Stabübergabe im Hinterland
Freitag 31.07.20 22:00 Uhr|Autor: Hinterländer Anzeiger121

Stabübergabe im Hinterland

HINTERLAND: +++ Diether Achenbach löst Heinz Schmidt als Kreisfußballwart ab +++

Stabübergabe an der Spitze des Fußballkreises Biedenkopf. Zum Nachfolger von Heinz Schmidt (links) haben die Delegierten der Hinterländer Fußballvereine am Freitagabend auf dem Kreisfußballtag in der Dautphetaler Hinterlandhalle Diether Achenbach (rechts) gewählt. Sie folgten dem Vorschlag des scheidenden Kreisfußballausschusses damit einstimmig. Der 59-jährige Wiesenbacher gehört dem Kreisfußballausschuss seit 2008 als Koordinator für Qualifizierung an, war zuvor aber bereits 20 Jahre lang als Kulturwart (Achenbach: „Den Posten kennt heute keiner mehr“) und Referent für pädagogische Ausbildung im Kreisjugendfußballausschuss tätig. Der Verwaltungsangestellte beim Jobcenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist als Inhaber der Trainer-C-Lizenz auch ein Mann der Praxis. Heinz Schmidt, der das Amt des Kreisfußballwarts ein Jahrzehnt lang bekleidet hat, wurde zum Ehrenkreisfußballwart erhoben. Zum Stellvertreter Achenbachs wurde Dietmar Becker (SSV Steinperf) gewählt. Timo Heck (FSV Friedensdorf) bleibt für weitere vier Jahre Kreiskassenwart. Den Vorsitz im völlig neu besetzten Kreissportgericht führt künftig Thomas Biek aus Dautphe. Der Nachfolger von Erhard Fuchs (der dem Kreisrechtsausschuss/-sportgericht 44 Jahre lang angehörte), dürfte sich als Fachanwalt für Familienrecht schnell ins neue Metier einarbeiten. Abgesegnet hat der Kreisfußballtag die Ergebnisse der bereits im Februar vollzogenen Wahlen zum Kreisschiedsrichterausschuss (Obmann wie bisher Lars Braun) und zum Kreisjugendausschuss mit dem neuen Kreisjugendfußballwart Jörg Sperling an der Spitze. Ausführlicher Bericht folgt (jpk). Foto: Jens Schmidt






FuPa Hilfebereich