FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 08.09.17 10:45 Uhr|Autor: Lutz Schinköth608
F: Krämer

Taktiktafel am Krankenbett

Karl-Heinz Reisdorf nach OP wieder an der Seitenlinie bei der SG Moseltal Maring.

Eine Operation am Spinalkanal der Wirbelsäule zwang Marings Trainer Karl-Heinz Reisdorf zu einer zweiwöchigen Zwangspause. Die Taktikbesprechung mit Co-Trainer und Kapitän fand so im Besucherzimmer des Ehranger Krankenhauses statt. FuPa fragte bei Reisdorf nach.



Vor eineinhalb Jahren übernahm Karl-Heinz Reisdorf das Traineramt bei der SG Moseltal, der die Vereine TuS Osann-Monzel, SV Maring, SC Noviand und TuS Lieser angeschlossen sind. Nach einem Mittelfeldplatz im Vorjahr will der positiv-verrückte Fußballtrainer mit großer Vergangenheit als Spieler (unter anderem Oberliga beim FSV Salmrohr und SV Leiwen) und als Coach (unter anderem bei der SG Thalfang, der SG Burgen, beim SV Speicher, bei der SG Perl/Besch und bei der SG Neumagen sowie beim SV Niederemmel)  wieder in obere Tabellenregionen vorstoßen. Vor zwei Wochen aber wurde der Piesporter ausgebremst. „Ich konnte mich plötzlich kaum noch bewegen und kam im Rollstuhl ins Krankenhaus. Nach dreistündiger OP am Spinalkanal kann ich jetzt schon wieder ohne Krücken gehen und habe das Gefühl in den Füßen zurück.“

"So was macht man nicht, wenn es im Verein nicht funktioniert"

Die Taktikbesprechung fand indes am Krankenbett statt. „Die Betreuung vom Verein ist sensationell, auch die Jungs machen sich Gedanken über das nächste Spiel. So habe ich zweimal die Besprechungen mit meinem Co-Trainer Christian Krämer und dem Spielführer Patrick Klippel im Krankenhaus abgehalten. Solche Dinge macht man nicht, wenn es im Verein nicht funktioniert.“ Auch vor dem Derby in Platten (7:3) wurde die sonst üblicherweise an der Taktiktafel im Vereinshaus praktizierte Besprechung ins Besucherzimmer verlegt. „Heutzutage gibt es ja so viele Möglichkeiten zu kommunizieren. So wurde ich über das Spiel gegen Hetzerath II über Liveticker und Handybericht informiert.“ Am vergangenen Sonntag wurde Reisdorf dann aus dem Krankenhaus entlassen, wenige Stunden später stand er als „stiller Zuschauer“ in Platten schon wieder auf der Tribüne. „Wir haben eine blutjunge Mannschaft, die immer mehr versteht, was ich taktisch von ihnen will. Im spieltechnischen Bereich sehe ich Fortschritte, taktisch haben wir aber noch jede Menge Luft nach oben.“ Derzeit arbeiten Reisdorf und sein Team an der Zuteilung bei offensiven und defensiven Freistößen und Eckbällen. „Wir dürfen nicht in alte Gewohnheiten zurückfallen, doch ich weiß, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist.“ Schon zum Start gegen Laufeld hinterließ die Mannschaft beim 2:3 einen guten Eindruck. Anschließend gab es drei noch dazu klare Siege. Der eingeschlagene Weg soll am Samstag im Heimspiel (18 Uhr) gegen Lüxems zweite Garde fortgesetzt werden. (L.S.).  

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.01.2017 - 2.264

Veltins-Cup, Tag 3: Mehring siegt, Kröv verblüfft

Hallenfußballturnier um den Veltins-Cup: Rheinlandligist setzt sich verdient durch

20.10.2016 - 1.141

Drei Fragen an...

Das FuPa-Kurzinterview - Heute: Karl-Heinz Reisdorf (SG Osann-Monzel)

19.05.2017 - 575

"Haben uns wieder rausgequetscht"

Das Fupa-Kurzinterview: Heute: Karl-Heinz Reisdorf, Trainer der SG Moseltal Osann-Monzel (Kreisliga BI)

02.11.2017 - 342

Schwer auszurechnen

Nach Sieg in Veldenz fiebern die Vulkaneifeler dem Ligahit gegen Maring entgegen.

02.11.2017 - 322

Kreisliga B-2 Mosel - Der 13. Spieltag

Alle Spiele des 13. Spieltags in der Übersicht

26.10.2017 - 301

Kreisliga B-2 Mosel - Der 12. Spieltag

Alle Spiele des 12. Spieltags in der Übersicht


Hast du Feedback?