FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 09.08.17 15:00 Uhr|Autor: Filder-Zeitung / Frank Pfauth447
Der Trainer Paul Wrensch und die Seinen wollen gute Gastgeber sein. Foto: Yavuz Dural

Waldau-Cup: Heißester Anwärter ist erneut der Seriensieger

Beim Waldau-Cup der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart gilt die Spvgg Stetten als Favorit auf den Turniersieg
Acht Kreisliga-Mannschaften nehmen am Waldau-Cup teil. Veranstalter ist die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart.

Nicht nur lästiger Dauerregen, sondern dazu auch noch kurzfristige Absagen hatten im Vorjahr die Mienen der Verantwortlichen beim Waldau-Cup deutlich getrübt. Angesichts dessen wünschen sich die Organisatoren bei der sechsten Auflage ihres Fußballturniers verständlicherweise einen reibungslosen Ablauf, das an diesem Sonntag auf den Plätzen (Naturrasen und Kunstrasen) des gastgebenden ABV/TSV 07 Stuttgart über die Bühne geht. Vorrundenbeginn ist um 10 Uhr. Und Stand jetzt stehen insgesamt acht Mannschaften im Starterfeld, die wie gehabt allesamt in der Kreisliga A und B beheimatet sind.

Mehr Waldau-Clubs wünschenswert

Allerdings nehmen inklusive dem Gastgeber, der gleich zwei Teams ins Rennen schicken wird, mit dem FV Germania Degerloch lediglich noch zwei Degerlocher Vereine teil, die an der eintägigen Veranstaltung um den Siegerpokal und das Preisgeld spielen. „Es wäre schön, wenn wir an die alten Zeiten anknüpfen könnten und künftig wieder mehrere Waldau-Clubs dabei wären“, wünscht sich der ABV-Abteilungsleiter Daniel Dick.

Turnier als Formcheck

Als heißester Anwärter auf den Turniersieg gilt derweil auch in diesem Jahr einmal mehr die Spvgg Stetten. Kein Wunder. Das Filderteam aus der Kreisliga A 2 hatte in den vergangenen fünf Jahren insgesamt schon viermal auf der Waldau triumphiert und geht nach seinem bislang letzten Coup im August 2016 heuer als amtierender Titelverteidiger ins Rennen. Die Bilanz für das Aufgebot von Spvgg-Trainer Thomas Otto, der zuvor bei seinem Stammverein ABV Stuttgart aktiv war, fiel mit fünf Siegen aus fünf Spielen und 11:0 Toren seinerzeit makellos aus. Hinsichtlich der eigenen Ambitionen will sich der ABV-Abteilungsleiter lieber bedeckt halten, nachdem die erste Mannschaft der Spielgemeinschaft nach ihrem Wiederaufstieg beim anstehenden Saisonstart Anfang September wieder in der Kreisliga A vertreten sein wird. „Wir wollen uns wieder als gute Gastgeber präsentieren und nützen das Turnier zudem als einen guten Formcheck“, sagt Dick.

Die mit Abstand weiteste Anreise haben am Sonntag indes die Kicker der Spvgg Oberndorf: Die Mannschaft vom Neckar feiert beim Waldau-Cup, der vor sechs Jahren nach einer längeren Pause erstmals wieder ins Leben gerufen wurde, seine Turnierpremiere auf Degerlochs Höhen.


Teilnehmer

Gruppe 1: SGM ABV/TSV 07 Stuttgart, FSV Waiblingen, TSV Weilimdorf II, Spvgg Oberndorf.

Gruppe 2: Spvgg Stetten, SGM ABV/TSV 07 Stuttgart II, FV Germania Degerloch, SV Özvatan Stuttgart.


Spielplan

Vorrundenbeginn 10 Uhr, Halbfinals 14.30 Uhr, Endspiel 16 Uhr. Spielzeit: jeweils 2 x 20 Minuten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.09.2017 - 1.005

Die Elf der Woche in den überregionalen Ligen

Die Elf der Woche in der Übersicht

13.09.2017 - 986

Bezirkspokal: Erste Runde ist fast ausgespielt

Alle Ergebnisse der Dienstagsspiele in der Übersicht

12.09.2017 - 766

Bezirkspokal: Die erste Runde in der Übersicht

Heute Abend startet die erste Runde im Bezirkspokal Stuttgart

21.08.2017 - 700

Kreisliga B: Maximal sieben Teams steigen auf

In der kommenden Saison fällt ein Direktaufsteiger weg

19.09.2017 - 630

FuPa-Elf der Woche steht fest

In neun Ligen mit Rems-Murr-Mannschaften gibt es eine Auswertung

18.08.2017 - 519

Sportrichter: Vom „Seggl“ und schwerwiegenderen Fällen

„Wir nehmen uns nicht wichtiger als wir sind“, sagt Michael Spörer vom Bezirksportgericht