FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 13.09.17 16:30 Uhr|Autor: Julian Schneider39
Julian Benicke (l.) schoss den SKV Steinhagen mit einem Freistoßtor zum Heimsieg gegen den TSV Rostock. Manfred Schulz/Archiv

Freistoßtor lässt den SKV jubeln

Julian Benicke schießt die Steinhäger Kreisklasse-Elf gegen den TSV Rostock kurz vor Schluss zum 1:0-Sieg

Fußball-Kreisklassist SKV Steinhagen musste im Heimspiel gegen den TSV Rostock viel Geduld aufbringen, ehe der 1:0-Erfolg eingefahren wurde.



Beiden Seiten gelang in der Anfangsphase nicht viel. So dauerte es rund 20 Minuten, bevor der SKV zur ersten 100-prozentigen Torchance kam. Nach einem schönen Pass von Tim Puskeiler auf Julian Schneider hatte dieser im Sechzehner die Chance, den Ball im langen Eck unterzubringen, scheiterte jedoch am Rostocker Schlussmann. Nur wenige Minuten später ergab sich eine ähnliche Chance mit den gleichen Beteiligten. Diesmal schob sich Schneider noch energisch vor den Abwehrchef der Hansestädter, aber fand wieder seinen Meister im Torwart der Gäste. Nach den zwei Chancen der Käfigkicker kam nun auch der TSV zur ersten Chance. Und diese hatte es in sich. Nach einem Abstoß der Gäste legte der bullige und technisch versierte Stürmer der Hansestädter gekonnt auf seinen Kapitän ab. Dieser wiederum verlagerte mit einem tollen Diagonalpass den Ball auf die rechte Seite, wo schon der rechte Außenbahnspieler gestartet war. Dieser zog an Linksverteidiger Stephan Meiners vorbei und legte den Ball in den Rückraum. Nun kam es zur ersten Sternstunde an diesem Tag von SKV-Torwart Thomas French. Aus nur wenigen Metern und gegen die Laufrichtung wehrte er, mit einem unfassbar schnellen Reflex aus der linken Hand, den Ball ab und konnte somit die Situation vollständig entschärfen. Kurze Zeit später pfiff Schiedsrichter Dirk Rößler vom Bölkower SV zur Halbzeit.

Die Männer aus der Hansestadt gaben mehr Gas in Durchgang zwei. So kam es in Minute 65 zur nächsten Gelegenheit für die Gäste. Der versierte TSV-Stürmer vergab jedoch die Großchance. Der SKV stand nun also leicht unter Druck, aber geriet nie in Panik. Das Spiel verlief in der Folge mit noch intensiveren Zweikämpfen und mehreren Standards für beide Seiten. Der SKV hatte zuletzt in Person von Julian Benicke einen neuen Freistoßkünstler gefunden. Dieser servierte schon die Ecken im Verlaufe des Spiels immer wieder hervorragend. So kam es dann in der 87. Minute erneut zu einem Freistoß, wo sich selbstverständlich wieder Spielmacher Julian Benicke versuchen durfte. Er trat den Ball aus halblinker Position nahe der Strafraumkante. Der Ball wurde immer länger. Im letzten Moment versuchte der Rostocker Schlussmann noch an den Ball zu kommen, schaffte dies allerdings nicht und der Ball landete in der langen Ecke in den Maschen. Das Trainerteam um Dirk Voß und Toni Schmidtke wusste den Sieg ihrer Jungs aber gut einzuordnen. „Wir haben viel investiert in diesem Spiel und hatten am Ende des Tages das nötige Quäntchen Glück, was man manchmal braucht“, so Schmidtke.

SKV Steinhagen: French – N. Mauck (88. M. Mauck), Voß, Ahrens, Meiners, Ali, D. Mauck, Puskeiler, Benicke, Müller (75. Behne), Schneider (65. Schäfer)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.09.2017 - 39

SKV Steinhagen bremst Lok aus

Kreisklasse-Kicker bezwingen die zweite Vertretung der Rostocker mit 3:2

14.09.2017 - 17

1. Kreisklasse Staffel I Warnow - Der 4. Spieltag

Alle Spiele des 4. Spieltags in der Übersicht

21.09.2017 - 13

1. Kreisklasse Staffel I Warnow - Der 5. Spieltag

Alle Spiele des 5. Spieltags in der Übersicht

07.09.2017 - 11

1. Kreisklasse Staffel I Warnow - Der 3. Spieltag

Alle Spiele des 3. Spieltags in der Übersicht