FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 04.11.16 18:11 Uhr|Autor: Matthias Rueff
102
Die SGB konnte am letzten Wochenende 5 Auswärtstreffer bejubeln und spielte sich dabei in einen regelrechten Rausch

Erneut auswärts punkten

Fußball, Landesliga: Die SG Bettringen ist zu Gast in Bad Boll, mit Liveticker und Video-Highlights von 1885.TV
(sgb). Nach dem 5:3-Erfolg im Auswärtsspiel in Neu-Ulm muss die Mannschaft um Trainer Bernd Maier erneut auswärts ran beim letztjährigen Tabellenzweiten TSV Bad Boll. Spielbeginn ist am Sonntag um 14.30 Uhr.
Was für eine beeindruckende Aufholjagd gelang der SG Bettringen letzten Sonntag beim TSV Neu-Ulm. Nach einem 0:3-Rückstand konnte man noch einen 5:3-Sieg einfahren. Dabei begann die Mannschaft gut und hatte auch die erste Möglichkeit. Doch dann stand es wie aus dem Nichts 2:0 für Neu-Ulm nach Schläfrigkeit und mangelnder Zuordnung. Danach war man völlig verunsichert und musste das 0:3 hinnehmen.
Doch dann begann die furiose Aufholjagd. Trainer Bernd Maier: „Perfekt war, dass uns kurz vor und kurz nach der Pause das 1:3 und 2:3 gelungen ist. In der Halbzeit haben wir den Jungs einige Dinge mit auf den Weg gegeben und ihr Selbstvertrauen gestärkt.“ Von da an ging es nur noch in eine Richtung. „Wir waren aggressiver und spritziger und wollten jeden Ball sofort erobern. Unterm Strich war es ein verdienter Sieg. Das Team zeigte, über welch großartigen Charakter und Willen es verfügt“, so Maier.
Doch nun gastiert der Aufsteiger beim Vorjahreszweiten TSV Bad Boll. Der TSV steht auf dem achten Tabellenrang und liegt acht Punkte hinter der viertplatzierten SG. Nach unglücklich verlorenen Spielen befindet sich die Mannschaft um Trainer Benjamin Geiger wieder auf einem guten Weg. Dementsprechend dürfte die SG gewarnt sein. Trainer Bernd Maier sieht sein Team trotz der Tabellensituation als Außenseiter: „Wir spielen beim Vorjahreszweiten, der über eine sehr erfahrene Mannschaft verfügt. Und eine starke Offensive, die immer für ein Tor oder einige Treffer gut ist. Fußballerisch ist es eine gute Truppe, die vor allem über Standards sehr gefährlich sein kann.“
Für Maier sagt auch das 1:1 des TSV in Waldstetten wenig aus, da auch beim TSGV eine Tendenz nach oben zu erkennen sei. Ihm ist bewusst, dass seine Elf gewisse Dinge auf den Platz bringen muss. „Wenn ihr das gelingt, ist es für jeden Gegner schwer, gegen uns zu gewinnen. Das wollen wir auch in Bad Boll versuchen.“ Personell wird Simon Weller, der zuletzt krankheitsbedingt fehlte, wieder dabei sein. Fraglich ist verletzungsbedingt der Einsatz von Patrick Gräßle. Sicher fehlen wird Müslüm Cokkalender.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
11.11.2017 - 287

Das Power-Ranking in der Landesliga Staffel I und II

Die "heißesten" Teams in der Landesliga Staffel I und II

18.11.2017 - 284

Das Power-Ranking in der Landesliga Staffel I und II

Die "heißesten" Teams in der Landesliga Staffel I und II

21.11.2017 - 206

Power-Ranking: Die formstärksten Kocher/Rems-Teams

Von der Kreisliga B bis rauf in die Bezirksliga: Welche Teams im hiesigen Bezirk sind derzeit am besten drauf?


Hast du Feedback?