Sebastian Nachreiner bleibt dem Jahn bis 2020 erhalten
Donnerstag 15.02.18 12:35 Uhr|Autor: SSV Presse992

Sebastian Nachreiner bleibt dem Jahn bis 2020 erhalten

Innenverteidiger Sebastian Nachreiner verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim SSV Jahn Regensburg bis zum 30.06.2020 +++ Der Niederbayer absolviert damit auf jeden Fall auch seine zehnte Saison im Jahn Trikot.
Vor siebeneinhalb Jahren bestritt Sebastian Nachreiner im altehrwürdigen Jahnstadion sein Heimdebüt für den SSV. Gegner am 18.09.2010 war der 1. FC Heidenheim. Wenige Tage nach dem jüngsten Aufeinandertreffen mit den Brenzstädtern verlängerte der 29Jährige nun seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.


Ein wichtiger Baustein wie Jahn Geschäftsführer Profifußball Christian Keller betont: „Sebastian ist sportlich und menschlich eine zentrale Säule unserer Mannschaft. Mit seinen Leistungen auf konstant hohem Niveau hat er einen maßgeblichen Anteil an unserem Aufstieg in die 2. Bundesliga und dem bis dato sehr guten Verlauf der aktuellen Spielzeit. Mich freut es deshalb auch besonders, dass er nun mehr und mehr die gebührende öffentliche Anerkennung für seine seit Jahren herausragenden Leistungen erfährt.“
 
Sein Profidebüt gab Sebastian Nachreiner, der von Fans und Mannschaftskollegen „Wastl“ genannt wird, bereits eine Woche vor dem angesprochenen Duell mit dem 1. FC Heidenheim am 7. Spieltag der Drittliga-Saison 2010/11 gegen den FC Carl-Zeiss Jena. Seither lief der Innenverteidiger in 178 Liga-, DFB-Pokal- und Relegations-Partien für den SSV auf. Zwischenzeitlich hatten ihn langwierige Verletzungen zurückgeworfen, doch bei den größten Erfolgen der jüngeren Klubgeschichte gehörte Nachreiner stets zu den absoluten Leistungsträgern. Dies gilt auch für die aktuelle Spielzeit, in der er nur beim Auswärtsspiel in Düsseldorf nicht eingesetzt wurde und bei 20 der übrigen 21 Partien in der Startelf stand.
 
Mit mittlerweile 51 Einsätzen ist Nachreiner übrigens der Rekordspieler des Jahn in der 2. Bundesliga. Dass er dem SSV auch über seine achte Spielzeit hinaus erhalten bleiben wird, war für den Verteidiger schnell klar: „Der Jahn ist meine fußballerische Heimat. Ich habe hier schon viel erleben dürfen und den Verein ins Herz geschlossen. Ich freue mich deshalb auf die nächsten zwei Jahre.“ Dabei hofft der Niederbayer auf weitere positive Erlebnisse. „Wir wollen in dieser Saison unbedingt den Klassenerhalt schaffen und den Jahn möglichst auch dauerhaft in der 2. Liga etablieren. Es wartet noch viel harte Arbeit auf uns, aber bei diesen ehrgeizigen Zielen will ich weiter mit anpacken.“

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Felix Kronawitter - vor
2. Bundesliga
Nach zuvor fünf Geisterspielen fieberten am Freitagabend immerhin wieder 3011 Zuschauer im Jahnstadion mit. Foto: Andreas Nickl
SSV Jahn erkämpft sich einen Punkt

Beim Führungstreffer der Nürnberger sieht der Regensburger Keeper nicht gut aus. Max Besuschkow behält die Nerven.

Zum Start in die neue Zweitliga-Saison hat sich der SSV Jahn am Freitagabend ein 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg erk ...

red - vor
2. Bundesliga
Für Caniggia Elvas Ingolstädter war in DFB-Pokal-Runde 1 bereits Endstation - vs. Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf.
Niederbayer Pledl Pokal-Matchwinner vs. Ex-Klub: Fortuna-1:0 beim FCI

DFB-Pokal - 1. Hauptrunde: Drittligist FC Ingolstadt schrammt gegen Bundesliga-Absteiger an Einzug in die Verlängerung vorbei

Ausgerechnet Tom Pledl, der zweimal - zuletzt zwischen 2017 und 2019 - das Schanzer-Trikot getragen hat, versenkt in der 80. ...

Michael Franke - vor
Regionalliga Bayern
Neue DFL-Taskforce: »Wir Amateure sind denen egal«

Hartplatzhelden-Kolumne #10: Die DFL hat eine riesige Taskforce gegründet, doch einen Vertreter des Amateurfußballs findet man darin nicht. Dabei hängt die Zukunft des Profifußballs direkt mit uns zusammen. VON Michael Franke

In der Hartplatzhelde ...

PM / red - vor
2. Bundesliga
So schnell kann`s gehen: Noch im Juli feierte Michael Schiele (re.) mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die 2. Liga. Nach nur zwei Partien muss er nun gehen.
Paukenschlag: Aufstiegs-Coach Schiele muss nach 2 Partien gehen

Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers trennt sich nach zwei Auftaktniederlagen vom Cheftrainer +++ Marco Antwerpen übernimmt

Das kommt völlig überraschend: Nachdem in der 1. Liga bereits Schalkes David Wagner und Mainz` Achim Beierlorzer nach zwe ...

Münchner Merkur / tz / Pascal Edenhart - vor
Regionalliga Bayern
Alexander Lungwitz (l.) bei der Vorstellung mit Trainer Holger Seitz.
Köhn-Ersatz gefunden? FC Bayern II holt Talent aus Fürth zurück

Leihe mit Kaufoption

Die FC Bayern Amateure legen eine Woche vor Saisonstart noch einmal personell nach. Der Neuzugang ist ein alter Bekannter.

Andreas Maciejewski und Daniel Steffen - vor
2. Bundesliga
Hier sitzen noch Spieler auf den leeren Zuschauerrängen. Ab Freitag ist das Jahnstadion wieder für Fans geöffnet. Foto: Alexander Hassenstein/dpa
SSV Jahn: Das Fan-Comeback wackelt

Stand heute dürfen am Freitag rund 3000 Fans ins Regensburger Jahnstadion. Doch Corona könnte das noch verhindern.

Die Freude über das vorläufige Ende der Geisterspiele ist zumindest in Regensburg ein wenig getrübt. Zwar wurde am Mittwoch bekannt, d ...

PM - vor
2. Bundesliga
Die Tipps von Torwarttrainer Robert Wulnikowski (re.) hat Vincent Müller (li.) wohl beherzigt. Der 20-Jährige erhält nun die Chance, sich bei einem holländischen Top-Club zu beweisen.
Große Ehre: Kickers-Keeper zum holländischen Top-Team

Vincent Müller (20) will seine Chance bei der PSV Eindhoven nutzen

Die PSV Eindhoven hat Vincent Müller vom FC Würzburger Kickers verpflichtet. Der 20-jährige Torhüter, der bei den Mainfranken noch bis 2021 unter Vertrag stand, wechselt mit sofortig ...

Felix Kronawitter - vor
2. Bundesliga
Albion Vrenezi bejubelt seinen Treffer im Pokal. Foto: Neis /Eibner-Pressefoto
Jahn: Rückkehrer Vrenezi überzeugt

Der Plan, gestärkt aus Würzburg zurückzukommen, ist aufgegangen beim Regensburger. Einen großen Traum hat er noch. (M-Plus)

Normalerweise ist Sebastian Stolze der Mann, der beim SSV Jahn auf dem rechten Flügel wirbelt. Dass es gar nicht so schwer ...

Milan Kaufmann - vor
Oberliga Westfalen
Hatte die Chance den RSV in Führung zu bringen (26.), verfehlte das Tor jedoch knapp: Alessandro Tomasello, hier neben Kleeblatt-Keeper Sascha Burchert. In Führung ging Meinerzhagen später trotzdem - am Ende gewannen aber die Fürther nach Verlängerung.
RSV für aufopferungsvollen Kampf nicht belohnt

DFB-Pokal: Meinerzhagen führt gegen Zweitligist Fürth bis in die Schlussphase, unterliegt nach 120 Minuten aber deutlich

Niedergeschlagen und ausgelaugt sanken die Spieler des Oberligisten RSV Meinerzhagen nach dem Schlusspfiff auf den Rasen des F ...

RP / Patrick Scherer - vor
2. Bundesliga
Kownacki spielt freiwilig in Regionalliga

Dawid Kownacki hat darum gebeten, für Fortunas Zweitvertretung spielen zu dürfen. Trainer Uwe Rösler ist begeistert.

Er ist einer der größten, wenn nicht der größte Pechvogel bei Fortuna: Dawid Kownacki. Seit seinem Wechsel nach Düsseldorf plagt si ...

Tabelle
1. F. Düsseld. 3413 63
2. Nürnberg 3422 60
3. Holstein (Auf) 3427 56
4. DSC Arminia 344 48
5. SSV Jahn (Auf) 340 48
6. VfL Bochum 34-3 48
7. MSV Duisburg (Auf) 34-4 48
8. 1. FC Union 348 47
9. Ingolstadt (Ab) 342 45
10. Darmstadt 98 (Ab) 342 43
11. Sandhausen 342 43
12. St. Pauli 34-13 43
13. Heidenheim 34-6 42
14. SG Dynamo 34-10 41
15. Gr. Fürth 34-11 40
16. Erzgeb. Aue 34-14 40
17. Braunschweig 34-6 39
18. FC K´lautern 34-13 35
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich