Emsbürens Fußballer unheimlich genervt
Mittwoch 06.01.21 15:30 Uhr|Autor: Emslandsport704
Foto: Franz Silies

Emsbürens Fußballer unheimlich genervt

Trainer hofft auf eine Weiterführung der Saison ab Anfang März
Emsbüren Jährlich grüßt das Murmeltier. Wie schon in der vergangenen Saison ist Concordia Emsbüren das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Sven Niemeyer muss sich steigern, damit sie die Klassen halten kann. Wie der Coach die bisherige Saison seiner Jungs einschätzt, wie die weiteren Planungen aussehen und ob er glaubt, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann, hat der 33-Jährige der Emslandsportredaktion verraten.


Herr Niemeyer, wie lautet Ihr Fazit der bisherigen sieben Partien?Aufgrund des Umbruches im Sommer war allen klar, dass es eine schwere Saison wird. Nichtsdestotrotz nervt es uns unheimlich, mit dem letzten Tabellenplatz in die „Winterpause“ zu gehen. Nach dem schwierigen letzten Jahr ging es zunächst darum, eine Mannschaft zu formen, die füreinander einsteht und die Attribute auf den Platz bringen kann. Der Saisonstart mit einer 1:3-Niederlage zu Hause gegen Wielen war nach einer ordentlichen Vorbereitung dann ein erster Rückschlag. In den darauffolgenden Spielen hatten wir mit Ausnahme von Salzbergen nur Mannschaften vor der Brust, die sich am Ende der Saison vermutlich in der oberen Tabellenhälfte wiederfinden. Unter dem Strich sind wir sicher nicht vollends zufrieden, aber ich glaube, wir sind auf einem richtigen Weg und werden diesen auch in Zukunft weiterverfolgen.

Wie sehen nach der angesetzten Pause die weiteren Planungen aus? Kann man überhaupt planen?Unsere Jungs halten sich in der fußballfreien Zeit eigenständig fit. Darüber hinaus planen wir unsere Vorbereitung für einen möglichen Punktspielstart am ersten März-Wochenende. Auch halten wir unsere Ohren offen, ob es auf dem Markt eventuell noch den einen oder anderen Spieler gibt, der uns zur Rückrunde qualitativ verstärken kann.

Sollte aus Ihrer Sicht zumindest das Training (ohne Duschen, Kabinen und Zusammensitzen im Nachhinein) in Kürze wieder erlaubt werden? Ich halte es nicht für sinnvoll, auf unserer Ebene in der Bezirksliga dieses eventuell auch nur geringe Risiko einzugehen. Auch vor Respekt gegenüber Menschen, die gesundheitlich und wirtschaftlich stark von der Pandemie betroffen sind, sollten wir auf unser Hobby so lange verzichten können, bis die Experten uns wieder grünes Licht geben.

Wie nahe ist Corona an Ihre Mannschaft herangekommen? Wir hatten in unserem Kader keinen positiv getesteten Spieler. Der ein oder andere musste sich aufgrund positiver Erkrankungen im näheren persönlichen Umfeld testen lassen, aber diese Ergebnisse fielen durchweg negativ aus.

Ihre eigene Einschätzung: Kann die Saison noch zu Ende gespielt werden? Ich glaube und hoffe natürlich, dass diese Pause und der Lockdown unsere Infektionszahlen in den kommenden Wochen senken lässt und eine Weiterführung der Saison ab Anfang März wieder möglich ist.

Wie sollte man Ihrer Meinung nach dem Jahreswechsel mit Blick auf die restliche Saison mit den übrigen Partien umgehen? Dadurch dass wir gesehen haben, wie schnell die Infektionszahlen wieder steigen können, würde ich aktuell befürworten, ausschließlich die Hinrunde zu Ende zu spielen und auf eine Auf- und Abstiegsrelegation zu verzichten. Die meisten Vereine haben noch zehn Spiele zu absolvieren. Diese könnte man dann ohne großen Termindruck in den Monaten März, April und Mai durchziehen.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Benjamin Kraus / Neue Osnabrücker Zeitung - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Fußballübungen auf Abstand - nicht nur der Nachwuchs hätte zumindest darauf sicher wieder Lust nach zuletzt tristen und bewegungsarmen Monaten. Foto: dpa/Philipp Brandstädter
Der Öffnungsplan: Perspektive mit eingebauter Notbremse

Kommentar zum Stufenplan-Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin

Osnabrück. Die ersten Lockerungen nach monatelangem Lockdown sorgen im Breitensport in Deutschland noch nicht für die große Rückkehr-Euphorie. Abhängig von regional ...

