FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 11.11.17 08:30 Uhr|Autor: Dieter Krelle, MZ150
Der SSV Jahn II will den Gegner erneut nicht zur Entfaltung kommen lassen. Foto: Brüssel

SSV Jahn II im Heimspiel klarer Favorit

Der Spitzenreiter der Fußball-Landesliga Mitte nimmt den Tabellenletzten 1. FC Schwarzenfeld nicht auf die leichte Schulter.

Landesliga-Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg II kann es auch ohne Profiunterstützung. Mit dem 1:0 im Nachholspiel gegen den TSV Bogen bauten die Schützlinge des Trainer-Gespanns Yavuz Ak/Martin Reißer ihr Punktepolster auf acht Zähler aus. Und diesen Vorsprung mit dem 17. Saisonsieg zumindest zu halten, ist die Aufgabe am Sonntag um 14 Uhr im letzten Heimspiel des Bayernliga-Absteigers (51 Punkte) vor der Winterpause gegen den als Tabellenletzter anreisenden Aufsteiger 1. FC Schwarzenfeld (12 Punkte).



Dass der Youngster-Kader des Jahn auch das Fehlen von Christian Kappacher, des gesperrten Sebastian Semmler und die verletzungsbedingte Auswechslung von Maximilian Wolf zur Pause verkraftete, spricht für die kontinuierliche Entwicklung des Teams, in dem auf dem Allwetterplatz U19-Spieler wie Amir Bako, Tom Bögl und Daniel Ertel bereits beachtliche Talentproben hinlegten. Das Prinzip der geduldigen Aufbauarbeit in der Talentschmiede am Kaulbachweg trägt immer mehr Früchte.

Also wird sich Schwarzenfeld auf einen Gegner einstellen müssen, der die Spielgestaltung konsequent an sich reißt. „Wir wollen so lange wie möglich Widerstand leisten“, stuft FC-Trainer Wolfgang Stier die Chancen auf eine Überraschung nicht nur wegen der eigenen Verletzungs-Probleme als „eher gegen null gehend“ ein. In der Tat kann der Jahn-Nachwuchs mit der kontinuierlich untermauerten Favoritenrolle schon sehr gelassen umgehen. Die punktbeste Mannschaft aller fünf Landesligen weiß, dass sie ihren guten Ruf nicht verspielen will. „Jeder Gegner wird von uns ernst genommen“, verspricht Coach Ak wieder einen gewissenhaften Auftritt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.11.2017 - 1.496
1

Raigering geht unter - Etzenricht mit Big Points

Samstag: Cham fegt Raigering 7:0 vom Platz +++ Etzenricht fiselt Donaustauf ab +++ Jahn-U21 muss mit Remis leben +++ Tegernheim holt wichtigen Zähler

17.11.2017 - 355

Jahn: Vorfreude auf den Hexenkessel

Die Atmosphäre im Kult-Stadion vom FC St. Pauli werde sein Team zusätzlich motivieren, glaubt der Regensburger Coach.

17.11.2017 - 272

Chamer Pflichtsieg bei den Panduren

Letzter Dreier vor der Pause – der ASV ist Favorit in Raigering, nimmt den Vorletzten aber nicht auf die leichte Schulter.

16.11.2017 - 194

„Jahn Dreierpack“: Verkauf für Jahresendspurt startet

Mit dem Jahn Dreierpack können sich Fans Karten für die letzten drei Heimspiele des Jahres sichern und bares Geld sparen

17.11.2017 - 170

Schwarzenfeld sagt Fortuna den Kampf an

Das Team von Trainer Wolfgang Stier ist heiß auf die Regensburger und will sich noch einmal voll reinhängen.

17.11.2017 - 168

Anderes Team auf dem Platz erleben

Der SV Etzenricht will in Donaustauf die 1:7 Heimniederlage vergessen lassen / Geber, Moucha, Klahn und Nürnberger fehlen


Hast du Feedback?