Aus der A-Junioren-Kreisliga ins Brandenburger Oberhaus
Mittwoch 30.10.19 12:18 Uhr|Autor: Marc Schütz 2.723
Dominik Tauber stand gegen Bernau das erste Mal in der Brandenburgliga im Tor. Der Altlüdersdorfer ist eigentlich noch Junioren-Spieler. Foto: Tauber

Aus der A-Junioren-Kreisliga ins Brandenburger Oberhaus

Dominik Tauber ist eigentlich Junioren-Keeper auf Kreisebene. Am Wochenende stand er zum ersten Mal in der Brandenburgliga der Männer zwischen den Pfosten - ein Interview.
Mit 18 Jahren bei einem Top-Klub der Brandenburgliga im Kasten stehen: Das ist das Ziel einiger junger Keeper im Land. Dominik Tauber aus Altlüdersdorf hat das am vergangenen Wochenende geschafft. Beim 1:1 gegen Einheit Bernau feierte er sein Debüt - wir haben uns mit ihm unterhalten. 


Mit 18 Jahren das Debüt in der Brandenburgliga, wie hat es sich angefühlt?

Es war ein tolles Gefühl! Die Woche davor war natürlich sehr aufregend und ich war voller Vorfreude. Die ganze Stimmung in Stadion war anders, als ich es sonst gewöhnt bin, und das ganze Spiel hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Spielpraxis hilft mir sicher auch dabei, mich weiterzuentwickeln.

Wie kam es zum Einsatz?

Alexander Walther, die Nummer eins bei uns im Team, war dienstlich verhindert und dann sollte ich einspringen. Ich wurde eine Woche vorher gefragt und dann stand es fest.

Seit den C-Junioren spielen Sie beim SVA: Was hat der Klub, was andere nicht haben?

Ich finde alles sehr familiär und auch gut für junge Spieler. Wir haben viele gute Junioren-Mannschaften und mir machte es bisher immer Spaß, mein bestes für den Klub und meine Mannschaft zu geben. Wenn man solange im Verein ist wie ich, dann merkt man einfach dass er etwas an sich hat, was manche Vereine nicht bieten können.

Nämlich?

Man kommt in die Kabine oder einfach zum Training und man fühlt sich gut aufgenommen. Man merkt, wie sich alle verstehen. Jeder kennt jeden und alle kommen gut miteinander klar. Die Zusammenarbeit zwischen den Teams ist sehr gut. Auch die Planung, zum Beispiel was Auswärtsspiele angeht, wie man dort hin- und wieder zurückkommt und so weiter: Es ist jedes Mal wieder perfekt organisiert.

Die Erste ist für diese Saison freiwillig in die Brandenburgliga gegangen. Was halten Sie von diesem Schritt und hätten Sie lieber in der Oberliga debütiert?

Als diese Entscheidung getroffen wurde, wusste ich noch nicht die Gründe. Ein ganz wesentlicher war, dass nach und nach die Zuschauer weniger wurden. Nachdem mir vieles erklärt wurde, halte ich den Schritt für richtig und bin froh mein Debüt in der Brandenburgliga gegeben zu haben. Zugegeben: Für mich persönlich wäre Oberliga natürlich noch besser gewesen. Aber je nachdem, was die Zukunft bringt, muss man sehen, ob wir als Mannschaft und als Verein das Projekt Oberliga wieder einmal angehen.

Und da sehen Sie sich auch? Was sind Ihre Ziele in Altlüdersdorf?

Meine Ziele sind eindeutig weiterhin in der ersten Männermannschaft zu spielen. Zurzeit beobachte ich das Spiel der Männer und lerne. Aber ich bin froh, Spielpraxis zu bekommen und werde dann weiterhin auf Einsätze warten. Sobald die Saison zu Ende und mein letztes Jahr mit den Junioren vorbei ist, werde ich sehen, wo meine Rolle in der Mannschaft ist.

Realistisch betrachtet: Haben Sie eine Chance in der Brandenburgliga-Elf?

Ich hoffe erst einmal darauf, dass ich von Alex Walther und den anderen Spielern noch mehr lernen kann. Und ja: Ich denke, dass ich dann noch mehr Spielzeit bekomme.

Die Fragen stellte Marc Schütz.

Profil: Dominik Tauber

Am kommenden Samstag ist der SV Altlüdersdorf beim FC Eisenhüttenstadt zu Gast. Anstoß im Stadion an der Waldstraße ist um 14 Uhr. Das Spiel live verfolgen: TICKER

 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tobias Röder - vor
Brandenburgliga
Der MSV Neuruppin konnte am 3. Spieltag einen Sieg einfahren gegen den FC Eisenhüttestadt.
Brandenburgliga: Der 3. Spieltag ist beendet

Oranienburger FC setzt sich an die Spitze und zwei Teams warten noch immer auf die ersten Punkte.

Der 3. Spieltag in der Brandenburgliga ist beendet, dabei konnte der Oranienburger FC einen hohen Sieg gegen Grün-Weiß Lübben einfahren. Der FC Eisenhütt ...

Dieter Bartsch - vor
Brandenburgliga
Werder hat das dritte Saisonspiel gegen Preussen Eberswalde verloren.
Werderaner FC unterliegt Preussen Eberswalde

MIT GALERIE: Viktoria verliert das zweite Spiel in Folge.

Der Werderaner FC Viktoria hat im dritten Saisonspiel gegen den FV Preussen Eberswalde, das zweite Spiel verloren.

Britta Gallrein - vor
Brandenburgliga
Jubeln konnten am Ende die Jungs von der TSG Einheit Bernau, sie gewannen das Derby gegen den FSV Bernau deutlich.
Klarer Derbysieg für die TSG Einheit Bernau im Stadt-Derby

MIT GALERIE: TSG Einheit Bernau kann das Stadt-Derby für sich entscheiden.

Im Bernauer Stadt-Derby der Brandenburgligisten TSG Einheit Bernau und FSV Bernau ließ Gastgeber Einheit nichts anbrennen. Mit 3:0 setzte sich die Elf von Trainer Nico Thomasc ...

Tobias Röder - vor
Brandenburgliga
Der 29- jährige Tijane Freitas dos Reis wird den Angriff des FSV Bernau ab sofort verstärken.
FSV Bernau: Hochkarätige Verstärkung für Brandenburgligisten

Er spielte bereits in der 1. Portugiesischen Liga und in der U21 Nationalmannschaft Portugals.

Dem FSV Bernau ist am Dienstag ein echter Transferkracher gelungen, die Bernauer konnten einen ehemaligen U21 Nationalspieler Portugals verpflichten. ...

Markus Pettelkau - vor
Brandenburgliga
Philipp Pönisch schirmt den Ball gegen Miersdorfs Marco Alisch ab.
FSV Bernau explodiert nach der Führung

Spiel gegen Miersdorf/Zeuthen plätschert eine Stunde lang vor sich hin.

Der FSV Bernau trifft aus dem Nichts und explodiert dann förmlich. Am Ende ein verdienter Sieg gegen Eintracht Miersdorf-Zeuthen.

Mitsch Rieckmann - vor
Brandenburgliga
Der dritte Spieltag in der Brandenburgliga steht an.
Der 3. Spieltag in der Brandenburgliga

IM TICKER: Falkensee-Finkenkrug gegen Einheit Bernau abgesagt, Klosterfelde und Altlüdersdorf eröffnen am Freitag.

Wieder kann in der Brandenburgliga kein kompletter Spieltag stattfinden. Bleibt Sachsenhausen an der Spitze und holen Eisenhüt ...

Ralf Leiskau - vor
Brandenburgliga
Einziger Wermutstropfen: Lukas Bianchini verletzte sich beim Spiel des OFC gegen Lübben.
Klarer Sieg für den Oranienburger FC gegen Grün-Weiß Lübben

Kein Zugriff für die Südbrandenburger Gäste beim OFC.

In einen wahren Torrausch spielte sich der Oranienburger FC beim Sieg gegen den SV Grün-Weiß Lübben.

Maximilian Girnt - vor
Brandenburgliga
Neuruppin erkäpft sich vor mehr als 300 Zuschauern den 1:2 Sieg.
Brandenburgliga: So sah der 4. Spieltag aus

Ein torreicher Spieltag geht zu Ende. Beim Stadtduell in Bernau gab es einen klaren Sieger. Im Tabellenkeller hat sich auch einiges getan.

Der 4. Spieltag in der Brandenburgliga ist beendet. Klosterfelde verpasst nach unglaublicher Aufholjagt die Pun ...

Matthias Haack - vor
Brandenburgliga
Torschütze: Yulian Vladimirov netzte gegen Peer Schiemann ein.
Die Veilchen unterliegen dem MSV

Neuruppin besiegt im Abendspiel den SVA mit 2:1 (0:0)

Der MSV Neuruppin arbeitet sich mit dem 2:1-Erfolg bei den Veilchen peu a peu an die Tabellenspitze der Brandenburgliga heran. Obwohl die Elf von Henry Bloch noch ein Spiel weniger als die Konkurre ...

MOZ.de / Matthias Haack - vor
Brandenburgliga
MSV Neuruppin-Torwart Sabri Vaizov.
Der MSV Neuruppin hat einen Hexer im Tor

Die Brandenburgliga-Torhüter aus Klosterfelde und aus Neuruppin boten Herausragendes.

Allein die Leistungen der beiden Schlussmänner ließen das Fußballherz höher schlagen. Was Dennis Tietz von der SG Union Klosterfelde und Sabri Vaizov vom MSV Neurup ...

Tabelle
1. RSV Eintr. (Auf) 1736 44
2. Neuruppin 1815 34
3. FC Frankfurt 1812 34
4. SVA (Ab) 1810 34
5. Lübben 197 34
6. Werder 186 29
7. Petershagen 1817 28
8. TuS 1896 187 28
9. TSG Bernau 188 27
10. Oranienburg 18-2 25
11. Eberswalde 1915 25
12. Klosterfelde 18-14 18
13. FSV Bernau 18-20 13
14. Miersdorf (Auf) 18-34 13
15. SV Falkensee 18-34 11
16. FC Eisenh. 17-29 10
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich