FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 16.04.17 06:31 Uhr|Autor: Marc Schütz
524
Er pfeift die Melodie des Siegers: Rene Adam (2. v. r.) traf gegen Basdorf dreimal hintereinander. Foto: Schütz

Der Derby-Hattrick-Mann von Zühlsdorf

MIT VIDEOS & GALERIE: Rene Adam schießt den Ortsnachbarn aus Basdorf fast im Alleingang ab.
Bis zur 45 Minute war es ein ausgeglichenes Derby zwischen der SG Zühlsdorf und dem FSV Basdorf. Die Ortsnachbarn aus dem Barnim hatten sogar etwas mehr vom Spiel als die Hausherren aus Oberhavel. Doch dann wurde der Zühlsdorfer Joker eingewechselt.



 

Der Tag des Rene Adam beginnt in Minute 50. Eine Basdorfer Bogenlampe landet beinahe direkt vor seinen Füßen und der Zühlsdorfer Stürmer überlegt nicht lange. Er nimmt den Ball, der ihm fast genau auf den Fuß fliegt, direkt und wenig später zappelt die Kugel im Netz. Tor Nummer eins.


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

Von da an ist der 29-Jährige genau 21 Minuten lang nicht mehr zu stoppen. Er macht Druck, Druck, Druck. Nach einem Abpraller umkurvt der blonde Wirbelwind schließlich den Basdorfer Ersatzkeeper Sebastian Brose und schiebt den Ball ein (65.). Tor Nummer zwei.


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

Schließlich, weitere fünf Minuten später, ist es wieder Rene Adam, der wieder allein vor dem gegnerischen Kasten vollendet und den lupenreinen Hattrick perfekt macht (71.). Da steht der Stürmer ganze 26 Minuten auf dem Platz. Und macht: Tor Nummer drei.

Dass sein Fußballtag erst in der zweiten Halbzeit des Derbys zwischen Zühlsdorf und Basdorf beginnt, hat für den Stürmer Kreisliga-typische Gründe: „Ich musste länger arbeiten und war erst kurz vor dem Anpfiff hier“, wird er nach dem Spiel sagen. Eigentlich hätte er laut Dienstplan nicht einmal das schaffen dürfen. "Aber ich habe so lange rumgenervt, bis ich früher gehen durfte." Schon auf dem Weg von seiner Marzahner Arbeitsstelle Richtung Sporplatz kribbelte es in den Beinen und Adam nahm sich noch im Auto vor, heute mal wieder zu treffen. „Nachdem es ja in den zwei Spielen davor nicht geklappt hat.“


GALERIE SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf

In der ersten Halbzeit, die er von der Bank aus mitansehen muss, kribbelt es dann gleich noch ein bisschen mehr. „Ich habe mich da schon das ein oder andere Mal auf dem Platz gesehen.“ Aber Adam muss warten. Und zuschauen, wie die Ortsnachbarn aus Basdorf erst einmal in Führung gehen. Sebastian Huger zirkelt einen Freistoß mustergültig um die Mauer herum in die Torwartecke. 0:1.


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

Überhaupt spielen die abstiegsbedrohten Gäste mutig. „In der ersten Halbzeit haben wir da angeknüpft, wo wir die letzten Spiele aufgehört haben“, kann Coach Marcel Teske nach Spielende auf der Habenseite verbuchen. Auch vom gegnerischen Trainer Oliver Schirrmacher kommt Lob: „Basdorf hat die ersten 20 Minuten das Spiel bestimmt und ist folgerichtig 1:0 in Führung gegangen“. Aber dann beginnt die Talfahrt des FSV. Zunächst mit einem Fernschuss von Dennis Sommer, der auf dem nassen Boden immer schneller und schneller wird und schließlich in der linken, unteren Ecke einschlägt (23.).


