Die Furcht vor einer zu kurzen Vorbereitungszeit
Sonntag 14.02.21 21:13 Uhr|Autor: Andreas Arens1.816
Foto: Nückel/Steinmann

Die Furcht vor einer zu kurzen Vorbereitungszeit

Die Saison abbrechen oder weiterspielen und die Hinserie beenden? Die Diskussion läuft auf Hochtouren. Die Frage, in wie vielen Wochen sich die Amateurkicker nach der monatelangen Pause wieder langsam an den Wettkampfmodus gewöhnen sollen, ist dabei auch von großer Bedeutung.
Nachdem der Fußballverband Rheinland die Online-Dialoge mit seinen Vereinen gestartet hat und FuPa in der vergangenen Woche bereits ausführlich darüber berichtete, ist auf der Facebookseite unseres Internetportals fupa.net/volksfreund eine intensive Diskussion darüber entbrannt, wie es mit dem Fußball zwischen Saar und Sieg in den nächsten Monaten weitergehen soll. Daran haben sich auch Trainer aus der Region beteiligt.


Klaus Grüber, Trainer des Trier-Saarburger A-Ligisten SG Welschbillig/Kordel, sieht die Sache so: „Das Beenden der Vorrunde und damit eine sportliche Wertung sollten angestrebt werden, allerdings sollte bis 30. Juni die Runde zu Ende gebracht werden. Ob und unter welchen Rahmenbedingungen, unter anderem denke ich hier an die Zulassung von Zuschauern und Hygienekonzepte, dies möglich ist, entscheidet eh die Politik.“

Roland Fuhr, Coach des Mosel-B-Ligisten SG Bernkastel-Kues/Mülheim-Brauneberg, ist auch dafür, noch die Hinserie durchzuziehen. Voraussetzung für ihn ist aber eine vierwöchige Vorbereitungszeit, damit sich die Fußballer Schritt für Schritt wieder an die Wettkampfbelastung gewöhnen können.

Zumindest auf Kreisebene fehlen vielen Teams nur noch vier, fünf Spiele, um die Halbserie zu komplettiere. „Das bekommen wir noch hin bis Juli“, glaubt Mario Grünenwald, sportlicher Leiter des FC Züsch-Neuhütten-Damflos, der mit dem Hermeskeiler SV eine Spielgemeinschaft bildet. Deren erste Mannschaft spielt in der B-Liga Mosel/Hochwald. „Es wäre eine ‚ehrliche Tabelle‘ und einfach auch nicht fair, wenn die bisherigen Spiele für die Katz gewesen wären“, betont Grünenwald.

„Ich bin mittlerweile für einen Abbruch und einen Start der neuen Saison am ersten Wochenende im August. Dann wären wir mit Corona auf der sicheren Seite und man hätte im Winter mehr Flexibilität“, sagt Frank Hermes, der den Bezirksligisten SG Nusbaum trainiert. Weiter meint er: „Es bringt doch jetzt nichts, auf Biegen und Brechen anzufangen, dann eventuell alle zu gefährden – und falls die Zahlen wieder steigen, abzubrechen.“

Zudem hält er eventuell nur gut zwei Wochen Vorbereitungszeit für „unmöglich – ich will nicht für die ganzen Muskelverletzungen verantwortlich gemacht werden“. Walter Desch, der Präsident des Fußballverbandes Rheinland, vertritt die Ansicht, dass eine Rückkehr in den Trainingsmodus Mitte März reichen würde, um Ostern und damit Anfang April schon wieder in den Spielbetrieb zurückkehren zu können (TV berichtete). 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Lutz Schinköth - vor
Bezirksliga West
Wechselt die Seiten und wird ab dem Sommer beim Bezirksligisten SG Mont Royal Reil an der Seitenlinie stehen: Karl-Heinz Gräfen.
Karl-Heinz Gräfen ab Sommer bei Mont Royal

Wittlicher folgt ab Juli Fatih Sözen auf der Kommandobrücke bei den Vereinigten aus Kröv, Reil, Enkirch, Burg und Pünderich

Lutz Schinköth - vor
Bezirksliga West
Wird auch in der kommenden Saison Anweisungen an seine Spieler geben: Speichers Coach Martin Wagener.
Martin Wagener macht in Speicher das halbe Dutzend voll

...

