FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 23.08.17 16:00 Uhr|Autor: Blick vom Fernsehturm / fp315
Die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart setzt sich nach dem Aufstieg kleine Ziele. Foto: Frey

ABV/07 Stuttgart: Die Story vom gebrannten Kind

Nach dem Wiederaufstieg werden bei der SGM kleine Ziele gesteckt
Die SGM ABV/TSV 07 Stuttgart hat die sofortige Rückkehr in die Kreisliga A geschafft und möchte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen.

Die erste Hürde mit der sofortigen Rückkehr in die Kreisliga A ist erfolgreich genommen. Doch wie dünn die Luft nach dem Aufstieg in eine höheren Spielklasse sein kann, das haben die Fußballer der SGM ABV/TSV 07 Stuttgart vor exakt einem Jahr am eigenen Leib erfahren, als es nach dem Sprung nach oben nichts aus dem angepeilten Klassenverbleib geworden ist und stattdessen der sofortige Wiederabstieg in die unterste Spielklasse stand. „Wir sind diesbezüglich ein gebranntes Kind und setzten uns lieber nur kleine Ziele“, sagt der ABV-Abteilungsleiter Daniel Dick und fügt an: „Für uns geht es ums nackte Überleben.“ In der zurückliegenden Aufstiegssaison in der Staffel B 6 hatte der 37-Jährige dem Meisterkader auch noch auf der Torhüterposition zur nötigen Stabilität verholfen. In dieser Runde freilich will sich Dick nach eigenen Worten vornehmlich auf seine Tätigkeiten abseits des Rasens konzentrieren.

Die Vorbereitungsergebnisse könnten besser sein

Dicks Vorhaben könnte vermutlich hinhauen, nachdem dem im Sommer 2016 eingestiegenen Trainerduo Paul Wrensch (A-Lizenz)/Holger Kaiser (B-Lizenz) aktuell ein Spieleraufgebot von immerhin annähernd 50 Akteuren für die erste und zweite Mannschaft der aus den Stammvereinen ABV Stuttgart und TSV 07 Stuttgart gebildeten Spielgemeinschaft zur Verfügung stehen. Darunter befindet sich auch ein Dutzend Sommer-Neuzugänge. „Die bisherigen Ergebnisse unserer Kreisliga-A-Mannschaft in der Saisonvorbereitung könnten allerdings besser sein“, sagte der ABV-Abteilungsleiter, der diesbezüglich noch Luft nach oben sieht. So gab es beispielsweise eine deftige 3:9-Pleite im Testspiel gegen den SV Sillenbuch – gegen den es jedoch zum schnellen Wiedersehen kommt. Bereits am 3. September gastiert der Bezirksliga-Absteiger erneut beim Wiederaufsteiger auf der Waldau. Dann jedoch steht für die beiden Fernsehturm-Teams bei ihrem Punktspielstart in die Saison 2017/18 fraglos deutlich mehr auf dem Spiel.

Das Auftaktprogramm in der Übersicht

. So., 03.09.17 15:00 H SV Sillenbuch SV Sillenbuch
03.09.
2. So., 10.09.17 15:00 A SV Hoffeld SV Hoffeld
10.09.
3. So., 17.09.17 15:00 H SV Bonlanden II SV Bonlanden II
17.09.
4. So., 24.09.17 15:00 A VfL Kaltental VfL Kaltental
24.09.
5. So., 01.10.17 15:00 H TSV Jahn Büsnau TSV Jahn Büsnau
01.10.
6. So., 08.10.17 15:00 A SV Gablenberg SV Gablenberg
08.10.
7. So., 15.10.17 15:00 H TV Echterdingen II TV Echterdingen II
15.10.
8. So., 22.10.17 15:00 A TSV Sielmingen 1898 TSV Sielmingen 1898
22.10.
9. So., 29.10.17 15:00 H TSVgg Plattenhardt II TSVgg Plattenhardt II
29.10.
10. So., 05.11.17 14:30 A TSV Musberg TSV Musberg
05.11.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.11.2017 - 350

Power-Ranking: Die formstärksten Teams in Stuttgart

Die "heißesten" Herren-Teams von der Bezirksliga bis zu den Kreisligen

21.11.2017 - 317

Elf der Woche in den Stuttgarter Ligen

Die Elf der Woche in der Übersicht

15.11.2017 - 248

Kreisliga A2: SV Hoffeld lässt es richtig krachen

Die Nachlese mit Fokus auf die Teams aus dem Verbreitungsgebiet des Blick vom Fernsehturm

22.11.2017 - 29

Kreisliga A2: SV Sillenbuch nutzt die Gunst der Stunde

Die Nachlese mit Fokus auf die Teams aus dem Verbreitungsgebiet des Blick vom Fernsehturm


Hast du Feedback?