FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 13.09.17 18:00 Uhr |Autor: Johan Holst 24

SV Dalberg zu Hause weiter ungeschlagen

Dalberger hadern mit der Chancenauswertung / Der 2:2-Ausgleichstreffer für die Heimelf fällt erst in letzter Sekunde

Am vorigen Sonnabend war die SG Lübstorf/Bad Kleinen II zu Gast auf dem Dalberger Sportplatz.



Die Gäste, die mit zwei Siegen und einem Unentschieden im Gepäck anreisten, starteten unerwartet verhalten. Die Dalberger ließen Ball wie Gegner laufen und erarbeiteten sich zu Beginn der Partie gleich zwei hundertprozentige Torchancen. Doch sowohl Christian Schulz als auch Raphael Wahl vergaben. So bekamen die Gäste mit fortschreitender Zeit Aufwind. Nach einem Fehler in der Dalberger Defensive fand ein Flankenball in Gäste-Angreifer Chris Dobrindt einen dankbaren Abnehmer (21.). Der Treffer zeigte Wirkung. Die Dalberger gaben das Heft des Handelns aus der Hand und bis zur Halbzeit spielte nur noch die SG Lübstorf/Bad Kleinen. Dabei kann sich die Heimelf bei ihrem Schlussmann Mario Helms bedanken. Der vereitelte mehrmals den Einschlag zum 2:0.

In der Halbzeitansprache wurde an den Kampfgeist der Mannschaft appelliert. Außerdem wollte Coach Jens Kagel mit Umstellungen von Felix Uhlmann und Raphael Wahl das Zentrum sowie den Angriff stärken. Dazu sollten mit Silvio Breitkreutz und Tony-Jan Kossack zwei frische Spieler für mehr Schwung sorgen. Doch bevor dies wirken konnte, erzielten die Gäste kurz nach Wiederanpfiff und einem erneuten Fehler der Dalberger das 0:2 (50.). An Aufgeben war beim SV jedoch nicht zu denken. Nur sechs Minuten später erzielte Philipp Mraz den Anschlusstreffer. Die Mannen von Trainer Kagel witterten Morgenluft und je länger das Spiel dauerte, desto wackliger wurden die Gäste. Dabei war die Chancenverwertung ein großes Manko der Heimelf. Viele Großchancen wurden zu fahrlässig vergeben. Der Ausgleich sollte nun erzwungen werden und alles wurde nach vorne geworfen. Die Gäste vergaben ihre Kontermöglichkeiten jedoch ebenso fahrlässig und verpassten es, den Sack endgültig zuzumachen. So blieb die Partie weiterhin offen. Und als die SG aufgrund eines Platzverweises (84.) und einer Verletzung nur noch zu neunt auf dem Feld stand, warfen die Dalberger in der Schlussphase noch einmal alles in die Waagschale. Der betriebene Aufwand sollte belohnt werden. Jan Wilke, der für Mraz, dem Torschützen zum 1:2, eingewechselt wurde, packte in der vierten Minute der Nachspielzeit aus zentraler Position die linke „Klebe“ aus. Ein Gäste-Spieler fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. Der viel umjubelte Ausgleich war zugleich Schlusspunkt dieser Partie.Es war ein sehr intensives Spiel, nach dessen Verlauf man über den Punkt froh sein kann. Einen Anstoß nimmt man im Dalberger Lager jedoch an der Vielzahl der vergebenen Chancen in der zweiten Halbzeit. Bei etwas mehr Konsequenz vor dem Tor wäre vielleicht auch ein Sieg drin gewesen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.11.2017 - 32

Kreisliga SN-NWM - Der 12. Spieltag

Alle Spiele des 12. Spieltags in der Übersicht

02.11.2017 - 25

Kreisliga SN-NWM - Der 11. Spieltag

Alle Spiele des 11. Spieltags in der Übersicht

16.11.2017 - 13

Kreisliga SN-NWM - Der 13. Spieltag

Alle Spiele des 13. Spieltags in der Übersicht

16.11.2017 - 6

Kreisliga SN-NWM E-Junioren Staffel I - Der 7. Spieltag

Alle Spiele des 7. Spieltags in der Übersicht

09.11.2017 - 5

Kreisliga SN-NWM E-Junioren Staffel I - Der 6. Spieltag

Alle Spiele des 6. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?