AA - vor
Kreisliga A Trier-Saarburg
Trauer um früheren Osburger und Tarforster Spieler

Spendenaktion für Familie des 36-Jährigen initiiert.

Im Alter von nur 36 Jahren ist der frühere Fußballer Mahdi Zouaghi nach kurzer, schwerer Krankheit vor kurzem verstorben. Über viele Jahre hinweg war der Tunesier für die SG Osburg aktiv, zu der ...

André Nückel - vor
Landesliga Niederrhein, Gruppe 1
Kreisliga-Absagen: Die besten Amateurfußball-Lügen und -Halbwahrheiten

Kuriose und lustige Absagen gehören zum Amateurfußball dazu. Die besten Kreisliga-Sprüche hat euch FuPa zusammengestellt.

In jedem Amateurfußballer steckt mindestens ein kleiner Poet. Diesen Eindruck werden zumindest zahlreiche Trainer und Verantwo ...

Andreas Arens - vor
Kreisliga A Trier-Saarburg
Blickt ohne Groll auf sieben Saisons in Könen zurück: Stefan Reifenberg.
Stefan Reifenberg hört beim FC Könen auf

Warum der Trainer nach sieben Jahren den A-Ligisten verlässt und was sie bei den Grün-Weißen aus dem Konzer Stadtteil nun planen.

Selbst in den Fußball-Kreisligen wird heutztage mitunter nicht mehr lange gefackelt – Trainerabgänge sogar während d ...

Lutz Schinköth - vor
Kreisliga B Mosel/Hochwald
Peter Löw ist wieder fit und bereit für eine weitere Saison

Trainer-Dino ist nach dritter Hüft-OP wieder fit - genau wie ein halbes Dutzend Rekonvaleszenten – Stefan Klein in Morscheid vor weiterer Zusammenarbeit – Frank Amberg trifft auf einen Spieler, den er schon bei den Bambini gecoacht hat.

red/ck - vor
Bayernliga Nord
Der Fahrplan zur Rückkehr zum Amateurfußball steht.
Inzidenz unter 100: Amateurfußball ab dem 22. März möglich

Mit einem Stufenplan schlagen Bund und Länder einen neuen Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein. Der Lockdown wurde indes bis zum 28. März verlängert

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwochabend haben Bund und Länder einen Weg zu Lock ...

Lutz Schinköth - vor
Bezirksliga West
Wird gemeinsam mit seinem mitspielenden Co-Trainer André Thielen auch in der neuen Saison auf der Kommandobrücke beim Bezirksligisten FSG Ehrang/Pfalzel stehen: Trainer Kevin Schmitt.
Das haben sie jetzt bei der FSG Ehrang/Pfalzel vor

Trainer Kevin Schmitt hofft, dass die Saison fortgeführt wird und nennt Ziele. Künftig soll auch der Unterbau gestärkt werden.

Bei Bezirksligist FSG Ehrang/Pfalzel sind die Fronten für die neue Saison längst geklärt: Trainer Kevin Schmitt (32) und ...

Lutz Schinköth - vor
Bezirksliga West
Wird in Mario Etteldorf künftig einen gleichberechtigten Trainerkollegen an seiner Seite haben, um sich noch intensiver als Spieler einzubringen: Ahbachs Spielertrainer Daniel Lochen (links).
Rot-Weiß Wittlich schnappt sich SVE-Talent

Regionale Personalentscheidungen: Bezirksligist mit zweitem Neuzugang für nächste Saison – Ahbach mit zwei Wintertransfers – Ex-Eintrachtler Jan Küchling und luxemburgischer Drittligist gehen getrennte Wege

Den zweiten Neuzugang für die neue Sa ...

Lutz Schinköth - vor
Bezirksliga West
Hat sich für eine neue Herausforderung in der kommenden Saison beim SV Wittlich entschieden: Mont-Royal-Spielertrainer Fatih Sözen.
Aufbruchstimmung in der Säubrennerstadt

Mit einem auf mehrere Jahre ausgelegten Konzept will der SV Wittlich nach der Trennung vom SV Lüxem und dem SV Neuerburg wieder nach oben. Deshalb sei auch der neue Spielertrainer Fatih Sözen und sein Bruder Burak als mitspielender Co-Trainer gleich ...


FuPa Hilfebereich