Zehn Leiselheimer für Eisbachtal zu stark
Sonntag 10.04.16 20:00 Uhr|Autor: Michael Mayer723
Zuvorgekommen: Patryk Wiacek stört erfolgreich die Ballannahme von Osthofens Emanuel Bier. Foto: photoagenten/Christine Dirigo

Zehn Leiselheimer für Eisbachtal zu stark

SGE verliert in B-Klasse Worms Anschluss im Meisterschaftsrennen +++ Hust trifft zum Osthofener Sieg gegen Gimbsheim II +++ Pause zur Abkühlung in Abenheim

OFFSTEIN . Während der FSV Osthofen, der TuS Weinsheim und der TuS Monsheim auch am 24. Spieltag je drei Punkte im Meisterschaftskampf der Fußball-B-Klasse Worms sammelten, leistete sich die SG Eisbachtal eine 0:1-Heimniederlage gegen den SV Leiselheim und hat damit den Anschluss an das Führungstrio vorübergehend verloren.




FSV Osthofen - SV Gimbsheim II 1:0 (1:0). - FSV-Sprecher Pascal Knopp sah eine ausgeglichene Partie, mit besseren Chancen für Gimbsheim. So setzte Carsten Dzaack (15.) den Ball freistehend über das Tor, fünf Minuten später zielte Fatih Sakal nur knapp vorbei. Das rächte sich: In der 35. Minute verlängerte Samet Karaman einen Flankenball mit dem Kopf zu Viktor Hust, der nach Brustannahme einnetzen konnte. ,,Das Tor kam aus dem Nichts", gab Knopp zu. Nach der Pause übernahm zwar der FSV zunehmend das Kommando, brachte aber keine zwingenden Torchancen mehr zustande. Knopp: ,,Wir mussten bis zum Schlusspfiff zittern."

Germania Eich II - Rhenania Rheindürkheim 2:1 (0:1). - Rund 125 Zuschauer verfolgten ein verteiltes Spiel, in welchem Michael Gerst (41.) die Gäste am Ende der ersten Halbzeit in Führung bringen konnte. Nach einer Stunde gelang Jens Dillge, der von Jugendspieler Nils Albrecht in Szene gesetzt worden war, der Ausgleichstreffer. Nach Foul an Jan Forstmann war es wieder Dillge (75.), der diesmal vom Elfmeterpunkt traf. Zwei späte Aluminiumtreffer der Gäste belegen, ,,dass es hier auch 2:2 hätte ausgehen können", so Germania-Spielausschuss Jose Garcia.

TSV Flörsheim-Dalsheim - TuS Monsheim 2:5 (0:1). - ,,Spielerisch fand Monsheim zunächst kein Mittel, um vor unser Tor zu kommen", berichtete TSV-Trainer Erik Blattner. Sein Matchplan ging trotzdem nicht auf, weil Torwart Kevin Klingel schon in der dritten Minute ein Eigentor fabrizierte. Nach dem 0:2 durch Mats Knoblauch (47.) kamen die Gastgeber aus ihrer Deckung und es entwickelte sich ein offenes Spiel. Daniel Bohn (68.) und Knoblauch (70., 90.) legten für den TuS nach, Kevin Henkel (74.) und Carsten Klöter (82.) trafen für die Platzelf.

TuS Wiesoppenheim - SV Pfeddersheim 1:2 (1:1). - Der TuS hatte zunächst Feldvorteile und verdiente sich die frühe Führung durch Stefan Wieland (10.). Steven Brüning (21.) traf zum Ausgleich, der dann bis in die achte Minute der Nachspielzeit Bestand haben sollte. Dann traf Jan Merkl die Unterkante der Latte - und der Ball fiel von dort hinter (?) die Linie zum 1:2. ,,Der Schiri stand im Mittelkreis und konnte gar nicht sehen, ob es ein Tor war", ärgerte sich TuS-Sportausschuss Florian Kissel, der nicht nur deshalb mit der Leistung des Unparteiischen haderte. Auch weil dieser Spielertrainer Andreas Kuntz nach einer Stunde ,,wegen Nichts" die Rote Karte gezeigte hatte, sprach Kissel von einem ,,Spiel gegen zwölf Mann".

TSG Bechtheim - SV Guntersblum II 0:1 (0:0). - Guntersblums Lukas Bengyik erzielte in der 82. Minute das Tor des Tages und traf die TSGler damit ins Herz. Die hatten zuvor durch Firat Seyyit (35.) und Emre Yalamaz (40.) selbst beste Chancen vergeben. Die Ampelkarte für Bechtheims Adam Aytas (85.) blieb für den Spielverlauf ohne Belang. Kurios: Schiedsrichter Alatli nahm in der 13. Minute einen Elfmeter gegen Bechtheim zurück, nachdem SVG-Stürmer Leon Bernhöft auf Nachfrage ein vorausgegangenes Stürmerfoul zugegeben hatte.

FSV Abenheim - TuS Neuhausen II 2:1 (0:1). - FSV-Spielausschuss Marco Schlawin erlebte eine ,,starke Gäste-Truppe", die der Klausenberg-Elf alles abverlangte. Die TuS-Führung durch Pascal Knierim (30.) konnten Paul Weber (39.) und Sven Schulmerig (44.) immerhin noch vor der Pause umdrehen. Schlawin: ,,Es war aber bis zum Schluss ein Spiel auf Messers Schneide." Und ein emotionales noch dazu. So entschied sich Schiedsrichter Horn in der 87. Minute die Partie für fünf Minuten zu unterbrechen, damit sich die Gemüter der Spieler und Zuschauer beruhigen konnten. ,,Das war ein Novum", schmunzelte Schlawin.

Suryoye Worms - TuS Weinsheim 1:4 (1:2). - Suryoye erspielte sich in der ersten Halbzeit ein Chancenplus, wobei der verschossene Elfer von Mesout Sali Oglou (25.) sinnbildlich für die Abschlussschwäche der Platzelf steht. Immerhin wurde Ferhat Kahya (38.) fündig und glich damit das Eigentor von Tuma Celik (18.) aus. Memis Saklican (39.) bescherte den Gästen die Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel schraubten Cem Erbektas (53.) und Marius Kizys (75.) die Führung in die Höhe. Zum Ärger von SV-Trainer Levent Cimen: ,,Wir haben uns selbst geschlagen. Am Ende hätte Weinsheim noch höher gewinnen können."

SG Eisbachtal - SV Leiselheim 0:1 (0:1). - Mit einem Freistoß auf die kurze Ecke überraschte SV-Spieler Alexander Walter (35.) SG-Keeper Dominik Rumpel, der beim 0:1 unglücklich aussah. Zu diesem Zeitpunkt spielte Leiselheim nur noch zu zehnt, nachdem Torwart Sven Junkert nach Notbremse gegen Yusuf Illügner ,,Rot" gesehen hatte. Den fälligen Elfer hatte Marcel Heppert aber an den Pfosten gesetzt. In der Folge wusste die SG die Überzahl nicht zu nutzen. SGE-Trainer Ishak Kurt: ,,Leiselheim war auch zu zehnt besser."




Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Torben Schröder - vor
Regionalliga Südwest
Jubelnde Elversberger und hängende Mainzer Köpfe - so sah es fünfmal aus am Samstagnachmittag.
Schott Mainz in Elversberg chancenlos

0:5-Niederlage des Aufsteigers beim Aufstiegskandidaten +++ Meeth: "Gebrauchter Tag, Freitag gegen Koblenz ist wichtiger"

Schon nach 25 Minuten ging es darum, so unbeschadet wie möglich über die Ziellinie zu kommen. Der SV Elversberg führte ...

Claus Rosenberg - vor
Bezirksliga Rheinhessen
Jonathan Halstenberg (in orangenen Schuhen) führt den TSV Gau-Odernheim II seit zwei Tagen als Kapitän an.
Werbung in der Fußball-Prime-Time

Wie Tuncer Köken die Zweite Mannschaft des TSV Gau-Odernheim neu belebt

Gau-Odernheim. Besser hätte es nicht passen können: Ein Haufen Zuschauer, der sich auf dem Fußball-Platz des TSV Gau-Odernheim versammelt hatte. Dazu ein attraktives Spiel der He ...

Martin Imruck - vor
Verbandspokal Südwest
Vor einem Monat stand Waldalgesheim noch im Verbandspokalfinale (siehe Foto), jetzt folgte das frühe Aus in der neuen Pokalsaison.
Pokalreise endet abrupt

32 Tage nach dem Finale: Waldalgesheimer unterliegen in Morlautern mit 0:3 (0:2) Toren

Kaiserslautern. Gerade einmal einen Monat ist es her, dass die Fußballer vom SV Alemannia Waldalgesheim im Verbandspokalendspiel äußerst unglücklich im Elfmeterschi ...

Jochen Werner - vor
Verbandspokal Südwest
Die Hassia setzte sich gegen Pirmasens im Elfmeterschießen durch.
Hassia gewinnt das Nervenspiel

Verbandspokal: Binger nach Elfmeterschießen gegen Regionalligist FK Pirmasens mit 5:2 weiter

BINGEN. Flutlichtspiel, Pokal, beste äußere Bedingungen, mit Regionalligist FK Pirmasens ein großer Gegner, der allerdings mit einigen Akteuren aus der zweit ...

Torben Schröder - vor
Oberliga RPS - Gruppe Nord
Yannik Ischdonat trägt fortan wieder das Gonsenheimer Trikot.
Ischdonat kehrt zum SV Gonsenheim zurück

Oberligist verpflichtet Stürmer +++ Zuletzt in der U19 des FSV Mainz 05 aktiv +++ Rückkehrer wäre schon in Bingen spielberechtigt

Fußball-Oberligist SV Gonsenheim hat noch einmal in der Offensive nachgelegt und Yannik Ischdonat verpflichtet. Der 19 ...

Torben Schröder - vor
Verbandspokal Südwest
Schotts Dominik Ahlbach (links) und Pfeddersheims Mathias Tillschneider liefern sich mehrere heiße Duelle. Nach einem dieser fliegt Ahlbach mit Rot vom Platz.
Schon Schluss für Schott

TSV unterliegt Pfeddersheim 1:3 nach Verlängerung +++ Coach Meeth: „Weiterkommen nicht verdient“

Worms. Das erste Verbandspokalspiel in dieser Saison war für Fußball-Regionalligist TSV Schott Mainz auch schon das letzte. 1:3 (1:1, 1:1) ging das G ...

Claus Rosenberg - vor
Verbandspokal Südwest
Daniel Diel hat mit seinen 26 Jahren schon viele sensationelle Pokalspiele erlebt. Mittwoch könnte das nächste folgen. Der FV Dudenhofen aus der Oberliga muss in dieser fünften Runde ausgeschaltett werden.
Wird's eine Pokalsensation?

TSV Gau-Odernheims Torhüter Daniel Diel traut den Petersbergern gegen Dudenhofen einen Coup zu

Gau-Odernheim. Vier Spiele, 14 Gegentore – das ist die Bilanz von Daniel Diel in den vergangenen beiden Jahren in Partien gegen den FV Dudenhofen. Mittwoch ...


FuPa Hilfebereich