FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 21.05.17 21:32 Uhr |Autor: Jonas Möhlenkamp
64

Tinnen und Emslage erleben kuriose Entscheidung.

Bei der Partie des SV DJK Tinnens gegen die zweite Mannschaft vom VfL Emslage ging es in der 2. Kreisklasse nur noch um den einstelligen Tabellenplatz. Beide Mannschaften haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.

Das Spiel am Freitag Abend begann etwas verspätet, da der Schiedsrichter die Spielfeldmarkierungen zum geplanten Anpfiff nicht klar erkennen konnte. Kapitän und erster Vorsitzender Michael Giesen musste somit den Platz erneut abzeichnen. Aber mit 10 Minuten Verspätung konnte die Partie nun beginnen.

Die Mannschaft aus Tinnen musste aufgrund von vielen verletzten Spielern auf Spieler der alten Herren zurückgreifen. Dieses hat aber keinen Qualitätsverlust gezeigt. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften auf dem selben Niveau unterwegs. Aber Tinnen konnte mehrere höherklassige Torchancen herausspielen, nur leider bei dem Abschluss hatten sie keinen Erfolg. Kurz vor der Halbzeit kam Niklas Tangen ganz alleine vor den Kasten vom VfL. Er hatte den Ball schon am Torwart vorbeigelegt aber dann noch wieder einen harken gemacht und somit dem Torwart den Ball direkt in die Arme geschossen. Beide Mannschaften kamen nach der Halbzeitpause wieder hochmotiviert auf den Platz. Nach einem Eckball vom VfL konnte Kai Völlering vollkommen frei zum Ball kommen. Dieser verwandeltete den Ball per direktabnahme zur 1:0 Führung. Die Mannschaft aus Emslage zog sich mit der ganzen Mannschaft in die eigene Hälfte zurück. Tinnen lief mit hohem Druck auf das gegnerische Tor zu. Nach einer zuckerflanke von Simon Möhlenkamp konnte Peter Jansen den Ball per Kopf verwandeln. Nach diesem Ausgleichstreffer hatte Tinnen noch mehrere hochklassige Torchancen. Bei der nächsten Ecke köpfte ein Verteidiger den Ball aus dem Strafraum. Der Rechtsverteidiger des DJK Tinnens (Volker Tiek) nahm diesen Abpraller direkt und nagelte den Ball in die kurze Ecke in den Winkel. Tiek ist bekannt für seine Distanzschüsse, welches er hiermit wieder unter Beweis stellen konnte. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Tinner Defensive kam Stürmer Bruns über Umwege zum Ball und verwandelte diesen eiskalt zum 2:2 Ausgleich. Die letzten 5 Minuten hatten noch viele Aufregungen in sich. Bei einem Zweikampf von Aydarus Rashid Farah und einem Verteidiger des VfL Emslages entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Die Spieler aus Emslage regten sich sehr stark auf. Doch Peter Jansen nahm den Ball und verwandelte den Strafstoß eiskalt im oberen rechten Eck. Der Schiedsrichter pfiff den Elfmeter aber wieder zurück und gab Abstoß für den VfL Emslage. Ein Riesen Tumult um den Schiedsrichter verunsicherte diesen, woraufhin dieser direkt die Partie Abpfiff. Die Begründung für die vorhergegangene Entscheidung war, dass Spieler der eigenen Mannschaft zu früh in den Strafraum gelaufen sein sollte. Das Regelwerk besagt, dass in diesem Fall der Strafstoß erneut ausgeführt werden muss. Auch die Analyse des Videomaterials der Zuschauer ergab, dass Spieler des VFL Emslages den Strafraum zu früh betreten haben und nicht die des DJKs. Nunja die Partie ging mit einem 2:2 Unentschieden zu Ende.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans für die Rege Beteiligung an unserem Heimspiel. Die nächste Partie des DJK's findet am Mittwoch den 24.05.17 in Schleper statt. Der VfL aus Emslage spielt am 28.05 Heim gegen Germania Twist.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.08.2017 - 1.525

Spannende Paarungen im emco-Kreispokal

SV Neubörger möchte Liga-Pleite wieder gut machen

11.08.2017 - 499

NFV Fussballhelden wurden geehrt

Ehrung im Sporthaus Klahsen, Aschendorf