Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 13.10.17 10:59 Uhr |Autor: Markus Oeste / FuPa 136

Abstiegskampf im Holtkamp

Für die Sportfreunde Hamborn 07 II und den VfB Lohberg zählt nur ein Sieg im Duell der Traditionsvereine
Am Sonntag kommt es in der Bezirksliga-Gruppe 3 zum Duell zweier Traditionsvereine, wenn die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 den VfB Lohberg empfängt. Verantwortliche und Spieler hätten sich sicherlich andere Rahmenbedingungen gewünscht, aber im Kräftemessen der Gelb-Schwarzen geht es schlicht und ergreifend um das nackte Überleben.

Die Gastgeber konnten sich nach holprigem Ligastart zwar etwas fangen und liegen aktuell mit zehn Punkten auf Rang 13; die zarten Hoffnungen auf das Anhalten des positiven Trends wurden jedoch durch das 1:6 bei Blau-Gelb Überruhr am letzten Sonntag arg ausgebremst. Der Abstand zu den nachfolgenden Mannschaften beträgt jedoch nur dünne ein bzw. zwei Punkte.

Schlimmer noch sieht es bei den Lohberger "Knappen" aus. Die Gäste aus Dinslaken konnten bislang nur vier Zähler einfahren und stehen am Tabellenende. Die Entlassung von Trainer Thomas Grefen brachte nicht die erhoffte Wende. Unter dem neuen Coach Patrick Frosch (vormaliger Übungsleiter beim TV Voerde) gab es zwar die ersten Erfolgserlebnisse, doch zuletzt mit einem 0:7 beim SV Genc Osman Duisburg und zu Hause mit einem 0:6 gegen die DJK Vierlinden auch deutliche Klatschen.

In der Liga stehen die "Knappen" stehen mit dem Rücken zur Wand: Können die Dinslakener im Holtkamp nichts Zählbares erreichen, droht dem VfB eine unschöne Zeit am Tabellenende. Einen positiven Schub für das Team von Patrick Frosch könnte hier der 4:2-Erfolg vom Donnerstagabend im Kreispokal beim A-Ligisten Eintracht Walsum geben. Auf der anderen Seite müssen die Hamborner gegen Mannschaften auf Augenhöhe wie den VfB Lohberg punkten, um die nahen Abstiegsränge auf Abstand zu halten. Für beide Teams gilt somit: Nur ein Sieg zählt!

Löwen-Coach Hans Herr muss im Traditionsduell auf einige Leistungsträger verzichten. Keeper Robin Meyer ist beruflich verhindert. Ramazan Ünal, der sich zwischenzeitlich für Hamborns Erste empfehlen konnte, wird den Kader von Armin Dimmel wahrscheinlich auf Dauer verstärken. Kevin Hesse und Ilker Pala fallen wohl verletzungsbedingt. Der Einsatz von Maurice Hörter steht ebenfalls noch auf der Kippe. "Wir müssen das Training am Freitag abwarten", so Hans Herr.

Es gibt aber auch Silberstreifen am Horizont des Löwen-Rudels. Selahattin Güner, am letzten Spieltag beruflich noch verhindert, ist wieder an Bord und der über längere Zeit verletzte Gurusanth Kanagalingan macht bei der Wiedereingliederung im Training sehr gute Fortschritte. Anstoß ist um 15.15 Uhr im VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.10.2017 - 385

SpVgg Steele holt gegen RW Mülheim 0:3 und 3:4 auf

Bezirksliga-Gruppe 3, 11. Spieltag: Mintard hat sich von erster Niederlage erholt +++ Vogelheim siegt 7:1 gegen Winfried Kray +++ Viele Tore auch bei Genc Osman

14.10.2017 - 269

Kann auch Mündelheim die Mintarder schocken?

Bezirksliga-Gruppe 3, 11. Spieltag: Genc Osman empfängt Meiderich 06/95, Vogeheim die DJK Winfried Kray +++ VfB Lohberg muss zu Hamborn II

17.10.2017 - 154

Duisburg: die Top-Elf der Woche

Sieben von acht Kreisligen ausgewertet

17.10.2017 - 40

Die Top-Elf der Woche in Landesliga-Gruppe 2

11. Spieltag: Hamborn 07, Viktoria Buchholz und der SV Burgaltendorf prominent vertreten