FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 10.09.17 21:00 Uhr|Autor: Max Mayer, MZ541
Donaustaufs Krystian Kowalczyk hat den Ball im Blick. Foto: Brüssel

Donaustauf siegt

Teammanager Stieglmair sieht aber Defizite: „Uns fehlt Tempo!“

Donaustauf. Der SV Donaustauf hat seine Pflichtaufgabe erfüllt. Zu Hause wollte die Mannschaft gegen den 1. FC Schwarzenfeld unbedingt drei Punkte einfahren. Am Ende gab es auch einen standesgemäßen 4:1-Erfolg.



Der SV war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und den Schwarzenfeldern spielerisch deutlich überlegen. Den ersten Treffer des Spiels erzielte einmal mehr Torjäger Nikola Vasilic in der 21. Minute. Beinahe hätte der Serbe die Führung für seine Mannschaft wenig später ausgebaut, traf aber nur den Pfosten.Die Hoffnung der Gäste, in Donaustauf etwas mitzunehmen, wurde nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff deutlich geringer. Erneut war es Vasilic, der vor dem Tor des Aufsteigers auftauchte und zum 2:0 einnetzte.

Der FC gab sich aber nicht auf, im Gegenteil, die Mannschaft stemmte sich gegen die Niederlage und Nicholas Binder konnte in der 57. Minute verkürzen. Max Klebl hätte wenig später dann sogar ausgleichen können, vergab die Chance jedoch. Der SVD machte dann seinerseits innerhalb von zwei Minuten durch Treffer von Walter Kirschner (68.) und Milenko Martinovic (70.) alles klar. Gänzlich zufrieden war Teammanager Mario Stieglmair trotz des klaren Sieges nicht. „Uns fehlt es klar an Power und Tempo. Wir haben heute außerdem einmal mehr zu viele Chancen zugelassen. Andreas Lengsfeld hat uns durchaus ein- bis zweimal im Spiel gehalten. Wir stecken im Niemandsland der Tabelle fest, was bei unserem Kader und den Sponsoren, die dahinterstehen, nicht unser Anspruch sein kann“, meinte der Österreicher.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.11.2017 - 1.502

Donaustauf setzt sich neue Ziele

Auch gegen Etzenricht kann der SV keine Punkte einfahren +++ Sowohl Abwehrarbeit als auch Chancenverwertung sind ausbaufähig

20.11.2017 - 465

Chamer 7:0-Kantersieg im Pandurenpark

Max Drexler und Michal Hvezda treffen jeweils dreifach für den ASV. Der SV Raigering war phasenweise völlig überfordert.

19.11.2017 - 380

Fischer traf zum 1:0 für Tegernheim

Team von Peter Dobler überrascht mit Remis in Hauzenberg.

19.11.2017 - 349

Labertal überwintert als Spitzenreiter

Michael Jäger erzielte seinen 25. Saisontreffer beim 3:0-Derbysieg über Mötzing

19.11.2017 - 241

Ganz großer Befreiungsschlag blieb aus

Der 1. FC Bad Kötzting und der TSV Bad Abbach trennen sich 0:0 +++ Die Rotblauen gehen dennoch zufrieden in die Winterpause

17.11.2017 - 235

Labertal kann als Spitzenreiter überwintern

Bach will mit dem Tabellenführer gleichziehen +++ Oliver Peinl trifft auf sein Ex-Team


Hast du Feedback?