FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 27.09.17 18:00 Uhr |Autor: Julian Schneider 25

Im Spitzenspiel Moral gezeigt

SKV Steinhagen holt beim Kröpeliner SV 1:3-Rückstand auf

Im Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse Warnow, Staffel I, ging der SKV Steinhagen am vierten Spieltag zwar erstmals nicht als Sieger vom Platz, doch dürfte sich das 3:3 beim Kröpeliner SV am Ende wieder Sieg angefühlt haben, schließlich lagen die Voß-Schützlinge zwischenzeitlich mit 0:2 und 1:3 in Rückstand.



Bereits die erste Unaufmerksamkeit in der Steinhagener Hintermannschaft führte zu einem Gegentor, als Michael Ahrens sich den Ball zu weit vorlegte und Kröpelins Stürmer Florian Thielert antizipierte und den Ball in die Maschen haute. Kröpelin bestrafte auch den nächsten Fehler. Thielert nutzte diesmal einen Abstimmungsfehler von der Viererkette, sprintet uneinholbar davon und verwandelte entschlossen zum 2:0 im langen linken Eck für die Hausherren (29.). Nun war der SKV gefragt. Die Käfigkicker aus Steinhagen nutzten nur fünf Minuten später ihre neu gewonnene Stärke nach Standards und so köpfte Adnan Ali, nach zuvor beherztem Einsatz von Henning Voß, zum 1:2 ein. Getreten wurde die Ecke durch Spielmacher Julian Benicke. Quasi mit dem Halbzeitpfiff ließ der SKV dann in wenigen Sekunden die Partie völlig entgleiten und machte sich das Leben schwer. Nach einem schnellen Konter von Kröpelin kam Sebastian Leipacher im Strafraum zu Fall, nachdem SKV-Torwart Thomas French ihn foulte. Die Szene bleibt jedoch strittig, denn es war nicht hundert-prozentig ersichtlich, ob der Spieler wirklich im Strafraum gefallen ist. Aber Schiedsrichter Tomascheck zückte für den SKV-Keeper die gelb-rote Karte und zeigte auf den Punkt. Florian Thielert machte anschließend seinen Dreierpack, gegen den nun neuen Torwart Henning Voß, perfekt.

In Halbzeit zwei stand nun mit zehn Mann eine wahre Mammutaufgabe für den SKV auf dem Programm gegen starke Kröpeliner. Aber der SKV wusste clever zu spielen und zeigte Moral. Belohnt wurden sie dafür zum zweiten Mal an diesem Tag in Minute 75, als Dustin Mauck souverän den berechtigten Elfmeter für Steinhagen zum 3:2-Anschlusstreffer verwandelte. Kurz darauf rückte nochmal Thielert in den Vordergrund. Als er vor wenigen Minuten gelb wegen Meckerns sah, bekam er nur wenigen später die gelb rote Karte für ein Revanche-Foul an einem Steinhagener Abwehrspieler. Da nun beide Seiten einen Rotsünder hatten, war die große Möglichkeit für den SKV wieder da, in Kröpelin doch noch was mitzunehmen. So kam es dann auch in der 85. Minute zu einer traumhaften Flanke von Stephan Meiners auf Kollege Adnan Ali, der den Ball per Kopf zum 3:3 über die Linie drückte. Steinhagen belohnte sich also für eine überragende Leistung der Moral im zweiten Durchgang.

SKV Steinhagen: French – Meiners, H. Voß, Ahrens, N. Mauck, Schneider, Puskeiler, Benicke, Ali, D. Mauck (76. Behne), Müller (69. Schäfer)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
05.10.2017 - 29

SKV mit erster Niederlage

Steinhäger Fußball-Männer unterlagen dem BSV Kessin mit 1:2

12.10.2017 - 7

1. Kreisklasse Staffel I Warnow - Der 7. Spieltag

Alle Spiele des 7. Spieltags in der Übersicht

19.10.2017 - 6

1. Kreisklasse Staffel I Warnow - Der 8. Spieltag

Alle Spiele des 8. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?