FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 15:50 Uhr|Autor: Redaktion549
Sportfreunde Siegens Torhüter Dominik Poremba kann wegen eines doppelten Kreuzbandrisses in dieser Saison nicht mehr für den Regionalligisten auflaufen. Foto: rt

Saison für Siegens Poremba beendet

Sportfreunde-Stammtorhüter hat einen doppelten Kreuzbandriss

Schlechte Nachrichten von den Sportfreunden Siegen: Stammtorhüter Dominik Poremba wird in dieser Saison kein Spiel mehr für den West-Regionalligisten bestreiten und fällt mehrere Monate aus. Der 30-Jährige, der im Spiel in der vergangenen Woche bei Viktoria Köln ausgewechselt werden musste, hat nun die bittere Diagnose seiner Verletzung erhalten: Sowohl das vordere als auch hintere Kreuzband im linken Knie sind gerissen, eine Operation ist unumgänglich. In der 52. Minute der Partie in Köln waren Fatih Candan und Poremba im Strafraum nach einer Rettungstat des Keepers zusammengeprallt. Poremba, der seit drei Jahren zu den absoluten Leistungsträgern in Siegen zählt, hatte danach sogar noch durch eine spektakuläre Parade das 0:1 verhindert, musste dann jedoch ausgewechselt werden. Für ihn kam Christoph Thies in die Partie. „Das tut uns unheimlich leid für Domme, der stets ein Vorbild an Engagement, Einsatz, Trainingsfleiß und Mentalität ist“, so Trainer Thorsten Seibert.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.07.2017 - 1.031

SC Wiedenbrück schlägt den SC Roland Beckum 6:3

Testspiel-Sieg für den Regionalligisten. Defensives Umschaltspiel der Wiedenbrücker »lässt zu wünschen übrig«.

10.07.2017 - 579

Lokotsch spielt sich in der Vordergrund

BSC-Neuzugang schießt beim 14:2 in Hersel drei Tore

28.03.2017 - 551

Die Regionalliga-Top-Elf des 26. Spieltags

Der SV Rödinghausen stellt drei Spieler, je zweimal sind Rot-Weiß Oberhausen und die U23 des FC Schalke 04 dabei

11.08.2017 - 347

Einer, der ins Beuteschema passt

BSC ver­pflich­tet Stür­mer Mar­co Ban aus Köln

18.08.2017 - 304

"Wir hoffen auf einen guten Support"

Siegens Heimpremiere auf neuem Geläuf – "1. FC Scherping zu Gast" im Leimbachstadion

07.08.2017 - 218

Bölstler: "Wissen das einzuordnen"

Der WSV nach dem 3:1-Triumph an der Essener Hafenstraße