FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 17:55 Uhr|Autor: Aike Fokkena
634

Stern und Union wollen in die Regionalliga

Vor dem Spitzenspiel am Sonntag endete die Meldefrist für die kommende Regionalligasaison
Am Sonntag kommt es zum ShowDown in der Frauen-BerlinLiga: Der Tabellenführer SFC Stern empfängt den Tabellenzweiten 1.FC Union Berlin II. Beide Teams kämpfen um den Meistertitel Berlins und, wie heute bekannt wurde, auch um einen etwaigen Aufstieg in die Regionalliga.

- - - - - - - - Meldefrist zur Regionalliga beendet - - - - - - - - - - -


Am heutigen Donnerstag, 15 Uhr, endete die Meldefrist für die Bewerbung zur NOFV Regionalligasaison 2017/2018. Aus Berlin findet man unter den Bewerbungen die momentanen Top-Teams der BerlinLiga vom SFC Stern 1900 sowie der Bundesligareserve vom 1.FC Union Berlin. Das dritte Team im Spitzentrio, der aktuelle Berliner Meister SV Blau-Gelb Berlin, würde im Falle einer Qualifikation wie im Vorjahr auf ihr Aufstiegsrecht verzichten. 

Wichtig zu beachten ist hierbei, dass die zweite Mannschaft von Union nur aufsteigen kann, wenn die erste Mannschaft in der zweiten Bundesliga die Klasse hält. 


- - - - - - - - - Topspiel der BerlinLiga am Wochenende - - - - - - - -

Passend dazu treffen am kommenden Sonntag die beiden aufstiegswilligen Mannschaften aufeinander. Viele erwarten eine ähnlich packende Partie wie im Hinspiel, als Union durch Tore von Kaya (17.), Trommer (22.) und Thomas (43., FE) bei einem Gegentreffer von Lange (35.) schon zur Pause mit 3-1 vorne lag. Stern drehte allerding in Halbzeit zwei sofort auf und glich durch Treffer von Fiebig (47.) und Kuntz-Schönitz (50.) schnell aus. Stern drängte auf den Sieg und wollte die drei Punkte, die nach dem zweiten Treffer von Kaya (86.) aber in weite Fernen rutschten. Nicole Schröder sicherte ihren Farben mit dem 4-4 in der Nachspielzeit zumindest noch den einen verdienten Punkt. 



F: Stern 1900 Frauen


Seit dem 4-4 ist ein gutes halbes Jahr vergangen. An der Ausgangsposition hat sich für beide Teams nicht viel verändert, beide stehen immer noch im Spitzentrio der Liga. Wenn man einen Favoriten für das Spiel ernennen muss, ist das wohl der aktuelle Tabellenführer aus Steglitz. Die Sterner sind in dieser Saison weiterhin ohne Niederlage, beendeten die fast endlose Serie ohne Niederlage vom Meister SV Blau-Gelb Berlin eindrucksvoll mit 3-0 und sind außerdem noch ohne jeglichen Punktverlust im Jahre 2017. 

Doch auch Union ist nicht zu unterschätzen, spielte in diesem Jahr bisher sehr souverän und leistete sich nur Patzer gegen den Aufsteiger aus Lichtenberg (1-3) und ein Unentschieden gegen den Konkurrenten Blau-Gelb (2-2). Dadurch ist man in der Verfolgerposition, hat allerdings nur zwei Punkte Rückstand auf den kommenden Gegner. 

Das Spiel hat fast einen finalen Charakter, denn sollten die Sterner Damen die drei Punkte bei sich behalten würde  man die Unioner auf 5 Punkte distanzieren, Blau-Gelb könnte maximal bis auf 4 Punkte folgen (Ein Sieg gegen BW Hohen Neuendorf II eingeschlossen). Bei noch 4 ausstehenden Spielen wäre dies mit Sicherheit eine Art Vorentscheidung im Kampf um den Meistertitel. 

Um 14 Uhr erfolgt der Anstoß, leiten wird die Partie Ewelina Kolodziejczyk. Ihr assistieren werden Denis Aylin Acur sowie Saida Barthels. Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg!

In unserem Spieltagsbericht erfahrt ihr am SonntagAbend natürlich wieder alle Informationen. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.08.2017 - 1.498

Die FuPa-Prognosen für die Landesligen

Hilalspor und Wilmersdorf Favoriten, Aufsteiger tun sich schwer

09.06.2017 - 1.341
1

Die Saison im Berliner Frauenfussball

Wir geben einen Überblick über die Resultate der Saison 2016/17!

28.06.2017 - 857

Blau-Gelb trennt sich vom Trainer

Außerdem steht ein weiterer Abgang fest.

24.06.2017 - 848

Stern rüstet für die Regionalliga auf

Vom Berliner Meister wechseln gleich drei Spielerinnen nach Steglitz

19.06.2017 - 839

Frauen BerlinLiga - Elf des Jahres!

Knapp drei Wochen nach Saisonende präsentieren wir die FuPa Elf des Jahres der Frauen-BerlinLiga.

17.08.2017 - 702

Die 11teamsports Berlin-Liga nimmt Fahrt auf

Erhan Bahceci schießt Croatia an die Tabellenspitze +++ Aufsteiger Sparta Lichtenberg hat schon sechs Punkte +++ Geheimfavorit Hellas-Nordwest nach zwei Niederlagen im Tal der Tränen