Justin Göke schießt die Kollerbecker zum Sieg
Montag 25.02.19 10:21 Uhr|Autor: Jonas Gröne187
Glückliche Sieger: Die Kollerbecker C-Junioren holten beim Steinheimer Karnevalscup den ersten Sieg bei einem Hallenturnier in dieser Saison.

Justin Göke schießt die Kollerbecker zum Sieg

Die JSG Kollerbeck gewinnt das Karnevals-Turnier der C-Junioren in Steinheim
 47 Sekunden vor Schluss gelang Justin Göke der umjubelte Siegtreffer für die JSG Kollerbeck beim Steinheimer Karnevals-Cup. Mit 1:0 siegten die Kollerbecker C-Junioren gegen den Titelverteidiger SV Steinheim II. Dritter wurde Steinheims erste Mannschaft.


In zwei Gruppen spielten acht Teams den Halbfinaleinzug unter sich aus. In der Gruppe A war der SV Steinheim mit sieben Punkten aus drei Spielen am Ende Gruppensieger. Nur gegen den Nachbarn aus Nieheim ließen die Steinheimer beim Eröffnungsspiel Punkte liegen (1:1). Punktgleich beendeten der FC Schlangen und Nieheim die Gruppenphase mit jeweils vier Zählern. Weil die Fortuna aus Schlangen ein Tor weniger kassierte, ging das Halbfinalticket an die lippischen Gäste. Die JSG Hügelland belegte den vierten Rang und holte einen Punkt im 1:1-Unentschieden gegen Schlangen. In der Gruppe B dominierten die Kollerbecker deutlich. Mit einem Torverhältnis von 6:0 holte die JSG souverän neun Punkte. Zweiter wurde Steinheim II mit sechs Punkten. Im direkten Duell siegten die Kollerbecker mit 3:0. Durch einen 2:0-Sieg konnte die JSG Bergheim vor Altenbeken den dritten Platz festigen.
In den Halbfinals erlebten die Zuschauer ein Torfestival. Satte elf Tore fielen in zwei Partien. Mit 6:0 spielten sich die Kollerbecker in einen Torrausch gegen Schlangen. Steinheim II siegte im vereinsinternen Duell mit 5:0. Im Spiel um Platz drei gewann der Gastgeber deutlich mit 5:1. Im Finale trafen die JSG Kollerbeck und der SV Steinheim II aufeinander. In der Gruppenphase unterlagen die Steinheimer noch 0:3 gegen Kollerbeck. Davon war im Finale zunächst nichts zu spüren. Mit einem Lattentreffer verzeichneten die Emmerstädter die erste Großchance der Partie. Der Gastgeber baute im Anschluss weiterhin Druck auf. „Wir haben uns mit allen Mitteln gewehrt“, meinte Kollerbecks Trainer Bernd Herwing nach dem Spiel. Das Kollerbecker Abwehrbollwerk hielt stand. Auch Kollerbecks Keeper Ben Rasche sicherte seinen Kasten souverän und ließ im ganzen Turnier kein Gegentor zu. 47 Sekunden vor Schluss nutzten die Kollerbecker dann ihre Konterchance. Dabei stand vor allem der Kollerbecker Justin Göke im Fokus, der im Turnier mit fünf Treffern bester Torschütze war. Nachdem Göke einen Steinheimer Angriff in der eigenen Hälfte klärte, traf der Kollerbecker Goalgetter zum umjubelten 1:0-Siegtreffer für die JSG. Die Steinheimer hatten mit einem weiteren Aluminiumtreffer noch Pech. „Wir sind im Turnier immer besser geworden. Im Halbfinale haben wir auch spielerisch überzeugt. In der Mannschaft hat alles gepasst“, freute sich Kollerbecks Coach Herwing über den ersten Turniererfolg in dieser Hallensaison. Steinheims Trainer Heinz Trompeter zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Das war ein faires Turnier. Wir waren im Finale mit Latte und Pfosten nah dran“, so Trompeter.

FuPa Hilfebereich