FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 03.04.16 21:30 Uhr|Autor: Nico Brunetti / Perry Eichhorn / Lukas Gutzler1.019
1
Unschuldsgeste: Eppelsheims Filipe Costa Viana (r.) will mit dem Sturz von Wöllsteins Marvin Becker nichts zu tun haben. Foto: pa/Schmitz

Armsheim verabschiedet sich aus Aufstiegsrennen

2:3 in Neuhausen lässt den Rückstand auf die Tabellenspitze anwachsen +++ Mauchenheim bleibt mit Sieg in Lauerstellung

Wöllstein . Die SG Wöllstein/Siefersheim hat einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Durch den 3:0-Sieg über den VfL Eppelsheim schieben sich die Wöllsteiner auf den elften Tabellenplatz der Fußball-A-Klasse Alzey-Worms vor. Oben hingegen muss sich der TSV Armsheim wohl vom Aufstiegstraum verabschieden. Durch die Niederlage im Spitzenspiel in Neuhausen hat sich der Rückstand auf Rang zwei vergrößert. SW Mauchenheim bleibt mit einem 5:2-Sieg dick im Geschäft.



SG Wöllstein/Siefersheim - VfL Eppelsheim 3:0 (1:0). - Begünstigt durch den frühen Führungstreffer von Dennis Fey (8.) hatten die Hausherren in der nahezu kompletten Spielzeit das Heft des Handelns in der Hand. ,,Das Tor von Dennis hat uns Sicherheit gegeben. Wir hatten Eppelsheim aus dem Spiel heraus im Griff und haben sie von unserem Tor weggehalten", bekräftigte SG-Trainer Jan Sauter. Deshalb gehe ,,das Ergebnis auch in Ordnung", sagte Sauter, der insbesondere seine linke Seite mit Björn Lewandowsky und Eike Broszukat sehr gut aufgestellt sah. ,,Sie haben schön Dampf gemacht." Das 2:0 machte Norman Schneider per Foulelfmeter (55.). Zum Endstand verwertete Dominik Gerhardt einen Broszukat-Pass (78.). Auf der Gästeseite herrschte mehr der Frust. ,,Das war ein gebrauchter Tag. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber konnten es nicht auf den Platz bringen und standen nicht so kompakt in der Defensive", analysierte Mittelfeldmann Ulf Müller.

SW Mauchenheim - SC Dittelsheim-Heßloch 5:2 (3:2). - Niklas Fritsch, schon in der Juniorenzeit bei den Schwarz-Weißen ein sehr erfolgreicher Torjäger, hatte mit seinem Doppelpack (10./35.) einen Löwenanteil am Sieg. Sein Durchbruch? Spielausschuss Michael Heinz äußerte sich dazu gewohnt zurückhaltend. ,,Warten wir es ab. Wir hätten nichts dagegen", meinte er nur. Und fuhr fort über die Qualität von Karsten Salfeld im Kopfballspiel zu berichten, die er vor dem gegnerischen Tor zweimal zur Schau stellte (20./75.). Aber auch einmal hinten, als ein Missverständnis mit Keeper Meik Holla zu seinem Eigentor führte (40.). Außerdem traf Christian Knecht für die Hausherren (80.), Jürgen Fleps erzielte das zwischenzeitliche 1:1 für den SC (12.). Gelb-Rot bekam der SW-Spieler Max Lange (38.). Eine gute Leitung ,,in einer hitzigen Partie" attestierte er zudem Schiedsrichter Marius Genzler.

SG Lonsheim/Spiesheim - Germania Eich 0:3 (0:0). - Es dauerte lange, bis der Gast das Lonsheimer Abwehrbollwerk knackte. Aber in der 70. Minute schaffte es dann Peter Kessel (70.), nachdem Teamkollege Tobias Büttel zuvor schon per Elfmeter am SG-Keeper Dominik Etringer scheiterte (60.). ,,Das 1:0 war die logische Konsequenz und hat sich angebahnt. Die Eicher haben in der zweiten Halbzeit den Druck erhöht", konstatierte Lonsheims Spielertrainer Björn Schrinner, der in Hälfte eins Pech mit einem Lattenschuss hatte. Das 2:0 legte dann Timo Widder nach (78.). Jens Dilge machte das 3:0 (85.). Trotz der Pleite zeigte sich Schrinner zufrieden. ,,Wir ziehen uns mit dem vorhandenen Personal achtbar aus der Affäre. Wir sind froh, wenn wir elf Mann aufs Feld kriegen und ein fußballähnliches Ergebnis erzielen."

TuS Hochheim - Eintracht Herrnsheim 1:4 (0:1). - Warum am Ende die Eintracht vor 250 Zuschauern die Punkte mitnahm, erklärte TuS-Trainer Andreas Großmann so: ,,Herrnsheim hat immer zum richtigen Zeitpunkt getroffen. Sie haben abgebrüht gespielt. Wir dagegen haben sehr gute Chancen nicht genutzt." Ein Knackpunkt war die Rote Karte für Hochheims Torwart Sascha Ersch kurz vor der Pause (43.). ,,Zu hart", fand Großmann diese Entscheidung. Besonders gut war der Herrnsheimer Kevin Borlinghaus drauf. Er bereitete die SG-Führung durch Gerlando Lauricella vor (14.). Lauricella erhöhte per direktem Freistoß auch auf 2:0 (46.). Den Hochheimer Anschlusstreffer von Mirco Zimmermann (72.) beantwortete Borlinghaus mit einem Doppelpack (80., 88.). ,,Herrnsheim liegt uns einfach nicht", erklärte Großmann. 

TG Westhofen - TSG Gau-Bickelheim 4:0 (1:0). - Es läuft gerade bei der TG Westhofen. ,,Das war der vierte Zu-Null-Sieg hintereinander", freute sich Westhofens Trainer Andreas Geppert. In die Karten spielte der TGW aber auch der frühe Platzverweis für TSG-Akteur Ümit Delibasi (18. Gelb-Rot). Außerdem hatte Westhofens Stürmer Adriano Fragomeli wieder einen besonders guten Tag und traf gleich dreimal (26., 55., 75.). Nils Knell setzte den 4:0-Schlusspunkt (85.). In der Schlussphase musste auch TSG-Torjäger Ümit Konyar mit Rot früher vom Platz (88.). ,,Wir haben engagiert und diszipliniert gespielt. Allerdings haben wir unsere Chancen etwas leichtfertig verschenkt", ergänzte Geppert. 

TuS Neuhausen - TSV Armsheim-Schimsheim 3:2 (1:0). - Früh gelang Armando Gobbo die Neuhausener Führung (6.). ,,Danach hätten wir das Ergebnis in die Höhe schrauben müssen", fand Neuhausens sportlicher Leiter Dennis Dell. So gelang den Gästen durch Nico Michel direkt nach der Pause durch einen Standard der Ausgleich (49.). Julian Benz (62.) und Tobias Scheuermann (70.) brachten Neuhausen danach mit 3:1 in Front. Wieder war es Michel, der nochmals verkürzte (90.). ,,Armsheim war ständig durch Standards gefährlich", sprach Dell von einem nicht leichten Gegner. 

Ataspor Worms - SG Wiesbachtal 1:10 (0:5). - ,,Das ist eine Katastrophe", resümierte ein trauriger Ataspor-Spielausschuss Burak Celik. Die Personalnot bei den Gastgebern war derart groß, dass er selbst die Schuhe schnürte, drei eingesetzte Spieler gehörten bislang überhaupt nicht zum Kader. Johannes Schmidt (2.), Michael Szymkow (5.), Jan Eisold (25.), erneut Szymkow (37.) sowie Florian Jöst (44.) deuteten mit ihren Treffern das Debakel bereits in Halbzeit eins an. Szymkow (50.), Florian Jöst (55.), Eisold (65.), Igor Goncalves (70.) und Felix Jöst (85.) schraubten die Führung in zweistellige Höhen. Den Ehrentreffer markierte ausgerechnet Celik (73.). An seiner Enttäuschung änderte dies freilich nichts: ,,Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll." 

SV Horchheim II - TuS Framersheim 1:4 (1:0). - Obwohl die Gastgeber gebeutelt in die Partie gingen, schienen sie in Durchgang eins auf einen Punktgewinn zuzusteuern. Nachdem Michel Flick noch die Latte getroffen hatte (10.), traf Marcel Mappes zur Führung (15.). ,,Leider haben wir es in der Folge verpasst, einen zweiten oder gar dritten Treffer nachzulegen", trauerte SV-Coach Rouven Staeck den vergebenen Chancen hinterher. Denn in Durchgang zwei kippte die Partie, während die Gastgeber immer müder wirkten, drehte TuS-Spielmacher Brian Emmerich auf. Andreas Leimer glich zunächst aus (50.), ehe Emmmerichs Doppelschlag (63., 82.) die Platzherren ins Hintertreffen brachte. Adrian Bruckmann markierte den 4:1-Endstand (88.). 



 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.05.2017 - 1.884
9

Oliver Reubers 62-Tore-Rekord

Hochheimer Angreifer überragt +++ Sefkan Tas schiebt sich auf zweiten Platz

07.01.2017 - 1.856

Der helle Wahnsinn: Konyar schießt in sechs Spielen 25 Tore

TSG Gau-Bickelheim und Ataspor Worms ziehen ins Finalturnier der Hallenkreismeisterschaft ein / Teilnehmerfeld für Sonntag komplett

05.06.2016 - 1.694

Eich bleibt sicher B-Klassist

Germania-Reserve schlägt die SG Schornsheim/Undenheim II deutlich mit 6:0

13.07.2016 - 1.685

Traumfinale in Weinsheim

Wormatia Worms II erreicht durch 6:0 über Pfeddersheim II Endspiel gegen SV Horchheim

24.06.2016 - 1.629

49. Stadtmeisterschaft steht in den Startlöchern

Zum Auftakt kreuzen SV Pfeddersheim und Blau-Weiß Worms die Klingen / Wormatia II will Titel verteidigen

15.08.2016 - 1.597

Großmann tritt vom Traineramt zurück

Der TuS Hochheim wird nun vom Duo Heng/Hagelauer trainiert / Großmann bleibt Abteilungsleiter

Tabelle
1. Neuhausen 2826 54
2. Hochheim (Auf) 2822 53
3. Horchheim II 2821 50
4.
Herrnsheim (Ab) 2812 49
5.
SW Mauchenh. 2844 47
6. Framersheim (Auf) 2821 47
7. Westhofen 2814 40
8. SG Wöllstein 2812 40
9.
GermaniaEich 28-1 40
10.
Armsheim/Sc. 28-1 37
11.
Gau-Bickelh. 28-13 34
12.
Wiesbachtal 28-26 34
13. Eppelsheim 28-24 31
14. Dit. Heßloch (Auf) 28-9 27
15. SG Lonsheim 28-98 6
16. Atasp. Worms 00 0
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
A-Klasse Alzey-Worms
SpVgg Siefersheim SpVgg SiefersheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Wöllstein TuS WöllsteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Spiesheim SG SpiesheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Lonsheim TV LonsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SuK Ataspor Worms SuK Ataspor WormsAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Horchheim SV HorchheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Neuhausen TuS NeuhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Schwarz-Weiß Mauchenheim SV Schwarz-Weiß MauchenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Armsheim-Schimsheim TSV Armsheim-SchimsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSG Gau-Bickelheim TSG Gau-BickelheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TG Westhofen TG WesthofenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Wiesbachtal SG WiesbachtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Framersheim TuS FramersheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Dittelsheim-Heßloch SC Dittelsheim-HeßlochAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Eppelsheim VfL EppelsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Eintracht Herrnsheim SG Eintracht HerrnsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hochheim TuS HochheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Germania Eich FC Germania EichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Johannes Schmidt  (23)
Michael Szymkow  (25)
Jan Eisold  (26)
    Dominik Etringer
    Tobias Büttel  (22)
    Peter Kessel  (28)
    Andreas Geppert
    Norman Schneider  (33)
    Ümit Konyar  (32)
    Ümit Delibasi  (29)
    Tobias Scheuermann
    Jürgen Fleps  (29)
    Björn Schrinner  (37)
    Karsten Salfeld  (26)
    Niklas Fritsch  (22)
    Rouven Staeck  (32)
    Adriano Fragomeli  (24)
    Jan Sauter  (40)
    Dominik Gerhardt  (31)
    Dennis Fey  (23)
    Mirco Zimmermann  (25)
    Meik Holla  (35)
    Armando Gobbo  (21)
    Nils Knell  (25)
    Marcel Mappes  (22)
    Andreas Großmann
    Timo Widder  (21)
    Sascha Ersch  (23)
    Kevin Borlinghaus  (19)

    Hast du Feedback?