Kutowski nicht mehr Trainer der SG Harth/Weiberg
Dienstag 10.04.18 11:00 Uhr|Autor: FD884
F: Dickgreber

Kutowski nicht mehr Trainer der SG Harth/Weiberg

B-Ligist will mit einer internen Lösung neue Impulse in den letzten sieben Saisonspielen setzen
Die SG Harth/Weiberg und ihr Trainer Willi Kutowski haben sich auf ein sofortiges Ende ihrer Zusammenarbeit geeinigt. Das Engagement des 53-Jährigen Elseners sollte auf der Harth eigentlich im Sommer enden. Derzeit steht die Mannschaft auf dem 10. Platz der Kreisliga B2 und hat acht Punkte Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz.


Auch Kutowski hatte ursprünglich die Absicht die laufende Serie mit der Mannschaft noch geordnet zu Ende zu bringen, erklärt nun jedoch zu den Gründen der Trennung: "Wir beenden die Zusammenarbeit in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung. Die Mannschaft soll durch eine interne Lösung neue Impulse erhalten."

Michael Luckey, Fussballobmann der Spielgemeinschaft, hatte schon im Zuge der Trennung zum Saisonende die Situation erläutert: "Willi Kutowski hat bei uns gute Arbeit geleistet, hatte aber wegen der vielen fehlenden Studenten und Berufstätigen unter der Woche beim Training einen schweren Stand, der nicht seinen Vorstellungen entsprach."

Um die Anziehungskraft der Mannschaft zu erhöhen, wird im Sommer der Harther Dirk Arend den Trainerposten bei der SG übernehmen. Arend hat unter anderem bei den Warburger Sportfreunden in der Landesliga gespielt und soll auf der Harth mit seiner Erfahrung für neuen Schwung sorgen. Ob er die Mannschaft auch schon in den übrigen sieben Partien dieser Saison unterstützt, ist dem Vernehmen nach noch nicht klar. Weiter im Amt sind die  Mannschaftsbetreuer Patrick und Roman Finke, die die Mannschaft auf das nächste Spiel beim BSV Fürstenberg vorbereiten können. 


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich