FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 27.04.17 08:00 Uhr|Autor: Jan Schmidt855
Auf der Lauer: Der Weinsheimer Steven Thiel (dunkles Trikot) beobachtet Ippesheims Spielmacher Patrick Monteiro (am Ball).

Elfer in Minute eins entscheidet

TOPSPIEL Ippesheims Ekrem Emirosmanoglu trifft früh zum 1:0 gegen Weinsheim

Weinsheim. Die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-A-Klasse ist gefallen. Mit 1:0 (1:0) setzte sich der Tabellenführer SV Türkgücü Ippesheim im Spitzenspiel beim Verfolger SG Weinsheim durch. Bereits nach einer Minute sorgte Ekrem Emirosmanoglu bei den Hausherren für lange Gesichter – und für das Tor des Tages.



 Nach einem überflüssigen Foul am rechten Strafraumeck – zwei Weinsheimer Verteidiger standen gegen einen SV-Stürmer – verwandelte der Top-Stürmer der Liga den fälligen Strafstoß sicher ins linke untere Eck. Offensichtlich waren die Hausherren nun wach und drängten auf den Ausgleich. Ein SG-Freistoß lenkte Gäste-Torhüter Emre Ünal noch mit den Fingerspitzen über die Latte (5.). Nach einer Viertelstunde verflachte die Partie jedoch. Beide Mannschaften versuchten nun vorwiegend, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen – dabei hatten die Vorstädter die besseren Chancen. Einen Kopfball an die Latte nach einer halben Stunde und ein Schuss über das leere SG-Tor kurz vor dem Wechsel brachten den Gästen jedoch keine weiteren Treffer.

Der zweite Durchgang war geprägt von Nickligkeiten und Spielunterbrechungen. Echter Spielfluss? Fehlanzeige! Wenn dann doch Fußball gespielt wurde, waren die Hausherren zu einfallslos im Aufbauspiel. Die Mannschaft von Hans-Peter Zimmermann versuchte es meist durch das Zentrum, dass die Ippesheimer jedoch gut im Griff hatten. Den Gästen hingegen gelang es nicht, einen ihrer zahlreichen Konter konsequent zu Ende zu spielen und im Gipfel für eine frühere Entscheidung zu sorgen.

Nur zwei Höhepunkte hatte die zweite Halbzeit zu bieten: Nach einer knappen Stunde scheiterte Steven Thiel aus kurzer Distanz am Schlussmann der Gäste, in der Nachspielzeit sah SG-Abwehrspieler Michael Bischof die Gelb-rote-Karte.

„Wir hatten zwar mehr Spielanteile, uns fehlte aber letztlich die Durchschlagskraft“, resümiert Zimmermann. Das heutige Ergebnis sei in Sachen Meisterschaft schon so etwas wie eine Vorentscheidung.

Im Nachholspiel der B-Klasse West gewann die SG Meisenheim II beim SV Lauschied mit 5:2 und überflügelte den Kontrahenten auf Platz elf.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
10.06.2017 - 1.842

Transferkarussell an der Nahe

SG Alsenztal verstärkt sich mit Defensivmann Oliver Karst +++ Mörschied: holt Rene Fischer +++ Fabian Höning wechselt vom TuS Roxheim zur SG Braunweiler

12.06.2017 - 1.409

Vom Absteiger zum Aufsteiger

SG Nordpfalz holt Julian Reimann aus Roxheim +++ Viele weitere Personalwechsel in der Übersicht

13.08.2017 - 980

Schmittweiler setzt Zeichen

4:2 gegen Türkgücü +++ SC Idar gewinnt bei der Eintracht +++ Drei Auswärtssiege

23.06.2017 - 954

Elf des Jahres der A-Klasse Kreuznach

Monzingen dominiert die Jahreself +++ Wenig überraschende Stürmerreihe +++ Diese Spieler standen am häufigsten in der Elf der Woche

02.06.2017 - 919

Im Kreis fängt die Party an

AUFSTIEG ZUR A-KLASSE TuS Gutenberg darf nach 3:1 gegen Alsenztal-Reserve jubeln

14.08.2017 - 912

Gastgeber als Außenseiter

VERBANDSPOKAL +++ Auslosung 2. Runde +++ Schmittweiler, Ippesheim und Hackenheim in zweiten Runde gegen Landesligisten