Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 02.03.17 23:29 Uhr |Autor: RP / Johannes Heiming 115

Sonsbecker A-Junioren im Pech - Pokal-Aus in der Verlängerung

Der Wettbewerb auf Niederrhein-Ebene ist für die Rot-Weißen beendet. Im Achtelfinale unterlagen sie am Donnerstagabend dem 1. FC Kleve mit 2:3.
In einem packenden Achtelfinale ist die A-Jugend des SV Sonsbeck aus dem Niederrheinpokal ausgeschieden. Das Heimspiel gegen den 1. FC Kleve verloren die Rot-Weißen am DOnnerstagabend nach Verlängerung mit 2:3 (2:2).

Die Entscheidung fiel in der 107. Minute. Julian Diedenhoven narrte vor dem Straftraum zwei Sonsbecker Verteidiger und traf aus 18 Metern ins rechte Toreck. Danach versuchte der SVS noch mal alles, spielte nach einer Roten Karte (Nachtreten) für die Gäste sogar in Überzahl, konnte die Niederlage jedoch nicht mehr verhindern.

Die Partie begann aus Sonsbecker Sicht vielversprechend, denn die erste Chance gehörte den Hausherren. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kam Yannick Schmitz 20 Meter vor dem Tor an den Ball, setzte ihn aber deutlich über das Tor (7.). Anschließend waren es die Klever, die bis zur Pause den besseren Eindruck hinterließen. Zwei Minuten nach der ersten Chance war's Erdem Erzi, der vor SVS-Torhüter Christian Watty eiskalt blieb und zum 1:0 traf. Dabei hatte sich die Sonsbecker Defensive mit einem einfachen langen Pass düpieren lassen. Mit der Führung im Rücken überließen die Gäste den Sonsbeckern zumeist den Ball, der SVS wusste damit jedoch wenig anzufangen. Hatten die Klever das Leder dann erobert, ging's im vollen Tempo nach vorne. Trotzdem waren bis zur Pause Chancen auf beiden Seiten Mangelware.

In Hälfte zwei jubelten zunächst erneut die Schwanenstädter. Nach einem Fehler von Watty, der einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht festhalten konnte, köpfte Erzi unbedrängt zum 2:0 ein (53.). Nach dem Spielverlauf hätte der Treffer so etwas wie eine Vorentscheidung sein können - doch weit gefehlt. Die Sonsbecker bewiesen Moral und kämpften sich durch die Treffer von Michel Hornbergs (53.) und Sven Schuster (63.) zurück in die Partie. In der letzten halben Stunde machte die Elf von Axel Heep den besseren Eindruck und hatte durch Hornbergs zehn Minuten vor Schluss noch die große Möglichkeit auf den Siegtreffer.

In der Verlängerung setzte sich Kleve dann verdient durch. Heep war einerseits enttäuscht, fand jedoch auch lobende Worte für sein Team: "Wir haben das speziell in der zweiten Halbzeit richtig gut gemacht, bei den Gegentoren allerdings nicht gut ausgesehen."

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.08.2017 - 902
6

Die Top-Elf der Woche in den Bezirksligen

3. Spieltag: Nur der GSV Moers stellt in den sechs Gruppen die Maximalzahl von vier Spielern +++ Fünf Teams stellen drei Spieler, elf Mannschaften sind doppelt vertreten

23.08.2017 - 405

Moers: die Topelf der Woche

Alle sechs Kreisligen ausgewertet

22.08.2017 - 402

Termin für Niederrheinpokalspiel in Kleve steht fest

Rot-Weiss Essen tritt am 6. September um 19.30 Uhr an

22.08.2017 - 385

Die Top-Elf der Woche in Landesliga-Gruppe 2

3. Spieltag: Der SV Schwafheim und der FC Kray sind jeweils dreifach dabei +++ Can Yilmaz trifft dreimal für den Duisburger SV 1900, Yasar Emin Uzun dreimal für Kray