FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 12.08.17 18:23 Uhr|Autor: Andreas Kempe
2.241
Nils Laabs köpft zum 3:1 ein.

Jeddeloh holt ersten Regionalliga-Sieg

Der erste Sieg in der Fußball-Regionalliga ist perfekt: Der SSV Jeddeloh besiegte im Heimspiel Eutin 08 am Samstagnachmittag vor 633 Zuschauern ...

Der SSV Jeddeloh besieg

te im Heimspiel Eutin 08 am Samstagnachmittag vor 633 Zuschauern in der heimischen 53acht-Arena mit 4:1 (2:0).

Den Jeddelohern gelang ein Start nach Maß: Bereits in der zweiten Minute gelang den Ammerländern die Führung. Nils Laabs legte nach einer Flanke per Kopf in die Mitte ab, Kapitän Kevin Samide schob ohne Probleme ein. Sicherheit brachte der Vorsprung den Gastgebern aber nicht.

Immer wieder waren es in einer ansonsten ausgeglichenen Partie Fehler in der Defensive, die Eutin Chancen ermöglichten. So zum Beispiel in der zwölften Minute, als der ansonsten souveräne Innenverteidiger Luka Tomas einen Rückpass zu Torhüter Oliver Meyer zu kurz ansetzte. Auch bei einem Abspracheproblem zwischen dem Mittelfeldspieler Keven Oltmer und seiner Defensivreihe hatte der SSV Glück, dass die Gäste die Chance nicht nutzten. Ebenfalls nicht bestraft wurde, dass Keeper Meyer bei einem Zuspiel wegrutschte.

Gegen Mitte der ersten Hälfte konnten die Jeddeloher ihre Fehler aber abstellen. Die Ammerländer hatten mehr vom Spiel, ohne sich jedoch gute Chancen herauszuspielen. Ein geblockter Schuss von Marcel Gottschling sollte lange Zeit die einzige Gefahr für das Eutiner Tor bleiben.

Erst in der Nachspielzeit wurde der SSV wieder gefährlich. Samide wurde im Strafraum ungeschickt zu Fall gebracht, Schiedsrichter Fabian Porsch entschied auf Elfmeter. Florian Stütz verwandelte sicher zum 2:0.

Auch im zweiten Durchgang konnten sich die Jeddeloher nicht wirklich verbessert zeigen. Doch auch die Eutiner Harmlosigkeit blieb konstant. Rico Bork verpasste in der 50. Minute aus kurzer Distanz freistehend.

Rund 20 Minuten später war das Glück der Ammerländer aber aufgebracht. Nach einem Rückpass von der Grundlinie standen gleich zwei Eutiner ganz frei. Benjamin Petrick gelang der Anschlusstreffer.

Den Sieg ließen sich die Jeddeloher aber nicht mehr nehmen. Einen starken Spielzug über Gottschling und Florian Stütz vollendete Laabs per Kopfball zum 3:1 (76.). Der erst kurz zuvor eingewechselte Mario Fredehorst erhöhte acht Minuten auf 4:1. Aaron Thalmann hätte nach tollem Solo kurz vor dem Ende sogar noch auf 5:1 erhöhen können.


GALERIE SSV Jeddeloh - Eutin 08



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.08.2017 - 1.087

SSV Jeddeloh nach Elfmeterdrama im Halbfinale

Sie führten in der zweiten Halbzeit bereits mit zwei Toren, doch am Ende musste der SSV Jeddeloh sein Glück im Elfmeterschießen erzwingen.

16.08.2017 - 504

Gelingt der Gang ins Halbfinale?

18.08.2017 - 277

Hybrid-Platz nach zwei Jahren fertig

Drochtersen/Assel weiht neuen Sportplatz ein

18.08.2017 - 191

Mit Kapitän auf Erfolgskurs

18.08.2017 - 169

Edewecht empfängt Wiefelstede II

18.08.2017 - 80

Das Lob gehört am Sonntag schon wieder der Vergangenheit an

LSK erwartet mit Weiche Flensburg einen der Saisonfavoriten