FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.02.17 20:57 Uhr|Autor: Matthias Winter/Werner Schaupert119
Zwei Mal war die schwarz-blaue U15 am Wochenende im Einsatz. Unser Bild zeigt eine Szene vom 2:1 beim FSV Zwickau (Weiden in den dunklen Trikots).

U15 der SpVgg SV Weiden siegt in Raigering und Zwickau

7:3 bei den Panduren und 2:1 in Sachsen +++ Ergebnisse sind erfreulich, doch ist leistungsmäßig noch "Luft nach oben"

Gleich doppelt im Einsatz war die U15 der SpVgg SV Weiden im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde in der U15-Bayernliga Nord. Am Samstag trat der SpVgg SV-Nachwuchs beim SV Raigering an, am Samstag dann beim FSV Zwickau in Sachsen.

Die Begegnung  in Raigering startete mit je einem Lattentreffer (4./12.), ehe die Heimelf mit zwei Toren (16./23.) vorlegte. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang den Weidenern der Ausgleich. Beide Tore resultierten aus einer Standardsituation. Zunächst staubte Julius Richter (29.), dann Johannes Gradl (33.) gekonnt ab. Beide ließen dabei dem Raigeringer Schlussmann keine Abwehrchance.

Kurz nach dem Seitenwechsel (40.) brachte Maximilian Prem seine Farben erstmals in Front. Mit einem Doppelschlag in der 53. und 54. Spielminute erhöhte Fabian Diepold auf 2:5. In den letzten drei Minuten bekamen die Zuschauer drei weitere Treffer zu sehen. Das 2:6 durch Johannes Reil (67.) beantwortete der SVR postwendend mit dem 3:7. Den Schlusspunkt unter eine torreiche Partie setzte schließlich Johannes Rodler in der 68. Spielminute mit dem 3:7.

Einen Tag später ging die Reise zum FSV Zwickau. Bei herrlichem Sonnenschein entwickelte sich ein ausgeglichenes Aufeinandertreffen, bei dem allerdings die Hausherren zu Beginn durch einige Standardsituationen immer wieder gefährlich vor das Tor von Niklas Mecke kamen. Und dennoch ging die Elf aus der Oberpfalz mit 1:0 (18.) in Führung. Sebastian Gradl reagierte am schnellsten als der Zwickauer Schlussmann einen hoch vor das Tor getretenen Freistoß nicht festhalten konnte. Drei Zeigerumdrehungen vor der Halbzeitpause konnte der FSV verdientermaßen zum 1:1 ausgleichen. In der 55. Minute gelang Maximilian Prem allerdings per sehenswertem Lupfer das spielentscheidende 1:2 für die Max-Reger-Städter.

Die beiden Erfolge sind natürlich erfreulich, doch lassen sich die Kicker der SpVgg SV von den Ergebnissen nicht blenden. Alle Beteiligten wissen, dass hinsichtlich des Rückrundenauftakts gegen den FC Schweinfurt noch durchaus „Luft nach oben“ ist.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.06.2017 - 747

BFV-NLZ Vergleichsturnier in Neutraubling

Die BFV-NLZs von Deggendorf, Bayreuth, Cham, Weiden und Landshut sowie die Ostbayernauswahl treten gegeneinander an

19.05.2017 - 289

Schwarz-blaue U15 bleibt Bayernligist

Relegationsgegner SV Burgweinting sagt Begegnung ab +++ Süd-Bayernligist kann wohl keine konkurrenzfähige Truppe für die neue Saison stellen

15.05.2017 - 159

U15: 2:3-Heimniederlage im letzten Saisonspiel

Zuvor 2:5 im Pokal gegen Regionalligisten SSV Jahn Regensburg +++ Bayernliga-Relegation gegen den SV Burgweinting steht nun an

12.05.2017 - 148

U15 Bayernliga Nord - Der 22. Spieltag

Alle Spiele des 22. Spieltags in der Übersicht

23.09.2017 - 83

U12 gewinnt Oberpfalzderby klar

Deutlicher 4:0 Sieg beim FC Amberg +++ In Spitzengruppe festgesetzt +++ Am Samstag 5. Spieltag gegen die JFG Obere Vils

21.09.2017 - 67

U19 reist ins Allgäu nach Memmingen

Gastgeber nach Sieg in Neuburg selbstbewusst +++ Geschenke der Defensive führten zur Niederlage der SpVgg SV gegen Planegg-Krailing +++ Einsatzwille und entsprechende Einstellung sind nun gefordert