Paderborns U19 unterliegt Borussia Dortmund
Mittwoch 26.04.17 21:12 Uhr|Autor: Schlichting / Foto: Köppelmann698
Kampf um den Ball: Paderborns Fatih Ufuk (r.) und Dortmunds Hüseyin Bulut (l.).

Paderborns U19 unterliegt Borussia Dortmund

Im Westfalenpokal-Viertelfinale gewinnt der BVB mit 2:0
Die Ruhrpott-Mannschaften scheinen den Nachwuchsfußballern des SC Paderborn 07 nicht wirklich zu liegen. Nachdem die U17 des SCP am Tag zuvor im Westfalenpokal-Viertelfinale durch eine 1:4-Pleite am FC Schalke 04 scheiterte, war am Mittwochabend auch für die U19-Kicker in der gleichen Runde des Wettbewerbs Endstation. Der SCP unterlag nämlich der Mannschaft von Borussia Dortmund mit 0:2 (0:2).


Die Paderstädter müssen sich für dieses Ergebnis aber keinesfalls schämen. Sie machten nämlich ein gutes Spiel und boten dem Spitzenreiter der Bundesliga, Staffel West enorme Paroli. „Heute hatten wir die Chance, Dortmund zu schlagen“, war die erste Aussage von SCP-Trainer Florian Fulland nach Spielschluss. Wie schon bei der U17 gegen Schalke, war die deutlich bessere Abschlussqualität auf Seiten des Gegners der entscheidende Faktor. Nach der Dortmunder Führung durch Emre Sabri Aydinel in Minute 26 hatte Oliver Schindler die große Chance zum Ausgleich. Während er den Ball jedoch freistehend neben das Tor setzte, markierte Dortmunds Dzenis Burnic praktisch mit dem nächsten Angriff das 0:2 (43.). „Im Endeffekt machen wir zwei individuelle Fehler und Dortmund nutzt dadurch seine einzigen beiden Chancen“, ärgerte sich Fulland. Nach dem Seitenwechsel kam sein Team zwischen Minute 55 und 70 noch zu weiteren guten Möglichkeiten, konnte diese aber wieder nicht nutzen. „Dann wäre es nochmal spannend geworden. Insgesamt war die Chancenverwertung entscheidend“, urteilte Fulland.

SCP: Kiranyaz, Woitzyk, Neumann, Memaj, Schallenberg, Steringer, Ufuk, Cazacu, Heil, Niebling (75. Huschen), Schindler (84. Köse).


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich