FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 11.08.17 07:59 Uhr|Autor: SWP / Gerold Knehr469
Kehrt wohl zurück in die Startformation: David Braig. F: Fundel

Spatzen: Schafft Baierl gegen Offenbach zum dritten Mal die Wende?

SSV Ulm 1846 Fußball zuhause gegen Kickers Offenbach
Drei Siege nach zwei Auftaktniederlagen – Trainer Stephan Baierl hat dies mit dem SSV Ulm 1846 Fußball bereits zweimal geschafft. Am Samstag gegen die Kickers Offenbach soll nun wieder die Wende geschafft werden.

Seit 2012 trainiert Stephan Baierl Fußball-Männer – weshalb der 40 Jahre alte Coach des SSV Ulm 1846 Fußball sich selbst genügend Erfahrung bescheinigt. Die benötigt er vor dem Heimspiel am Samstag (14 Uhr/Donaustadion) gegen die Offenbacher Kickers nun mehr denn je. Denn bereits zum dritten Mal hat Baierl eine Punktspielsaison bei den Spatzen mit zwei Niederlagen begonnen (zuvor 2012 und 2016). Zudem macht das mühsame 1:0 in der zweiten WFV-Pokalrunde beim Landesligisten TSV Buch nicht gerade Mut.

Gleichwohl geht Baierl nach dem 1:4 gegen den 1. FC Saarbrücken und dem 4:5 beim VfB Stuttgart II nach außen hin recht unaufgeregt in die morgige Begegnung. „Wir werden den Fokus auf die Defensive legen, wollen versuchen, den Gegner von unserem Strafraum fern zu halten und ihm möglichst wenig Torchancen zu lassen“, spricht er aus, worauf nach der Flut von Gegentoren der Schwerpunkt gegen die Kickers liegen soll. Eine „Abwehrschlacht“ jedoch soll es im Donaustadion nicht geben. Das spielerische Potenzial, das in dieser Spielzeit noch nicht richtig zum Zuge gekommen ist, soll nicht brach liegen bleiben. „Vorne haben wir das Personal, das Spiele für uns entscheiden kann“, vertraut er seiner Offensive.

Baierls Ziel ist es, den „Turnaround“ zu schaffen, sprich: die Wende zum Besseren: „Alle müssen heiß darauf sein.“ Wer dies bewerkstelligen soll, ist noch nicht klar. Außer den weiterhin fehlenden Vinko Sapina, Florian Krebs und Alper Bagceci ist morgen das Mitwirken von Johannes Reichert (leichte Oberschenkelzerrung), Steffen Kienle (in Buch umgeknickt) und Fabian Gondorf (Oberschenkelprobleme) fraglich. Dagegen darf Stürmer David Braig mit einer Rückkehr in die Startformation rechnen: „Er hat gut trainiert und ist heiß.“

2012 und 2016 hat Stephan Baierl übrigens den ersehnten „Turnaround“ geschafft. Auf die zwei Auftakt-Niederlagen folgte jeweils eine Serie mit drei Siegen. Eine Wiederholung wäre wünschenswert.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.10.2017 - 832
1

Stuttgarter Kickers feuern Trainer Kaczmarek

Die Blauen handeln und trennen sich von Tomasz Kaczmarek

16.10.2017 - 722

Bezirksliga: Keiner ist mehr ungeschlagen

Niederlagen für die SSG Ulm und SV Tiefenbach - die Spielberichte

17.10.2017 - 241

Profi-Vertrag für Merk

16.10.2017 - 213

Viel Stückwerk, aber die Serie der Spatzen hält

Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball mit Remis gegen den FSV Frankfurt

16.10.2017 - 165

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

16.10.2017 - 149

Ein fast perfekter Tag für den VfB Stuttgart II

Das Team von Andreas Hinkel gewinnt gegen Mannheim