Mit 68 noch einmal ins Tor
Donnerstag 04.06.20 17:00 Uhr|Autor: Florian Würthele 3.219
Zwischen den beiden Spielern liegen 45 Jahre Altersunterschied: Franz Plattner stand für seinen ASV Undorf als 68-Jähriger nochmal zwischen den Pfosten. Foto: Florian Würthele

Mit 68 noch einmal ins Tor

In den Tiefen der Regensburger Fußballklassen tummeln sich eine ganze Stange an Spielern der Ü40-Riege. Auch Trainer mischen mit.
Denkt man an Fußballer im Profigeschäft, die trotz ihres gehobenen Alters noch Woche für Woche Topleistungen zeigen, kommen einem zwangsläufig Namen wie Gianluigi Buffon (42) oder Zlatan Ibrahimovic (38) in den Sinn. Klar, im Amateurbereich sind die Anforderungen nicht ganz so hoch, und doch setzt man auch hier vermehrt auf die junge Zunft, sprich Talente. Und dann gibt es Spieler, die diesem Trend der vergangenen Jahre entgegenwirken und trotz ihres hohen Alters weiterhin für ihre Mannschaft die Knochen hinhalten. Wir zeigen Euch einige dieser Kandidaten aus dem Fußballkreis Regensburg.


An einem Namen kommt man zwangsläufig nicht vorbei: Armando Zani. Der ehemalige Profi ist auch im gehobenen Alter noch „fit wie ein Turnschuh“. In Viehhausen und Oberndorf war er während der letzten Jahre als Spielertrainer im Mittelfeld gesetzt. Mittlerweile hat Zani 44 Jahre auf dem Buckel – und brachte es in der laufenden Runde beim Bezirksligisten FC Kosova Regensburg noch einmal auf 13 Einsätze (ein Tor). Bei seinem neuen Klub, der SpVgg Hainsacker, möchte es Zani in Zukunft ruhiger angehen lassen und auf dem Feld den „Jungen“ den Vortritt lassen.

Und auch zwei anderen Trainern in der Bezirksliga Süd macht man so schnell kein X für ein U vor. Zum einen ist das der langjährige Coach des TB ASV Regenstauf, Matthias Eglseder (43). Er musste in dieser Saison aufgrund akuter Personalnot schon mehrfach in die Bresche springen, spielte viermal die 90 Minuten durch. Und Ziegetsdorfs Übungsleiter Edi Ipfelkofer (55), der für die zweite Mannschaft der SpVgg zweimal auflief. Beim FC Jura steht Torwarttrainer Oliver Köhler trotz seiner 49 Jahre an fast jedem Wochenende als Ersatzkeeper für die erste Mannschaft auf dem Spielberichtsbogen. Die Zweite unterstützte er auf dem Platz viermal – wohlgemerkt als Feldspieler (ein Tor, eine Vorlage).

Das ist allerdings nichts gegen den Torwarttrainer des Kreisligisten ASV Undorf. Der heißt Franz Plattner und stand vorletzte Saison noch einmal für das Undorfer A-Klassen-Team zwischen den Pfosten - mit 68 (!) Jahren. Wohl kaum zu toppen.

In der Kreisliga 1 hat es Sarchings neuer Trainer Oliver Peinl trotz seiner 42 Jahre noch lange nicht satt, gegen das runde Leder zu treten. 13 Matches bestritt er heuer bereits für den SV. Peinls Vorgänger Ludwig Hartl kam zwei Jahrgänge früher zur Welt und spielt in dieser Saison immer noch, nämlich ab und an für die SG Sarching/Illkofen in der A-Klasse. Ebenfalls unverwüstlich ist Christian Bohla (46) von der SpVgg Illkofen. Er kam siebenmal in der Kreisliga zum Einsatz. In die Riege der unverwüstlichen Spielertrainer reiht sich indes noch Jürgen Vögele vom Kreisklassisten DJK Eichlberg-Neukirchen ein. Der 45-Jährige beweist, dass er auch im hohen Alter noch immer weiß, dass das Runde ins Eckige muss. So traf er in den letzten beiden Spielzeiten für die DJK immerhin 13 Mal. Letzten Sommer gab Vögele sein Traineramt allerdings ab. Und auch Obertraublings Übungsleiter Armin Stich schnürte seine Fußballschuhe als 53-Jähriger im Herbst dreimal für die zweite Mannschaft.

Wenig verwunderlich: je tiefer man die Spielklassen heruntergeht, desto mehr Spieler aus der Riege der Ü40-Jährigen trifft man an. Laut den eingepflegten Daten auf FuPa kicken allein in den Regensburger A- und B-Klassen insgesamt (mindestens) 28 Akteure, die mindestens 46 Jahre alt sind und in der aktuellen Saison bereits ein paar Einsätze gesammelt.

Dass das Alter vor allem für Torhüter nicht ganz so viel Aussagekraft hat, beweisen Alfons Beck (60) von der SpVgg Wolfsegg II, Oliver Schleelein (51) vom SV Obertraubling II, Wolfgang Schäfer (50) von der SpVgg Hofdorf-Kiefenholz II, Stefan Reisinger (50), Stammkeeper beim TSV Beratzhausen II, und Bernhard Nißlbeck (48) von der SV Eintracht Döllwang-Waltersberg. Im gehobenen Alter noch absolute Stammspieler in ihren Mannschaften sind Catalin Timoceanu (51) vom ATSV Pirkensee-Ponholz II sowie Thorsten Karaschinski (46) von der SG Pettenreuth/ Altenthann II. Immerhin noch zehn Mal zum Einsatz kam der 57-jährige Günther Weichmann für die SG Deuerling/ Brunn II.

Die 50er-Grenze überschritten haben neben Weichmann Walter Nedic (50, FC Rosenhof-Wolfskofen II), Alois Fischer (51) und Peter von Lieven (59, beide TSV Wörth II), Ralph Roos (54, FC Mintraching II) sowie Georg Reichl (58, SG Sünching/ Mötzing II). Und last but not least führen zwei Fußballer die Kategorie der ältesten Spieler im Kreis Regensburg mit ihren über 60 Jahren an. Sie beweisen ganz eindeutig, dass Alter eben doch nur eine Zahl ist. Neben dem bereits erwähnten Alfons Beck ist das Franz Berlinger (63). Der Offensivspieler lief in dieser Saison dreimal für den SV Obertraubling II in der A-Klasse auf.
  


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Dieter Rebel/Helmut Weigerstorfer - vor
Bayernliga Nord
FuPa-Reporter Dieter Rebel und Gerd Klaus sind alte Bekannte - und haben sich wieder einmal zu einem Interview verabredet.
Gerd Klaus - und seine größte Re-Start-Befürchtung

Gerd Klaus, Trainer von Bayernligist SV Seligenporten, im Interview mit FuPa-Reporter Dieter Rebel

Angesichts der aktuellen Situation wirkt Gerd Klaus sehr realistisch, aber auch betrübt und traurig - wie so viele andere auch. Der 50-jährige Trainer v ...

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Hoffnungsschimmer für den Amateurfußball

Einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 vorausgesetzt, soll Sport im Freien mit bis zu zehn Personen aber nächster Woche wieder erlaubt sein.

Keine Frage: Die weiterhin extrem hohen Inzidenz-Werte in der Nordoberpfalz und generell wieder leicht steig ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Franz Koller wechselt vom SV Donaustauf zur DJK Gebenbach.
Franz Koller verlässt Donaustauf und greift in Gebenbach an

Der 44-jährige Ränkamer ist nur mehr bis zum Sommer Coach des Süd-Bayernligisten und wechselt dann in die Nord-Oberpfalz.

Das runde Leder rollt zwar mittlerweile schon seit vier Monaten nicht mehr, dennoch herrscht vielerorts hinter den Kulissen Ho ...

Thomas Seidl - vor
Bayernliga Nord
Rüdiger Fuhrmann (links) ist nicht mehr Übungsleiter des ASV Cham. Die Nachfolge tritt der bisherige Co-Trainer Christian Ranzinger an.
Cham setzt auf »Stallgeruch« - Fuhrmann hört sofort auf

Der Bayernligist wird in der kommenden Saison von Christian Ranzinger und Josef Holler trainiert +++ Rüdiger Fuhrmann hat seinen Dienst quittiert

Der ASV Cham hat Nägel mit Köpfen gemacht und die Trainerfrage für die Spielzeit 2021/2022 geklärt: Chr ...

Redaktion Regensburg - vor
Kreisliga Ost
Der Fahrplan zur Rückkehr zum Amateurfußball steht. Grafik: Santner
Inzidenz unter 100: Amateurfußball ab dem 22. März möglich

Mit einem Stufenplan schlagen Bund und Länder einen neuen Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein.

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwochabend haben Bund und Länder einen Weg zu Lockerungen in der Corona-Pandemie beschlossen. „Deutschlan ...

Markus Schmautz - vor
Kreisklasse Süd
Zur neuen Saison übernimmt Marco Schmidtke bei der DJK Rettenbach das Traineramt. Abteilungsleiter Bernhard Schütz (l.) ist guter Dinge.
Rettenbach ist fündig geworden

Interimstrainer Max Fuchs bringt die Saison zu Ende, dann übernimmt Marco Schmidtke das Traineramt.

In der Winterpause trennten sich die Verantwortlichen der DJK Rettenbach von Trainer Gabor Balazs. Bis zum Saisonende konnte eine interne Lösung gefun ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Amateurfußballer sehnen die Rückkehr auf den grünen Rasen herbei.
BFV-Planspiele - Heikles Thema Relegation

Sofern die Regierung grünes Licht für den Amateurfußball gibt, will der Verband den Vereinen eine angemessene Vorbereitungszeit geben: Im Gespräch sind mindestens drei Wochen

Normal wäre am vergangenen Wochenende die turnusgemäße Tagung aller BFV ...

Florian Würthele - vor
Bezirksliga Oberpfalz Süd
Michael Erras (links), der vom FC Jura kommt, ist aus seiner Zeit in Lappersdorf und Sorghof bereits Landesliga-erprobt.
Mission Landesliga: Neutraubling legt personell nach

Michael Erras und Florian Hasanaj kommen – damit ist die aktuelle Personalplanung des TSV aber noch nicht ganz abgeschlossen.

Auch wenn das Wiederaufnahmedatum des Spielbetriebs gegenwärtig einem Blick in die Glaskugel gleicht, arbeitet man beim TSV ...

Florian Würthele - vor
Bayernliga Süd
Donaustaufs Geschäftsführer Matthias Klemens kann Faruk Maloku (rechts) als neuen SV-Trainer begrüßen.
Faruk Maloku sagt Donaustauf zu

Der Bayernligist präsentiert seinen Coach für die neue Saison. Er kommt ausgerechnet vom baldigen Klub des scheidenden Franz Koller.

Die Katze ist aus dem Sack: Faruk Maloku heißt der neue starke Mann beim Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf. Der 4 ...

Tabelle
1. SC Regensb. 2138 46
2. O`traubling 2120 42
3. SV Sünching 2028 39
4. Freier TuS (Auf) 2118 38
5. SV Sarching (Ab) 220 37
6. Wörth/Donau 22-8 32
7. Illkofen 22-7 32
8. Kareth-Lapp. II 223 28
9. SG Walhalla 22-11 26
10. Prüfening (Auf) 22-11 25
11. BSC Regensb. 21-18 20
12. SV Wiesent 22-16 20
13. Mintraching (Auf) 22-19 19
14. Oberisling 22-17 16
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich