FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 23.06.17 06:17 Uhr|Autor: SWP / gek1.248
Nicht amüsiert: Vorstand Anton Gugelfuß. Foto: Schulz

DFB hatte Bedenken wegen Fenerbahce-Testspiel in Ulm

DFB mit Sicherheits-Bedenken - Anton Gugelfuß gibt die Suche nach einem zweiten Gegner für den FC Augsburg nicht auf
Weil der DFB Sicherheits-Bedenken hatte, fällt ein Testspiel von Fenerbahce Istanbul in Ulm aus.

Es war alles angerichtet für den Doppelpack am Freitag vor Schwörmontag im Donaustadion. Erst sollte Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball gegen den Bundesligisten FC Augsburg antreten, zwei Stunden später der türkische Traditionsklub Fenerbahce Istanbul auf die Augsburger treffen, deren Trainer Manuel Baum mit all seinen zirka 30 Profis an die Donau reisen will. Die Polizei, die Stadt, der Württembergische Fußball-Verband hatten ihr O.k. zu diesen beiden Spielen gegeben. Nur der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zögerte. Die Zentrale Infostelle des Verbands wollte eine mögliche Fanproblematik genauer überprüfen, was einige Tage in Anspruch genommen hätte, bevor sie eine internationale Spielgenehmigung erteilt hätte.

Die Verantwortlichen  des 19fachen türkischen Meisters waren darüber nicht amüsiert und sagten ihren Trip nach Ulm ab. Stattdessen soll Fenerbahce nun zwei Tests in der Schweiz austragen.

Auch Ulms Sportvorstand Anton Gugelfuß war bedient. Er hatte sich stark für den Doppelpack im Donaustadion eingesetzt. „Das ist nicht nur für uns, sondern vor allem für die zahlreichen Fans, die sich auf die Türken gefreut haben, jammerschade. Aber ich bleibe am Ball und versuche, den Augsburger Wunsch nach zwei Spielen zu erfüllen und einen anderen Gegner zu verpflichten. Wenn alle Stricke reißen, gibt es halt nur das Spiel Ulm – Augsburg.“

Die Mannschaft des SSV 46 hat unterdessen die ersten Einheiten im Trainingslager Sulzberg absolviert. Auf der Anfahrt hatte sei auf dem Hindelanger Klettersteig Halt gemacht. „Das war nicht ohne. Keiner unserer Spieler hatte Erfahrung auf solch einem Terrain. Aber alle haben sich tapfer geschlagen“, sagte der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht über die „erfolgreiche teambildende Maßnahme“.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.07.2017 - 1.907

Der Pokal bleibt in Bahlingen

Gastgeber Bahlinger SC gewinnt den 33. Kaiserstuhlcup +++ 2:0-Erfolg gegen Stuttgarter Kickers nach 1:1-Unentschieden gegen Kickers Offenbach im Blitzturnier

30.07.2017 - 628

Schmidt zerlegt Ulmer Spatzen

Zum Saisontakt der Regionalliga Südwest 2017/2018 empfing der SSV Ulm im heimischen Donaustadion den 1.FC Saarbrücken. Am Ende ging Ulm mit 1:4 baden und Saarbrücken bejubelte dank eines Doppelpacks von Patrick Schmidt den ersten Saison-Dreier.

21.07.2017 - 622

Merle zurück - Sattorov bleibt ein Löwe

Ingmar Merle bleibt der Region erhalten +++ Rolf Sattorov schlägt angebote aus und bleibt dem KSV treu

17.07.2017 - 444

Kickers verpflichten Nationalspieler von Papua-Neuguinea

Mit der Verpflichtung von Alwin Komolong ist der Kader der Stuttgarter Kickers komplett

25.09.2017 - 384

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

26.09.2017 - 176

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

Tabelle
1. Elversberg 3640 78
2. SV Waldhof 3626 76
3. Saarbrücken 3619 69
4. Hoffenheim II 3629 57
5. Steinbach 3613 56
6.
Worma. Worms 367 52
7.
VfB Stuttg. II (Ab) 363 52
8.
TuS Koblenz (Auf) 361 52
9.
SSV Ulm 1846 (Auf) 362 51
10. KSV Hessen 36-8 49
11.
FCA Walldorf 36-8 47
12.
Offenbach * 3610 44
13. Stg. Kickers (Ab) 362 44
14. Pirmasens 36-17 42
15. FC Homburg 36-18 41
16. FC K´lautern II 36-13 36
17. Watzenborn (Auf) 36-26 35
18. Eintr. Trier 36-14 33
19. Nöttingen (Auf) 36-48 28
* Kickers Offenbach: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen