FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 16.10.17 14:00 Uhr|Autor: OVZ / Thomas Giesen441
1
Die erste gute Chance auf die Führung vergab Florian Harnisch für den FV Wiehl. Im weiteren Verlauf der Begegnung blieb das Team von Trainer Ingo Kippels ohne Glück vor dem gegnerischen Tor.Foto: Giesen

Nümbrecht verliert Platz an der Sonne

SSV verliert auf Leverkusens Asche — Wiehl vergibt zu viele Chancen
Oberberg. Die Landesliga-Fußballer des SSV Nümbrecht verlieren auf der Asche des FC Leverkusen und geben die Tabellenführung nach nur einer Woche wieder ab. Der FV Wiehl kommt, trotz einer Reihe von Chancen gegen den VfL Rheinbach, nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.


FC Leverkusen — SSV Nümbrecht 4:2 (3:0). Der Platz an der Sonne hat den Nümbrechtern nicht gut getan. Nur eine Woche, nachdem das Team von Trainer Torsten Reisewitz die Tabellenführung übernommen hat, ist diese auch wieder dahin. „Es musste ja so kommen”, sagte Reisewitz, dessen Elf offenbar schon anzumerken war, dass sie nur wenig Lust hatte, auf dem schlechten Aschenplatz in Leverkusen zu spielen. „Wir hatten in der ersten Halbzeit keinen Plan und haben völlig verdient zurückgelegen”, sagte Reisewitz.

Alexander Willms hatte früh die Führung für den FC erzielt — mit Hilfe eines Schlaglochs im Platz (4.). Nach einem langen Pass versprang der Ball vor den Füßen von SSV-Innenverteidiger Michel Hock, der nur noch verdutzt dem späteren Torschützen hinterherschauen konnte. „Da gingen die Köpfe sofort runter. Die Körpersprache stimmte einfach nicht”, klagte Reisewitz. Aristote Mambasa-Masudi sorgte mit einem Traumtor in den Torwinkel für das 2:0 (16.), ehe Chrisovalantis Tsaprantzis sogar das 3:0 gelang (41.).

Nach dem Seitenwechsel traten die Nümbrechter plötzlich wie verwandelt auf. „Wir sind mit Wut und Aggressivität aufgetreten”, sagte Reisewitz, der nach nur sieben Minuten das 1:3 durch Mike Großberndt bejubeln konnte. Als Robin Brummenbaum den Anschluss herstellte (60.), keimte Hoffnung im Nümbrechter Lager. „Wir sind dann aber zu hektisch geworden und sind nicht konsequent genug in den Strafraum gegangen”, berichtete der Coach. Joscha Trommler hatte dennoch eine Großchance. Seinen Schuss fischte jedoch der Leverkusener Schlussmann aus dem Torwinkel.

In der Nachspielzeit unterstützte SSV-Torwart Christian Salmen sein Team bei einer Ecke und verlies sein Gehäuse. Prompt landete der Ball bei Leverkusens Benjamin Wadenpohl, der rund 60 Meter allein über den Platz lief und zum 4:2 abschloss (90. +3).

FV Wiehl — VfL Rheinbach 0:0. Gegen nur selten aktive Rheinbacher bissen sich die Wiehler die Zähne aus. Florian Harnisch vergab nach neun Minuten die erste gute Chance für den Gastgeber, Dominik Knotte, Kevin Ufer und Christian Prinz blieben ebenfalls glücklos. Nur einmal kam Rheinbach gefährlich vor das Wiehler Tor. „Danach erlahmte das Spiel. Wir hätten nachsetzen müssen, haben aber kein Tempo reinbekommen”, sagte FV-Trainer Ingo Kippels, dessen Elf dennoch weitere Chancen herausspielte. Jan Peters (65.) und Waldemar Kilb (84.), blieben aber ebenso glücklos. „Bei der Vielzahl von Chancen hätten wir gewinnen müssen.”

 
1 Kommentare2 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.11.2017 - 702

Winiarz legt sein Amt beim SV Lohmar nieder

Sport­li­cher Lei­ter hört zum Jah­re­sen­de auf und spricht von "un­ter­schied­li­chen Vor­stel­lun­gen"

17.11.2017 - 370

Motivationsspritze vor dem Derby

Den Windecker Spielern winkt nach dem Duell mit Mondorf eine trainingsfreie Woche

14.11.2017 - 309

14x die Elf der Woche in Bonn

1x Mittelrheinliga, 1x Landesliga, 1x Bezirksliga, 1x Frauen, 3x Jugend, 7x Bonn

13.11.2017 - 282

Schulz mit dem Treffer des Tages

Schlebusch schlägt Spitzenteam glücklich — Der FC Leverkusen ist beim 0:2 ohne Chance

17.11.2017 - 242

Nur nicht zu gierig werden

Landesliga-Fußballer des SSV Nümbrecht erwarten den TuS Oberpleis

17.11.2017 - 131

Eine wilde Achterbahnfahrt

Trainer Erkan Öztürk versteht die inkonstanten Leistungen seines FC Leverkusen selbst nicht

Tabelle
1. SV Deutz 1324 32
2. Nümbrecht 1216 27
3. Viktor. K... II (Auf) 1211 26
4. Lindenthal (Auf) 1311 23
5. FV Wiehl 124 21
6. Schlebusch 127 20
7. Windeck (Ab) 12-4 18
8. Oberpleis 126 17
9. FV Endenich 12-6 17
10. SC Brühl 122 15
11. Bad Honnef (Auf) 121 15
12. FC L´kusen (Auf) 12-7 12
13. VfL R'bach (Ab) 12-14 10
14. Fortuna K... II 12-12 8
15. SV Lohmar 12-15 6
16. TuS Mondorf (Auf) 12-24 5
ausführliche Tabelle anzeigen

Hast du Feedback?