Erkut Ay bleibt ein Hamborner Löwe
Donnerstag 04.06.20 16:50 Uhr|Autor: Hamborn 07 / Markus Oeste1.922
Foto: Volkhard Patten

Erkut Ay bleibt ein Hamborner Löwe

Landesliga, Gruppe 1: Missverständnisse um den 23-jährigen Abwehrspezialisten wurden beseitigt - Sportvorstand Ali Güzel findet deutliche Worte
In den vorigen Tagen sorgten Mitteilungen über den Wechsel des Abwehrspezialisten Erkut Ay von den Sportfreunden Hamborn 07 zu Liga-Konkurrent SV Genc Osman Duisburg für einige Aufregung und Irritationen. Spätestens am Mittwochabend entpuppte sich die Angelegenheit als großes Missverständnis oder Sturm im Wasserglas: Erkut Ay wird auch in der kommenden Saison das Löwen-Dress tragen. Der Verein erklärt das in einer Pressemitteilung, die ihr hier im Wortlaut nachlesen könnt.



"Nachdem 07-Cheftrainer Michael Pomp den Sachverhalt gegenüber der lokalen Presse bereits im Vorfeld in ein rechtes Licht rücken konnte, suchten Sportvorstand Ali Güzel und der Sportliche Leiter Sascha Wiesner zeitnah am Mittwoch das persönliche Gespräch mit Erkut Ay, da man bekanntlich besser miteinander als übereinander spricht.

In dem konstruktiven Gespräch, an dem auch der Bruder von Erkut Ay teilnahm, wurden die über den 30.06.2020 hinaus geltenden vertraglichen Vereinbarungen erörtert und beidseitig nochmals bestätigt.

„Erkut ist für uns ein enorm wichtiger Spieler. Wir haben uns deshalb auch jenseits der sportlichen Entwicklung um Erkut bemüht und uns für ihn eingesetzt. Dieses Engagement sehen wir durch den jetzigen Vertrag und seine Laufzeit angemessen honoriert“, konstatiert Ali Güzel, Sportvorstand der Hamborner Löwen und findet deutliche Worte: „Vor diesem Hintergrund halten wir - Spieler und Verein - uns an die Abmachungen und lassen uns hier nicht in die Parade fahren.“

Wir hoffen, die Angelegenheit damit abschließend geklärt zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Erkut Ay.

Die möglicherweise vor dem Hintergrund nicht oder nicht vollständig bekannter Absprachen entstandenen Missverständnisse bedauern wir, möchten aber auch anmerken, dass wir diese nicht zu vertreten haben."

Tabelle
1. Jahn Hiesf. (Ab) 2345 57
2. FSV Duisburg (Ab) 2333 52
3. SC West (Ab) 2335 49
4. Rather SV 2315 47
5. Frohnhausen 2316 39
6. Genc Osman 238 35
7. MSV Düsseld. 23-1 32
8. Schwarz-Weiß (Auf) 23-3 31
9. BW Mintard (Auf) 238 30
10. Burgaltend. 233 28
11. ESC Rellingh 23-3 28
12. FC Remscheid 22-9 26
13. DSV 1900 23-17 25
14. Hamborn 07 (Auf) 23-23 23
15. Wermelsk. (Auf) 23-15 22
16. SpVgg Steele (Auf) 22-24 17
17. VfB Speldorf (Ab) 23-31 17
18. VfB Solingen 23-37 17
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich