Von Österreichs 1. Liga zum SV Donaustauf
Dienstag 15.09.20 21:51 Uhr|Autor: Florian Würthele 8.260
Donaustaufs stellvertretender Geschäftsführer Michael Fischer (r.) mit Neuzugang Sandro Gotal. Foto: Verein

Von Österreichs 1. Liga zum SV Donaustauf

Der Bayernligist nimmt Sandro Gotal unter Vertrag. Für den Profistürmer ist es nach vielen Stationen im Ausland die erste in Deutschland.
Der SV Donaustauf untermauert seine Ambitionen mit einem Transferknüller. Wie der SVD am Dienstagabend mitteilte, spielt der langjährige Fußballprofi Sandro Gotal (29) ab sofort für den oberpfälzischen Bayernligisten. Gotal war während seiner Laufbahn in etlichen Ländern Europas aktiv und brachte es insgesamt auf über 200 Profieinsätze. Zuletzt spielte der gebürtigen Bregenzer für den österreichischen Erstligisten TSV Hartberg.


Die Verpflichtung Gotals hatte sich für den SV Donaustauf angeboten. Denn der 29-jährige Österreicher, dessen Eltern aus Kroatien stammen, ist in diesen Sommer nach Regensburg gezogen. Seine Frau stammt aus der Domstadt, sein Schwiegervater ist hier beruflich fest verwurzelt. Nun möchte sich auch der langjährige Fußballprofi in Regensburg niederlassen, sich eine berufliche Zukunft aufbauen. Nach seiner Corona bedingten Trennung vom TSV Hartberg hatte Gotal aus der 2. und 3. Liga Deutschlands kein passendes Angebot erhalten. Bei all seinen Stationen konnte der 1,85 Meter große Stürmer für Tore sorgen. Dementsprechend froh ist Donaustaufs Geschäftsführer Matthias Klemens über die gelungene Verpflichtung. Ein Transfer, der eigentlich für die wenigen verbleibenden Spiele der Saison und den Pokal übertrieben scheint. Die Tatsache, dass Sandro aber mit Familie in Regensburg lebt, hat uns veranlasst, trotzdem auf der Mittelstürmerposition nochmals nachzulegen, lässt Klemens verlauten.

Der Aussage von Donaustaufs Cheftrainer Franz Koller nach, passe Sandro Gotal mit seiner aggressiven Spielweise gut in das eigene Spielsystem. Er ist ein körperlich sehr robuster Spieler, gut im Abschluss, laufstark und arbeitet gut gegen den Ball“, hat Koller in den Trainingseinheiten während der letzten Wochen positive Eindrücke von seinem neuen Schützling gewonnen. Der 44-Jährige ergänzt: Wenn er sich richtig in die Mannschaft integriert, steht er uns bestimmt gut zu Gesicht.“ Gotal selbst kann sich vorstellen, dass es ihm in Zukunft sehr gut bei den Donaustaufern gefallen könnte.

In der Offensive sind die Staufer ohnehin hervorragend besetzt. Nun bekommen sie mit Sandro Gotal noch einen Spieler dazu, der vorne alle Positionen bekleiden kann. Bei seinen bisherigen Vereinen wurde der Österreicher überwiegend im Sturmzentrum eingesetzt. In 220 Pflichtspieleinsätzen erzielte Gotal laut transfermarkt.de 55 Tore.

Sandro Gotal ist in seiner Laufbahn viel herumgekommen. Die Liste seiner bisherigen Stationen ist lang. Und zwar war er schon in Österreich, der Schweiz, Kroatien, Polen, Litauen, Weißrussland, Israel und in der Türkei aktiv. Ein echter Wandervogel also, der überall auf höchstem Niveau, sprich in der ersten Liga des Landes, zu Einsätzen kam. Beachtlich sind die 34 Einsätze in der 1. österreichischen Liga, die der 29-Jährige beim Wolfsberger AC und zuletzt beim TSV Hartberg sammelte. Hinzu kommen unter anderem 79 Partien in der 2. Liga Österreichs und 32 in der 1. Liga Kroatiens.

Der jetzt aus 22 Feldspielern bestehende Kader des SV Donaustauf hat allerdings auch zwei Spieler verloren. Nach Sasha Diakiese, der zum VfB Straubing wechselte, wurde kürzlich auch der Vertrag von Innenverteidiger Vaclav Heger aufgelöst. Vaclav war die Ungewissheit in Bayern, ob und wann ein Re-Start erfolgt, zu groß. Wir sind seiner Bitte um eine Vertragsauflösung nachgekommen, als er ein gutes Angebot aus der 3. Liga in Tschechien erhalten hat“, informiert Geschäftsführer Matthias Klemens.

  


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
80% der Vereine wollen Re-Start 2020, 66% sind für Klage

Klares Ergebnis: Der Großteil der bayerischen Amateur-Klubs will schnellstmöglich zurück in den Wettkampf-Spielbetrieb - notfalls auch mit rechtlichen Schritten

Bayerns Amateurfußballer drängen mit überwältigender Mehrheit von über 80 Prozent auf ...

Florian Würthele - vor
Regionalliga Bayern
BFV will klagen – falls die Vereine es wollen

Update: Der Verband lässt seine Mitglieder abstimmen, ob er die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs gerichtlich erzwingen soll.

Hoffen, Bangen, Warten: Mehr blieb den bayerischen Amateurfußballern während der letzten Wochen nicht übrig. Keiner weiß, ...

PM / Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
BFV-Präsident Dr. Rainer Koch will erneut die Vereine abstimmen lassen.
EXKLUSIV: BFV lässt Vereine über Klage abstimmen

Streit eskaliert: Verband will bei positivem Votum juristisch gegen das Wettkampf-Verbot der Staatsregierung vorgehen +++ Abstimmung läuft bis Montag, 7. September 10 Uhr

Der Schlagabtausch zwischen dem Bayerischen Fußball-Verband und der Staatsregi ...

Sebastian Ziegert - vor
Regionalliga Bayern
Weiterhin nur Testspiele ohne Zuschauer dürfen im bayerischen Amateurfußball ausgetragen werden.
Kein Ligaspielbetrieb in Bayern: Maßnahmen bis 18.09. verlängert

Bayerische Staatsregierung durchkreuzt die Pläne des Amateurfußballs: Weiterhin nur Testspiele ohne Zuschauer erlaubt +++ Bayerischer Fußball-Verband informiert am Mittwoch über weiteres Vorgehen

Kein grünes Licht für den Amateurfußball. Bei der h ...

M.Willmerdinger / Presse BFV - vor
Regionalliga Bayern
Letzte Ausweg Spielabsage: Sehen sich Vereine nicht in der Lage, in der Kürze der Zeit die Hygiene-Auflagen umzusetzen, kann ein Spiel am 19. oder 20. September kostenfrei verlegt werden.
Regierung lässt Vereine zappeln: Kurzfristige Spielabsagen möglich

BFV reagiert auf die immer noch fehlenden verbindlichen Vorgaben aus der Staatskanzlei

In zwei Tagen soll es also wieder soweit sein: Der Wettkampfbetrieb in Bayern darf vor Zuschauern wieder aufgenommen werden. So sehr die Fußballfreunde von Aschaff ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Während in Bayern weiterhin strikt keine Zuschauer zugelassen sind, wird RB Leipzig zum Bundesligastart vor 8.400 Fans spielen.
Jetzt wird's richtig kurios: 0 Zuschauer in Bayern - 8.400 in Leipzig

Zum Bundesliga-Start am 20. September darf RB Leipzig wieder vor Fans spielen

Diese zwei Meldungen passen so gar nicht zusammen: Während die Amateurfußballer in Bayern nach dem Beschluss der Staatsregierung weiter bedröppelt in die Röhre schauen müss ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Am Samstag soll es auf den Sportplätzen Bayerns wieder wettkampfmäßig zur Sache gehen. Dazu müssen die Vereine aber einiges beachten.
200 Zuschauer "frei", Registrierung, Kiosk: Das ist das BFV-Konzept

Kurz vor dem Pflichtspiel-Start herrscht immer noch keine Klarheit +++ Verband informiert in Webinaren

Die Zeit drängt! Am gestrigen Dienstagnachmittag bzw. -abend informierte der Bayerische Fußballverband (BFV) die Vereine über das ausgearbeitete Hyg ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ab dem 19. September darf wieder gestartet werden - auch vor Zuschauern.
Freigabe erteilt: Spielbetrieb ab 19.9. vor maximal 400 Zuschauern

Durchbruch: Das erhoffte positive Signal aus der Staatskanzlei ist da

Hubert Aiwanger hatte sich schon für den Amateursport stark gemacht in den letzten Tagen. Die wohlwollenden Worte des stellvertretenden Ministerpräsidenten durften durchaus als Ind ...

PM / red - vor
Regionalliga Bayern
Viele Vereine fühlen sich alleine gelassen von der Politik, der BLSV informiert zum Stand der Dinge.
»Große Sorge«, aber Hoffnung auf Freigabe Mitte September

Bayerischer Landes-Sportverband hofft auf sinkende Corona-Fallzahlen und hofft dann auf Freigabe des Wettkampf-Spielbetriebs mit Zuschauern

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) informiert die bayerischen Sportvereine, dass aufgrund der wieder ges ...

Mathias Willmerdinger - vor
Regionalliga Bayern
Dr. Rainer Koch hat in einem Webinar über die weiteren Schritte des BFV informiert.
Spielpläne, Hygienekonzept, Verweigerer: BFV nimmt Stellung

Maximale Flexibilität bei der Spielplan-Gestaltung +++ Pläne sollen schon am Mittwoch für alle Ligen vorliegen

In einem Webinar hat sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) am Dienstagnachmittag zu den neuesten Entwicklungen geäußert. Wohlwollend ...

Tabelle
1. Pipinsried (Ab) 2462 66
2. Deisenhofen (Auf) 2315 44
3. Wasserburg (Auf) 248 42
4. Ingolstadt II (Ab) 2418 42
5. Schwabmünch. 2410 39
6. TSV Kottern 236 38
7. TSV 1860 II 240 33
8. Kirchanschör 23-5 31
9. FC Ismaning 236 30
10. Donaustauf (Auf) 22-8 29
11. TürkAugsburg (Auf) 23-1 28
12. SSV Jahn II 24-10 27
13. Dachau 65 24-16 27
14. TSV Landsb. (Auf) 23-7 25
15. Hankofen 23-8 24
16. Schw. Augsb. 24-19 23
17. SV Pullach 24-25 23
18. Nördlingen 23-26 14
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich