FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 10.08.17 13:00 Uhr|Autor: Werner Leemreize206
Philipp Bredebach (mit Ball) am 6. November vergangenen Jahres im Heimspiel gegen Concordia Wiemelhausen (2:2) in Aktion. Ob der Olper Stürmer auch die Neuauflage aktiv auf dem Platz erleben wird, entscheidet sich erst am Freitag nach dem Abschlusstraining. Foto: leem

"Ich habe Vertrauen in meine Pappnasen"

Olper nach beachtlicher Vorbereitung zum Auftakt gegen Wiemelhausen

SpVg. Olpe - Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V. (So 15:00)

,,Lang, lang ist’s her!“ Gut möglich, dass sich einige Fußballer an den österreichischen Sänger Peter Kraus und dessen Song aus dem Jahr 1961 erinnern, wenn über den letzten erfolgreichen Meisterschaftsauftakt des Westfalenligisten SpVg Olpe diskutiert wird. Selbst sogenannte Fachleute müssen ein gut funktionierendes Gedächtnis besitzen, denn bereits seit dem 8. September 2011 wächst in der Kreisstadt die Sehnsucht nach einem Startsieg. Bis heute. 

Am 8. September 2011 gewannen die Olper beim FC Brünninghausen mit 3:2 und feierten zum letzten Mal einen optimalen Auftakt. Die weiteren Starts lesen sich so: 19. August 2012: Olpe – FSV Werdohl 1:1, 17. August 2013: RW Hünsborn – Olpe 2:0, 17. August 2014: Olpe – SSV Meschede 0:4, 16. August 2015: FC Brünninghausen – Olpe 2:0 und 14. August 2016: Kirchhörder SC – Olpe 2:1.

Und nun kommt Concordia Wiemelhausen. Gibt’s wieder eine Niederlage oder ein Unentschieden? ,,Wir wollen anders starten als letzte Saison“, sagt Trainer Marek Lesniak und konkretisiert: ,,Unsere Spieler und ich wollen unbedingt gewinnen.“ Die Weichen sind jedenfalls gestellt, denn die Elf vom Kreuzberg absolvierte mit dem Gewinn des Germanen-Cups in Sachendorf und dem 4:2-Endspielsieg über die Sportfreunde Siegen, dem Turniersieg in Rothemühle sowie dem 0:0 gegen den 1. FC Köln U23 und dem 1:0 über den 1. FC Kaan-Marienborn eine beachtliche Vorbereitung, obwohl Oliver Ziegler (Schule) und David Ohm (Studium) kaum trainieren konnten. Lesniak: ,,Wenn die beiden regelmäßig kommen, habe ich für zehn Positionen 14 Spieler.“

Eine Quote, die in der Kreisstadt Zuversicht und Hoffnung verbreitet. Dabei geht es auch um die Anziehungskraft des Klubs, fiel die Zahl der Besucher in der Saison 2015/16 von 3663 (Schnitt 244 pro Spiel) auf 2794 (Schnitt 186) in der vergangenen Saison. ,,Wenn wir einen guten Start haben, kommen auch die Zuschauer zurück“, vermutet Lesniak. Fest steht: Die Mannschaft, die Sonntag zum ersten Heimspiel auflaufen wird, weckt die Neugier.

Wer ist gesetzt? Wer spielt von den Neuzugängen? Fragen, die mit dem Anpfiff geklärt werden. Keine Fragezeichen dürften hinter Torwart Christian Bölker, Kapitän Denis Huckestein, Mittelfeld-Antreiber Julian Scheppe und den beiden Stürmern Jannik Buchen und Philipp Bredebach stehen, falls der Letztgenannte seine Fußverletzung, die er sich gegen Sportfreunde Siegen zugezogen hatte, überstanden hat. Bredebach nahm am Dienstag zwar die Übungsarbeit wieder auf, entscheidend ist jedoch das Abschlusstreffen am Freitag. ,,Wenn er trainiert, spielt er auch“, erklärt der Trainer.

Von den Neuzugängen dürfte Jona Stöcker den Sprung in die Anfangsformation schaffen. ,,Warten wir das Abschlusstraining ab“, hüllt sich Lesniak in Schweigen. Der 20-Jährige Stöcker, der in Bergneustadt wohnt und vom Olper Klassengefährten SV Brackel kam, wird wahrscheinlich in der Vierer-Abwehrkette eingesetzt.

Die sechswöchige Einstimmung auf den Meisterschaftsstart hat die Spielvereinigung abgeschlossen. Jetzt wird es ernst. Und mit Concordia Wiemelhausen erscheint ein Gegner, gegen den die Olper in der vergangenen Saison nicht gewonnen haben. 2:2 und 4:4, lauteten die Ergebnisse.

Platzt nun der Knoten? ,,Die Jungs sind gut drauf. Sie werden das schon machen“, ist Björn Schneider, der Sportliche Leiter, zuversichtlich. ,,Ich habe Vertrauen in meine Pappnasen“, ergänzt Marek Lesniak.


Schiedsrichter: Marian Zabell 



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.10.2017 - 693

Altenbochum 01 meldet Mannschaft ab

Die Zweitvertretung wurde aus der Kreisliga C1 vorzeitig abgemeldet

19.10.2017 - 411

Hat Wiemelhausen das Zeug für die Oberliga?

Der überraschende Spitzenreiter der Westfalenliga 2 steht in den kommenden Wochen vor schweren Aufgaben.

18.10.2017 - 215

Die Elf der Woche im Ruhrgebiet

Die Oberliga, die beiden Westfalenligen, drei Landes- sowie sechs Bezirksligen im Überblick.

19.10.2017 - 115

Ruhrgebiet: Das aktuelle Power-Ranking

Die Formstärke der überkreislichen Teams im Überblick.

19.10.2017 - 83

Frauen: Die Top-Elf der Woche

In fünf Damen-Ligen wurde eine Top-Elf vom vergangenen Spieltag ausgewertet.

19.10.2017 - 82

Lesniak will persönliche Mini-Serie ausbauen

Kreis-Duell am "Kreuzberg": Olpe empfängt Finnentrop/Bamenohl -