SpVgg Trabitz ist wieder in der Spur
Mittwoch 13.11.19 06:40 Uhr|Autor: Uwe Selch 350
Der SV Parkstein (weiß-schwarz) schaffte am Sonntag die Überraschung und trotzte dem Spitzenreiter ein 2:2 ab. Foto: Reiner Wörl

SpVgg Trabitz ist wieder in der Spur

Baier-Elf holt sich drei Punkte von der DJK Neustadt/WN +++ Überraschung am Basaltkegel - Parkstein ringt dem Tabellenführer ein Remis ab +++ SG Mehlmeisel holt ebenfalls ein Unentschieden in Immenreuth
Die "Basaltkegel-Kicker" ließen sich von der kurzweiligen Namensveränderung nicht beirren und schafften im letzten Heimspiel des Jahres die Überraschung. Sie konnten dem SV Grafenwöhr II nicht nur die Zähne zeigen, sondern es blieb beim 2:2 sogar ein Punkt am Kunstrasen hängen. Somit kann der SV Altenstadt/WN mit seinem Nachholspiel am 24.11.19 in Kemnath dem Spitzenreiter bis an einen Punkt sich annähern. In den restlichen zwei ausgetragenen Ligaspielen siegten am Sonntag die Jungs von der SpVgg Trabitz bei der DJK Neustadt/WN mit 4:2 und die "Fichtelgebirgs-Elf" holte ein 1:1 in Immenreuth.


DJK Neustadt/Waldnaab II - SpVgg Trabitz 2:4
Obwohl die Baier-Elf vorgewarnt in das Kirwaspielin Neustadtadt ging, ließ man zu das die DJK in den ersten Spielminuten wie die Feuerwehr loslegte. Folgerichtig erzielte der agile Laurenz Flor mit einem sehenswerten Diagonalschuss in den Torwinkel zum 1:0 der Hausherren. Nun hatten di eGäste noch einige brenzliche Situationen zu überstehen, bis sie aufwachten und in der 19.Spielminute durch Sorin Busuioc das 1:1 markierten. Durch diesen Ausgleich ließen sich die Einheimischen etwas schocken und verloren ihren Anfangselan. Somit konnte ein Solo des wieselflinken Merhawi Teklemariam nur im Strafraum nihct regelgerecht gebremst werden und der Schirri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Den berechtigten Strastoss verwandelte Torjäger Busuioc zur 2:1 Führung der Gäste. Bis zur Halbzeit gab es keinen Aufreger mehr. Nach dem Wiederanpfiff fand die SpVgg Trabitz sofort Zugriff auf die Zweite der DJK und schnürte die Hanker-Elf immer mehr in ihre Hälfte ein. In der 73. schickte Busuioc seinen Spielkameraden Teklemariam auf die Reise und der schob die Kugel zum 3:1 an dem DJK-Keeper vorbei. Die Heimmannschaft steckte jedoch nicht auf und kam mit Unterstützung der Fans zum 2:3 Anschlusstreffer den Max Fahrnbauer erzielen konnte. Nun ging der "Kriwatanz" erst richtige los und die Hausherren versuchten alles, das noch der Ausgleich fallen wird. Zwei Konter konnten die Baier-Schützlinge nochmals setzen, von den der eine dann das erlösende 4:2 durch Shafi Husseini brachte. Auch der sportliche Leiter von der SpVgg Trabitz war dann mit diesem Ergebnis sehr zufrieden und gab noch seinen Kommentar ab: "Aufgrund der Tatsache, das Ersatztorhüter Roland Wittmann Stammtorhüter Felix Müller vertreten mußte, das er sehr hervorragend machte, wie auch noch Dragusanu Cosmin und Sabin Babeanu zu kompensieren war, habe ich heute mit einem Dreier nicht unbedingt gerechnet. Besonders gefreut habe ich mich, obwohl die Saison schon weit fortgeschritten ist, dass unsere Stürmer Teklemariam und Busuios endlich so hamonieren wie es von Anfang an geplant war. Da stimmt uns sehr zuversichtlich für den weitren Saisonverlauf."

Schiedsrichter: Helmut Brenner (TSV Eslarn) - Zuschauer: 45
Tore: 1:0 Laurenz Flor (8.), 1:1 Sorin Busuioc (19.), 1:2 Sorin Busuioc (31.), 1:3 Merhawi Teklemariam (73.), 2:3 Max Fahrnbauer (83.), 2:4 Shafi Husseini (88.)

_____________________________________________________________________________________

SV Parkstein - SV TuS/DJK Grafenwöhr II 2:2

Vor einer ordentlichen Zuschauerkulisse präsentierte sich die Heimelf am letzten Sonntag von ihrer "Sahneseite" und konnte dem haushohen Favoriten aus Grafenwöhr ein 2:2 und somit das dritte Remis in dieser Saison abringen . Den Grundstein hierfür legte der Spielertrainer Stefan Wittmann in der 30.Spielminute als er die erste Unachtsamkeit in der Grafenwöhrer Hintermannschaft mit seinem Tor zum 1:0 für den SV Parkstein nutzen konnte. Nach dem Seitenwechsel kam der Tabellenführer mit seinem Torjägern Marcello Siemski und David Dobmann immer besser ins Spiel, doch das nächste Tor machte wiederum der SV Parkstein durch den überragenden Michael Benner. als man dann schon an eine Sesation glaubte, schlugen die Gäste mit einem Doppelschlag zu und markierten durch Tore von Marcel Herrmann und David Ottte noch das nicht unverdiente 2:2


Schiedsrichter: Waldemar Reil - Zuschauer: 120
Tore: 1:0 Stefan Wittmann (30.), 2:0 Michael Brenner (61.), 2:1 Marcel Herrmann (65.), 2:2 David Otte (68.)

_____________________________________________________________________________________

SV Immenreuth - SG Mehlmeisel / SG Mehlmeise 1:1

Die Immenreuther wollten trotz der personellen Notlage gerade im letzten Ligaspiel in diesem Jahr einen Heimdreier setzen und es auch im ersten Abschnitt danach aus. Doch die gutherausgespielten Torchancen wurde sehr fahrlässig ie iegen gelassen und die Gäste konnten mit ihren gefährlichen Konter immer wieder Nadelstiche setzen. Anfangs der zweiten Halbzeit legten beide Teams mehr den Schwerpunkt auf Sicherheit. Doch einer der gefährlichen Torchancen nutzten die Hauaherren in der 80. zum 1:0 durch Michael Weber und die einheimischen Fans wollten schon den nächsten Dreier feirn. Aber der Mehlmeisler Maximilian Köstler machten den Hausherren noch einen Strich durch die Rechung und erzielte zwei Minuten vor dem regulären Spielende das vielumjubelte 1:1 für die Elf aus dem Fichtelgebirge.

Schiedsrichter: Andreas Betzl - Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Michael Weber (80.), 1:1 Maximilian Köstler (88.)

GALERIE SV Immenreuth - SG Mehlmeisel / SG Mehlmeise



FuPa Hilfebereich