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

Und dann vor allem durch die One-Man-Show des Rene Adam. Dass er sein Team ausgerechnet in einem Derby mit einem lupenreinen Hattrick Richtung Sieg schießt, passiert am Sonnabend übrigens nicht zum ersten Mal. Schon vor einigen Jahren gelang ihm ein lupenreiner Dreier bei einem Sieg gegen das benachbarte Mühlenbeck. Gegen Basdorf hätte der Derby-Hattrick-Mann von Zühlsdorf sogar noch ein, zwei Tore draufsetzen können: In der 76. Minute bekommt Adam einen Ball Richtung Elfmeterpunkt gepasst; der Kasten ist beinahe frei. Aber er schiebt daneben.


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

„Das ärgert mich richtig, dass ich den nicht getroffen habe“, findet der Angreifer später. So richtig sauer ist ihm aber keiner. Kurz vor Schluss, es steht durch einen weiteren Zühlsdorfer Treffer von Christian Hinz schon 5:1 für die Hausherren, gelingt Rene Adam dann sogar fast noch das Unglaubliche: Der Blondschopf – maximal 1,70 Meter groß – springt bei einer Flanke am höchsten und köpft den Ball in die gegnerischen Maschen.


SG Zühlsdorf 1951 - FSV Basdorf
KL OHV/BA Ost | 4.363

Aber Schiri Michael Bergander erkennt auf Abseits. Und so bleibt es beim 5:1, über das man in Basdorf wohl am liebsten gar nicht mehr, und in Zühlsdorf noch lange reden wird. 

>>>Hier gibt es den ausführlichen Liveticker des Spiels noch einmal zum Nachlesen sowie alle Daten und Fakten zum Spiel und die Wahl zum Mann des Tages!<<<


PERSÖNLICHE DATEN

Rene Adam
Hochgeladen von: Torsten Pfeil 

Rene Adam

13
Position: Angriff
Geburtsdatum: 02.12.1987 (29)
Nationalität: Deutschland
Größe: -
Gewicht: -
Profilaufrufe: 55
SG Zühlsdorf 1951
Kreisliga OHV/BA Ost
Spieler

SPIELERSTATIONEN

Einsatz Tore Vorlagen Elfmeter Gelb Gelb-Rot Rot Einwechsel Auswechsel Gesamtspielzeit Elf der Woche
Gesamt-Statistik 28 19 7 -/- 4 0 0 6 5 2049 0
16/17 SG Zühlsdorf 1951 20 13 3 -/- 3 0 0 5 4 1444 0
15/16 SG Zühlsdorf 1951 8 6 4 -/- 1 0 0 1 1 605 0


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
08.09.2017 - 3.513

Dritte Runde des Oberhavel-Barnim-Pokals ausgelost

Wer gegen wen ran muss? Hier gibt es die kompakte Übersicht des Wettbewerbs.

01.07.2017 - 1.632
2

Die Oberhavel-Barnim-Staffeln sind fix

Von der Kreisoberliga bis zur Kreisklasse: Wer spielt wo? Hier kommt die Übersicht.

04.09.2017 - 789

Überraschung: Zehdenick II kickt Wandlitz raus

MIT VIDEOS & GALERIEN: Mit Eintracht, Britz und Joachimsthal verabschiedeten sich drei Landesklasse-Teams aus dem Oberhavel-Barnim-Pokal.

11.07.2017 - 533

Aus Borgsdorf, Basdorf und vom OFC: sieben Neue in Zühlsdorf

Die SGZ rüstet sich für die neue Saison und salzt das eigene Team mit ein wenig Landesebene-Erfahrung: Eine ganzes Septett unterschreibt bei der Sportgemeinschaft.

04.07.2017 - 416

Der lange Weg zum Spielplan

Die Staffelleiter des Fußballkreises Oberhavel-Barnim mussten bei der Erstellung der Ansetzungen viele Wünsche berücksichtigen

01.09.2017 - 346

Die Landesklasse-Teams steigen in den Oberhavel-Barnim-Pokal ein

Grün-Weiss Ahrensfelde bereits heute Abend gegen Kreisligist Fortuna Grüneberg / Hennigsdorf II holt sich Verstärkung gegen Fortuna Britz