Sportfreunde 69 III gewinnt Topspiel gegen Nierfeld III
Montag 13.10.14 10:00 Uhr|Autor: Daniel DeHart 745

Sportfreunde 69 III gewinnt Topspiel gegen Nierfeld III

9. Spieltag Kreisliga C8

Der Ligaprimus Rotbachtal/Strempt wurde von Keldenich nicht gefordert und gibt sich keine Blöße. Sportfreunde III entscheidet das Topspiel gegen Nierfeld III für sich, DoRi II siegt im Derby Oberahr/Lommersdorf II, Bronsfeld/Oberhausen kommt nicht über ein Unentschieden gegen Sistig/Krekel II hinaus. Dreiborn II kommt gegen Oleftal II in 30. Minuten unter die Räder, Sportgemeinschaft 92 II und Dahlem/Schmidtheim II teilen sich die Punkte, Mülheim siegt über die DJK Kollegen aus Herhan/Morsbach und Erfthöhen II fährt den ersten Saisonsieg gegen Schöneseiffen II ein.




SG Rotbachtal/Strempt (1.) - FCKeldenich (5.) 6:0

Schiedsrichter: Ralf Strohe (SV Füssenich) - Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Alexander Martens (5.), 2:0 Philipp Heuer (15.), 3:0 Alexander Martens (32. Foulelfmeter), 4:0 Marco Neumann (54.), 5:0 Alexander Martens (72.), 6:0 Alexander Martens (86. Foulelfmeter)



Wer sich auf eine spannende Partie freute wurde maßlos enttäuscht. Die Gäste aus Keldenich waren die 90. Minuten über vollkommen passiv, bisauf 2-3 Situationen nahmen sie nicht wirklich an der Partie teil. Dies kann man über die Heimmanschaft nicht behaupten, vom Anpfiff an ließen sie keinen zweifel daran aufkommen das sie die drei Punkte Zuhause behalten wollten, der FCK machte es ihnen aber auch leicht da von ihnen keinerlei Gefahr ausging. Bereits in der 5. Minute konnte Alexander Martens das 1:0 für die SGRS erzielen, keine zwei Minuten später erhielt der FCK einen Elfmeter, diesen setzte der Schütze kläglich daneben. In der 15. Minute war Philipp Heuer zur Stelle und brachte sein Team mit 2:0 in Front. Nach 32. Minuten erhielten die Gastgeber einen Strafstoß, diesen verwandelte Alexander Martens sicher zum 3:0. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Pause. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit verliefen ereignislos, dann kam die 54. Minute. Eckball für SGRS, dieser flog an Freund und Feind vorbei, direkt vor die Füße von Marco Neumann der am langen Pfosten stand und den Ball nur noch einschieben musste. Keldenich kam nicht wirklich zur Entlastung, die Hausherren erhöhten den Druck und erspielten sich mehrere Chancen, diese wurde aber nicht konsequent zu Ende gespielt, zu diesem Zeitpunkt hätte Keldenich sich nicht beschweren dürfen wenn sie höher zurückgelegen hätten. Den nächsten Treffer zum 5:0 konnten die Zuschauer in der Waldrand-Arena in der 72. Minute erneut durch Alexander Martens behubeln. Zwischen der 83.-85. Minute stand der SGRS dreimal die Querlatte im Weg, zum Glück von Keldenich. In der 86. Minute erhielt der Tabellenführer einen zweifelhaften Elfmeter, kann man muss man aber nicht unbedingt pfeifen. Den fälligen Strafstoß verwandelte erneut Alexander Martens zum 6:0 und machte damit das halbe Dutzend voll. Am Ende ein verdienter Sieg der Heimmannschaft, welcher aber nie in Gefahr stand da Keldenich vollkommen unter ihren Möglichkeiten spielte und die SGRS nicht gefordert hat. Nach nun 9. Spieltagen stehen 9 Siege für die SGRS zu Buche und weiterhin die Tabellenführung, Keldenich rutschte durch diese Niederlage auf den 5. Platz ab.

SV SW Nierfeld III (3.) - SG Sportfreunde 69 III (2.) 2:3

Schiedsrichter: Stefan Balzer (Mechernich)

Tore: 0:1 André Heß (5.), 0:2 Stefan Laschitzki (15.), 1:2 Janick Dahmen (33. Foulelfmeter), 2:2 Julian Breuer (35.), 2:3 Martin Wüllenweber (41.)

Das Topspiel des 9. Spieltages begann furios, in der 5. Minute verwandelte der SG 69 Kapitän André Heß einen Freistoß nach Vorlage von Martin Wüllenweber. In der 15. Minute war es wiederrum Martin Wüllenweber der Stefan Laschitzki in Szene setzte, dieser erzielte dadurch das 0:2. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, Sportfreunde agierte aber überlegender. Die Hausherren kamen in der 33. Minute durch einen "geschenkten" Elfmeter des Schiedsrichter auf 1:2 durch Janick Dahmen heran, alle Anwesenden waren über die Entscheidung überrascht, selbst die Gastgeber. Hier gilt aber ein Lob an den Schiedsrichter der in der Halbzeit einbrachte das der Elfmeterpfiff nicht korrekt war und einen Fehler zu gab. Nachdem Anschlusstreffer nutzte Nierfeld in der 35. Minute einen Stellungsfehler der Sportfreunde zum Ausgleichtreffer durch Julian Breuer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Martin Wüllenweber, nach Vorlage von Benedikt Hammes das 2:3 und brachte Sportfreunde wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Sportfreunde weitere gute Tormöglichkeiten welche nicht genutzt werden konnten das Ergebnis höher zu schrauben. Der Sieg der Gäste aus Marmagen/Nettersheim hätte höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Schlussendlich ein vollkommen verdienter Sieg des bis dahin Tabellendritten. Durch die zweite Niederlage in Folge muss Nierfeld den 2. Platz in der Tabelle an die Sportfreunde abtreten, welche nun 4 Punkte hinter dem Tabellenersten stehen, Nierfeld trennen zum Ligaprimus mittlerweile 6 Punkte.

Heim Gast
FC Dollendorf/Ripsdorf II (4.) - SG Oberahr/Lommersdorf II (10.) 1:0

Schiedsrichter: Günther Kimmerl (Futsal Bulls)

Platzverweise: Gelb-Rot gegen Daniel Schneider (51./FC Dollendorf-Ripsdorf II)

Tore: 1:0 Patrick Pantenburg (27.)

Die Partie verlief so wie die letzten Derbybegegnungen dieser zwei Mannschaften, ein enges knappes Spiel. Die Gäste konnten ihre Überzahl ab der 51. Minute nicht nutzen. Nachdem Daniel Schneider in der 35. Minute den gelben Karton gesehen hat, sah er diesen in der 51. Minute erneut und wurde mit Gelb/Rot vom Spielfeld verwiesen. Das Tor des Tages erzielte Patrick Pantenburg in der 27. Minute. DoRi II kletterte nun auf den 4. Platz, für Oberahr/Lommersdorf II geht es vom 9. auf den 10. Platz.

Heim Gast
SV Sistig/Krekel II (9.) - SG Bronsfeld/Oberhausen (6.) 2:2

Sistig/Krekel II konnte sich durch diesen Punktgewinn auf den 9. Platz vorschieben, Bronsfeld/Oberhausen bleibt auf dem 6. Rang. Wie im Vorfeld bereits berichtet schenken die Hausherren nichts einfach so daher, Bronsfeld/Oberhausen kam ihrer Favoritenrolle nicht gerecht. Mehr Informationen zum Spiel liegen leider nicht vor.

Heim Gast
SG Oleftal II (13.) - DJK Dreiborn II (7.) 4:1

Schiedsrichter: Sascha Stenzel (GW Nemmenich) - Zuschauer: 20


Tore: 1:0 Felix Lesch (2.), 2:0 Felix Lesch (5.), 3:0 Lukas Lesch (12.), 4:0 Martin Sommer (27.), 4:1 David Plomteux (71.)

Die Zweitvertretung der SG Oleftal hat momentan einen Lauf, 7 Punkte aus den vergangenen 3 Spielen. Gingen sie vor der Partie als Außenseiter in die Partie, bestätigten sie während dem Spiel ihren Ruf als Favoritenschreck. Felix Lesch brachte Oleftal II mit einem Doppelschlag in der 2. und 5. Minute in Führung. In der 12. Minute markierte Lukas Lesch das 3:0, nach 27. Minuten erzielte Martin Sommer das 4:0. Dreiborn II hatte keinen Zugriff auf das Spiel. Den Ehrentreffer konnte Dreiborn II durch David Plomteux zum 4:1 erzielen. Durch den Sieg konnte Oleftal II zu den Mittelfeldplätzen aufschließen, Dreiborn II steht wie zuvor auf dem 7. Platz.

Heim Gast
Sportgemeinschaft 92 II (12.) - SG Dahlem/Schmidtheim II (8.) 1:1

Schiedsrichter: Josef Haas (SG Oleftal)

Tore: 0:1 Kevin Schröder (13.), 1:1 Benedikt Haas (75..)

Kevin Schröder erzielte den Führungstreffer für die Gastmannschaft in der 13. Minute. Die Hausherren kamen in der 75. Minute durch Benedikt Haas zum Ausgleich. Eine Partie die auf Augenhöhe stattfand und am Ende keinen Sieger finden konnte. Sportgemeinschaft 92 II fährt zwar einen Punktgewinn ein, rutscht in der Tabelle dennoch einen Platz ab. Für Dahlem/Schmidtheim II änderte sich nichts.

Heim Gast
DJK Herhan/Morsbach (14.) - DJK Grün-Weiß Mülheim (11.) 1:2

Tore: 0:1 Mehmet Yavuz (21. Foulelfmeter), 0:2 Salih Yavuz (53.), 1:2 Daniel Wittek (75.)

Das Aufeinandertreffen der DJKs konnten die grün-weißen aus Mülheim für sich entscheiden. Mehmet Yavuz brachte die Gäste in der 21. Minute durch einen Strafstoß in Führung. Es dauerte bis zur 53. Minute bis zum nächsten Treffer, Salih Yavuz erzielte das zweite Tor für Mülheim. Daniel Wittek erzielte in der 75. Minute den Anschlusstreffer für die Hausherren. Herhan/Morsbach verweilt weiterhin auf dem 14. Platz, Mülheim schiebt sich durch den Sieg einen Platz in der Tabelle vor.

SG Erfthöhen II (15.) - SV Schöneseiffen II (16.) 3:1

Erfthöhen II konnte seinen ersten Saisonsieg einfahren und bauen den Vorsprung auf die Gäste in der Tabelle nun auf vier Punkte aus. Schöneseiffen belegt weiterhin den letzten Tabellenplatz. Informartionen zum Spiel liegen leider keine vor.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich