FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 23.07.17 07:54 Uhr|Autor: SWP / Gerold Knehr1.524
Steffen Kienle (SSV Ulm 1846 Fussball) im Duell gegen Konstantinos Stafylidis (FC Augsburg). Eibner-Pressefoto

Schwörsamstagsspiel: Spatzen schlagen sich wacker gegen den FCA

SSV Ulm 1846 Fußball für das Auftaktspiel gegen den 1. FC Saarbrücken weitgehend fit
Der SSV Ulm 1846 Fußball schlug sich eine Woche vor dem Start der Regionalliga in seinem letzten Testspiel gegen Bundesligist FC Augsburg beim 2:3 sehr wacker.

Eine Woche vor dem Regionalliga-Start hat sich der SSV Ulm 1846 Fußball beim 2:3 (0:1) im letzten Test gegen den Bundesligisten FC Augsburg gut geschlagen. Die Spatzen sind für das Auftaktspiel am kommenden Freitag gegen den 1. FC Saarbrücken weitgehend fit.

Luca Graciotti mit seinem Treffer zum 1:1 (50.) und David Braig, der das Tor zum 2:3-Endstand (87.) erzielte, trafen für die Ulmer, die ohne acht verletzte oder geschonte Spieler auskommen mussten. Bei den Spatzen fehlten neben den Langzeitverletzten Florian Krebs, Vinko Sapina, Alper Bagceci und Deniz Bihr auch Johannes Reichert und Michael Schindele. Die beiden Innenverteidiger hoffen, rechtzeitig bis zum Saisoneröffnungsspiel wieder fit zu werden. Fabian Gondorf (Probleme am Hüftbeuger) wurde vorsichtshalber geschont, Felix Nierichlo fehlte aus privaten Gründen (Trauzeuge bei der Hochzeit seines Bruders).

Tim Göhlert Fels in der Abwehr

Im ersten Durchgang überließen die Ulmer dem Bundesligisten nur wenige Torchancen. Als Fels in der Abwehr erwies sich Tim Göhlert, dem allerdings in der achten Minute ein (folgenloser) Fauxpas in Form eines missglückten Rückpasses unterlief. Doch diese Szene rüttelte den erfahrenen Stand-by-Spieler wach. In der Folge verlor er kaum einen Zweikampf mehr. Michael Gregoritsch brachte den Bundesligisten mit einem Lupfer (25.) in Führung. Den Ausgleichstreffer des agilen Luca Graciotti bereitete, wie am Ende auch Braigs 2:3, der in der Pause eingewechselte Tino Bradara vor.

Im Lauf des zweiten Durchgangs schwanden den Ulmern nach und nach die Kräfte. Ab der 70. Minute veranstaltete der FC Augsburg ein Art Scheibenschießen, bei dem der zur Halbzeit für den recht wenig beschäftigen Holger Betz eingewechselte Torhüter Kevin Birk sich mehrfach mit tollen Paraden auszeichnen konnte. Bei den Treffern von Konstantions Stafylidis (73.) zum 1:2 und Shawn Parker (84.) zum 1:3 war Birk chancenlos.

Jahn Regensburg schlug den FCA

Der FC Augsburg war mit 36 Spielern angereist, Trainer Manuel Baum setzte beim Fußball-Dreier alle ein. Vor der Begegnung gegen die Spatzen hatte sich der FCA überraschend dem Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg mit 1:2 (1:2) geschlagen geben müssen. Sargis Adamyan (15.) und der ehemalige Ulmer Marco Grüttner (40.) trafen für die Oberpfälzer, Dong-Won Ji (34.) hatte vorübergehend ausgeglichen.

„Für alle drei Mannschaften waren es gute Tests. Die Ulmer haben einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht“, sagte Stefan Reuter, Geschäftsführer beim FC Augsburg und Weltmeister 1990.

Überschattet wurde der Schwörsamstags-Kick, den 2051 Zuschauer im Donaustadion verfolgten, von der Nachricht vom Tod des langjährigen Ulmer Jugendspielers Ufuk Dogan, der vor einem Jahr von der U 23 der Spatzen zum Bezirksligisten Türkspor Neu-Ulm gewechselt war. Der 23 Jahre alte Fußballer starb an den schweren Verletzungen, die er sich zu Beginn der Woche bei einem tragischen Unfall zugezogen hatte. Der SSV 46 spielte in Trauerflor und hielt vor Beginn der zweiten Halbzeit eine Schweigeminute ab.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.09.2017 - 426

Für die Spatzen startet eine wichtige Pflichtspiel-Serie

Fünf Partien in 15 Tagen

23.09.2017 - 391

Steffen Kienle: Vom Joker zum Dauerbrenner beim SSV

Wegweisendes Heimspiel gegen Röchling Völklingen

24.09.2017 - 79

Wundertüte Walldorf

Remis beim Tabellenführer +++ Sogar eine 2:0-Führung verspielt

24.09.2017 - 64

Stulin stellt die Weichen auf Sieg

Wormatia Worms bezwingt die VfB-Zweite mit 3:0 +++ Gösweiner entscheidet per Doppelpack

24.09.2017 - 58

Maurice Müller lässt den Haarwasen jubeln

RL SÜDWEST: +++ Mittelfeldspieler des TSV Steinbach mit Tor des Tages gegen harmlose Freiburger Resrerve +++

24.09.2017 - 37

Ein Befreiungsschlag

Spatzen feiern mit dem 2:0 gegen Völklingen ihren ersten Saisonsieg +++ Trotz aller Freude hatte der Ulmer Trainer Tobias Flitsch auch etwas zu bemängeln