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Licht am Corona-Horizont?
Öffnungen für Kinderfußball bei Inzidenz unter 100?

Am Mittwoch beraten Bund und Länder erneut über den Corona-Lockdown

Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer beraten am Mittwoch über die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Klartext geht es um die Fr ...

Andreas Santner - vor
Kreisliga C Frankenberg
Saisonabbruch: HFV beendet Spielzeit 2020/21

Landespokal soll wohl fortgesetzt werden

Als erster deutscher Landesverband hat der HFV (Hamburger Fußballverband) am Donnerstagabend die aktuelle Saison 2020/21 abgebrochen. 87,8 Prozent von 128 teilnehmenden Vereinen stimmten auf dem außerordentlich ...

Emslandsport - vor
Bezirksliga Weser-Ems 3
Nach zehn Jahren erneut von Laxten nach Meppen

SVM II stellt Führungsspieler vor / Martin Raming-Freesen verlässt seine Brüder

Meppen Die U 23 des SV Meppen aus der Fußball-Bezirksliga hat das Führungspersonal für die nächste Saison gefunden. Trainer Tobias Bartels hat mit Simon Többen (Olympia ...

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
Ersehntes Signal für den Amateurfußball?

Beschlussvorlage: Sport im Freien mit bis zu 10 Personen soll ab Montag wieder möglich sein

Der Lockdown soll zwar verlängert werden, erste Lockerungen sind aber in Sicht, wie es in einer Beschlussvorlage heißt, über welche verschiedene Medien wie de ...

Emslandsport - vor
Bezirksliga Weser-Ems 3
NFV lässt Verlängerung der Saison zu

Barsinghausen Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hofft weiter, dass er die Saison in allen Altersklassen sportlich beenden kann. Er denkt über eine Verlängerung der Saison nach.

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Der Fahrplan zur Rückkehr zum Amateurfußball steht.
Inzidenz unter 100: Amateurfußball ab dem 22. März möglich

Mit einem Stufenplan schlagen Bund und Länder einen neuen Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein. Der Lockdown wurde indes bis zum 28. März verlängert

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwochabend haben Bund und Länder einen Weg zu Lock ...

FuPa Weser-Ems - vor
Bezirksliga Weser-Ems 5
NFV zuversichtlich für Re-Start

Saison soll weiter in allen Altersklassen sportlich beendet werden

Es ist ein wenig paradox: Am Freitagmorgen meldete der Hamburger Fußballverband, dass die aktuelle Spielzeit abgebrochen werden muss. Der Niedersächsische Fußballverband sieht das ande ...

NFV - vor
Landesliga, Staffel Nord Hannover
NFV: "Es besteht Hoffnung und Zuversicht"

Ziel bleibt, Saison sportlich zu Ende zu bringen

Im Nachgang zur Bund-Länder-Konferenz hat sich der Vorstand des Niedersächsischen Fußballverbandes am Donnerstagabend mit dem weiteren Umgang der derzeit unterbrochenen Saison 20/21 auseinandergesetzt. ...

Tabelle
1. SV Meppen II 827 22
2. Spelle-Ve. II 723 21
3. Altenlingen 810 17
4. SV Vorwärts 613 15
5. SVE Nordhorn 79 15
6. SV Langen 710 14
7. Bad Bentheim 73 13
8. Herzlake 8-3 11
9. ASC Wielen 7-5 8
10. Gildehaus 6-3 7
11. VFL WE NOH 6-5 7
12. Laxten 7-2 6
13. Leschede 8-5 5
14. Schwefingen 8-12 5
15. Freren 6-12 4
16. Salzbergen 7-15 4
17. Emslage 8-18 4
18. Emsbüren 7-15 3
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich