Sportfreunde Vorst machen den Aufstieg perfekt
Montag 09.05.16 00:17 Uhr|Autor: NGZ / pr623
SpVgg Unterhaching: Der ewiger Drittligist? Präsident Manfred Schwabl will das selbstverständlich vermeiden. Foto: sampics/ Stefan Matzke

Sportfreunde Vorst machen den Aufstieg perfekt

Großer Jubel beim 2:0 gegen den FSV Vatan Neuss
Sportfreunde Vorst - FSV Vatan Neuss 2:0. In Vorst knallen die Korken! Nach dem 2:0-Erfolg über Vatan ist der Aufstieg in die Kreisliga A endgültig perfekt. Erneut legte Stürmer und Kapitän Ömer Öztürk den Grundstein, als er kurz vor der Pause traf. Im zweiten Spielabschnitt machte Serkan Vadar alles klar und sorgte für Jubelschreie in Kaarst.


TuS Reuschenberg - SVG Neuss-Weißenberg II 1:2. Einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf feierten die SVG. Durch den Sieg gegen Reuschenberg lebt die Hoffnung auf den Klassenerhalt weiterhin, der Abstand auf den SC Kapellen II beträgt nun nur noch drei Zähler. Ein weiteres Faustpfand ist das mit Abstand beste Torverhältnis der Kellerkinder. In Reuschenberg war es Danny Thormann, der den Sieg für Weissenberg mit einem Doppelpack perfekt machte. Kurz vor Schluss vergab der TuS, der schon seit der zehnten Minute nach einer Roten Karte gegen Torwart Sebastian Coenen in Unterzahl spielte, einen Strafstoß.

SC Kapellen III - SV Uedesheim II 2:2. Eng wird die Luft langsam für den SC Kapellen. Nachdem vergangene Woche ein Befreiungsschlag gegen das Schlusslicht Novesia Neuss gelang, musste sich die Mannschaft gegen den SV Uedesheim II mit einem Remis begnügen. Die Führung von Fabian Reisdorf konterte der SVÜ mit einem Doppelschlag. Erst brachte Lukas Braumann den Ball im Kasten unter, dann legte Michal Sadowski nach. Doch dies war kein Grund aufzugeben: Christian Ohligs besorgte den 2:2-Endstand.

SV Rosellen - SG Erfttal 2:2. Nach dem Remis, glauben sie in Rosellen nicht mehr an den Aufstieg: "Wir sind von Anfang an nicht gut ins Spiel gekommen und lagen trotzdem vorne. Nach dem Unentschieden ist der Aufstieg für uns nun aber durch. Bei dem Hoistener Restprogramm brauchen wir da nicht mehr dran denken", sagte der frustrierte Rosellener Coach Dalibor Dobras. Nach dem Treffer von Marcel Gilliam erhöhte Pawel Kmiotek in der 63. Minute für den SVR. Doch die Führung sollte nicht lange halten. Die beiden eingewechselten Erfttaler Ali Mavili, und Maurice Pohl sorgten für enttäuschte Gesichter in Rosellen. Kurios: Beide Teams vergaben einen Elfmeter. Beim Stand von 2:1 für den SVR scheiterte Erfttal, in der Schlussminute macht es Rosellen nach. "Ich bin mit dem Zähler zufrieden. Heute war alles dabei, was Fußball ausmacht", sagte Erfttals Coach Mohamed Masatou.

DJK Rheinkraft Neuss - TSV Norf III 3:3. Durch das torreiche Remis haben sich sowohl Norf als auch Rheinkraft den Klassenerhalt gesichert. Zweimal lag der TSV durch Ahmet Cetin und Sinan Gürcay in Führung,, zweimal konterte Rheinkraft durch Maurice Jansch. Im zweiten Spielabschnitt schien dann alles gegen Norf zu laufen. Zunächst traf erneut Jansch, dann musste Memeth Güven mit vom Feld. Doch die Moral des TSV blieb intakt, Enes Günes traf zum 3:3 und beruhigte somit die Nerven. "Es war ein offenes Spiel.. Vor allem unser zweites Tor war mit einem Fallrückzieher sehr ansehlich", gab Norfs Coach Raffet Gümüs Auskunft.

Die weiteren Spiele: SG Kaarst III - DJK Novesia II 6:0; SuS Gohr - BV Weckhoven 4:1.



FuPa Hilfebereich