Sebastian Dreier: "Glücklich über die Herausforderung"
Mittwoch 22.11.17 15:02 Uhr|Autor: Harald Hettich - Münchner Merkur (Süd)966
A-Junioren Coach Sebastian Dreier ist glücklich über seinen Job bei der Spielvereiningung. FOTO: Robert Brouczek

Sebastian Dreier: "Glücklich über die Herausforderung"

Hachings U19-Coach im Interveiw
Sebastian Dreier ist A-Jugendtrainer der SpVgg Unterhaching. Wir sprachen mit dem 25-Jährigen über seine Arbeit.


Ist Ihre Arbeit hier ein Traumjob?

Das kann man sicher so sagen. Ein Traumjob der viel Arbeit erfordert. Wie andere Berufe auch. Es hängt einiges dran. Aber ich habe keine Sekunde gezögert, als mir der Verein die Chance bot und war glücklich über die Herausforderung.

Gibt es viel zu tun?

Viele sehen ja nur die reine Trainingsarbeit auf dem Rasen. Aber man muss das Ganze ja auch spezifisch vorbereiten, unterschiedliche Reizpunkte an unterschiedlichen Tagen setzen, Belastungen steuern, Gegner beobachten, Entwicklungen im Team genau verfolgen.

Scheint Ihnen ja bestens zu gelingen. Das Saisonziel vom Klassenerhalt ist auf einem guten Weg.

Wir stehen aktuell ordentlich da. Aber noch ist unsere Schwankungsbreite in der Leistung zu hoch. Tolle Siege wie beim VfB Stuttgart wechseln mit vermeidbaren Heimniederlagen wie zuletzt gegen Karlsruhe. Vor allem defensiv müssen wir uns verbessern. Unsere Tore machen wir, aber wir kriegen auch noch zu viele.

Wie sieht bei der U19 die typische Trainingswoche aus?

Nach den Spieltagen ist das Team zu Wochenbeginn gesplittet. Dann trainieren jene intensiver, die am Wochenende zuvor nicht gespielt haben, einige dürfen beim Training der ersten Mannschaft dabei sein. Ab Wochenmitte wird der Kader dann wieder sukzessive zusammengeführt. Aufgrund der Erkenntnisse über den kommenden Gegner wird dann die Trainingsarbeit aufs Wochenende zugesteuert. Insgesamt trainieren die Jungs im Vereinsverbund vier- bis fünfmal pro Woche. Man muss da genau dosieren. Dazu ja auch noch tagsüber in festen Einheiten auf Basis des Lehrplans ihrer Schulen. Viele unsere Spieler durchlaufen mit der Realschule in Taufkirchen oder dem Theodolindengymnasium in Harlaching eigens eingerichtete Fußball-Klassen mit einem Mix aus Unterricht und Leistungssport. - Wie sehen Sie die U19 im Vereinskontext? Der älteste Nachwuchs ist vor allem auch Übergangsbereich zur ersten Mannschaft. Einige sind da schon an der Schwelle angelangt. Das muss man sich durch Leistung verdienen. Natürlich ist hier der Austausch mit Claus Schromm elementar. Die Wege sind hier bei uns in Unterhaching glücklicherweise sehr kurz.

Wo steht die U19 am Saisonende?

Unser mannschaftliches Ziel ist der Klassenerhalt, für das wir Woche für Woche alles geben, um es am Ende auch zu erreichen.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

ssv - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
U19 startet gegen Bayern München - Nur begrenzt Zuschauer zugelassen

SSV Ulm 1846 Fußball: Start gegen die Bayern mit Trainer Martin Demichelis

Am Wochenende ist es für die U19 von SSV-Trainer Christian Gmünder soweit. Sie startet in die Bundesliga-Saison 2020/21 und das mit einem Heimspiel gegen den FC Bayern München ...

Fried - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
Auswärtssieg zum Start

1.FC Saarbrücken U19: Mit 2:1 in Augsburg guten Start hingelegt

Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken sind mit einem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg beim FC Augsburg in die Bundesliga-Runde gestartet.

Redaktion - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
Mainzer Nachwuchs startet mit Sieg in neue Saison

U19 von Mainz 05 schlägt den Karlsruher SC 5:2 +++ Shabani und Schmidt treffen doppelt

Mainz. Die U19 des FSV Mainz 05 hat einen erfolgreichen Auftakt in die Bundesliga gefeiert. Beim 5:2-(3:0)-Sieg gegen den Karlsruher SC zogen die 05er noch vor der ...

Younis Kamil - vor
Regionalliga Bayern
Kinderfußball: »Es sollen wirklich alle spielen!«

In der neue Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. In der 9. Ausgabe gibt Younis Kam ...

Augsburger Allgemeine - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
Für Alexander Frankenberger und die A-Junioren des FC Augsburg geht es wieder los. Die A-Junioren-Bundesliga startet in die ungewöhnliche Saison 2020/21.
„Für die Ausbildung nicht gut“

A-Jugend-Bundesliga spielt mit 17 Teams nur eine einfache Runde +++ Augsburgs Cheftrainer Alexander Frankenberger befürchtet Folgen

 Für die A-Junioren des FC Augsburg beginnt die Saison 2020/21 in der Bundesliga Süd/Südwest am Samstag. Zu Gast auf d ...

Fried - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
Erste Reise geht nach Bayern

1. FC Saarbrücken: A-Junioren starten in Augsburg in die Bundesliga

Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben gleich zu Beginn einen interessanten Gastgeber, denn die U19 des FC Augsburg ist ein Gegner mit viel Qualität aus einem Nachwuchsleistungsz ...

Fried - vor
U19 Bundesliga Süd/Südwest
Gegen den SC Freiburg feiert Chris Richards sein Profi-Debüt. 
A-Junioren empfangen Stuttgart

1.FC Saarbrücken: Erstes Bundesligaspiel für die U19 nach dem Aufstieg

Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben am vergangenen Samstag mit dem 2:1-Auswärtserfolg beim FC Augsburg für die erste Überraschung der neuen Runde gesorgt. Nun kommt der Vf ...

Dominik Fischberger / Fussball Vorort - vor
U17 Bayernliga
FC Bayern München: Die Rassismus-Affäre um einen Jugentrainer des Rekordmeisters steht nicht still. Weitere Vorwürfe werden erhoben, eine zweiter Coach gerät in den Fokus.
FC Bayern: Rassismus-Eklat geht weiter - Noch ein Trainer im Fokus

Neue Vorwürfe

Der FC Bayern Campus kommt nicht zur Ruhe. Nach den Rassismus-Vorfällen gibt es nun ein weiteres Ermittlungsverfahren.

Tabelle
1. Hoffenheim 2649 61
2. FC Bayern 2629 61
3. FC Augsburg 2611 40
4. Mainz 05 268 40
5. Karlsruhe 264 40
6. VfB Stuttg. 26-2 38
7. Heidenheim (Auf) 26-3 36
8. SC Freiburg 262 35
9. FC K´lautern 26-9 31
10. Nürnberg 26-15 29
11. E. Frankfurt 26-15 27
12. SV Wehen Wie (Auf) 26-15 27
13. Haching (Auf) 26-23 21
14. Gr. Fürth 26-21 20
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich