FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 08:00 Uhr|Autor: Meller Kreisblatt327

Positiver Druck im Aufstiegsrennen

Landesliga: SC Melle mit Personalsorgen gegen Oldenburg – Sausmikat kommt, Ahmet geht
Die Landesligasaison biegt auf die Zielgerade ein. Neben Spitzenreiter Atlas Delmenhorst und Blau-Weiß Lohne hat auch der SC Melle noch sehr gute Karten im Aufstiegsrennen.

Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf Delmenhorst, das schon zwei Spiele mehr absolviert hat. Am Sonntag (15 Uhr) wollen die Grönegauer mit einem Erfolg gegen den TSV Oldenburg weiter Druck auf die Spitze ausüben.

Aktuell steht der letztjährige Vizemeister aus Oldenburg nur auf Platz neun, fünf Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Für SCM-Trainer Roland Twyrdy birgt diese Konstellation Gefahr: „Das wird eine harte Nuss. Oldenburg ist noch nicht durch. Wir müssen clever und geduldig sein und eine kontrollierte Offensive spielen.“ Gewarnt sind die Grönegauer auch aufgrund einiger guter Ergebnisse des TSV, der dem SV Bad Rothenfelde ein 2:2 abtrotzte und gegen Spitzenreiter Delmenhorst nur 1:2 verlor.

Mäscher hilft aus

Der SCM feierte am Osterwochenende beim 1:0 in Emden den dritten Sieg in Serie. „Wir sind froh über den guten Lauf und stehen jetzt aussichtsreich da“, sagt Twyrdy. Personell muss der Trainer am Sonntag allerdings umstellen. Matthias Strehl, Yannick Persson, Ali Ahmet und Faton Maxharraj fallen definitiv aus. Wahrscheinlich wird Christian Mäscher laut Twyrdy wieder aus der zweiten Mannschaft zum Kader stoßen. Außerdem sollen ein paar A-Jugendliche eine Chance erhalten.

Im Fernduell mit Delmenhorst (Samstag gegen Friesoythe) und Lohne (Sonntag in Holthausen/Biene) verlässt sich der SC Melle auf das eigene Selbstbewusstsein. „Wir haben positiven Druck. Wir wollen aufsteigen, müssen aber nicht. Niemand erwartet das von uns“, sagt Twyrdy und ergänzt: „Wir müssen uns aber auch nicht kleiner machen, als wir sind. Vielleicht kommen bei den anderen Teams irgendwann die Nerven hinzu.“

Unabhängig von den Leistungen auf dem Platz treibt der SCM die Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran. Nach Lucas Kruse und Jonas Schmeiduch (beide von Viktoria Gesmold) haben die Grönegauer sich auch die Dienste von Angreifer Joshua Sausmikat gesichert. Der kopfballstarke 25-Jährige kommt vom Landesligakonkurrenten SV Vorwärts Nordhorn. Dafür verlässt Ali Ahmet den SCM im Sommer und schließt sich dem SV Bad Rothenfelde an. „Wir geben Qualität haben, holen aber auch welche dazu“, sagt Twyrdy.

Alle Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche der Landesliga findet Ihr unter: https://www.fupa.net/liga/landesliga-weser-ems

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.07.2017 - 2.403

Jeddeloh gewinnt in Essen

Verletzung von Bennert trübt Testspielerfolg

10.07.2017 - 1.797

Testspiele: Bad Rothenfelde besiegt Hollage mit 5:0

TV 01 Bohmte gewinnt Blitzturnier - Belm und Haste feiern deutliche Siege

17.07.2017 - 909

FuPa-Sommercheck: SC Melle

Team-Manager Detlev Drobeck im Interview - Sonderlob für Stegmann und Akbayram

13.07.2017 - 712

Bohmte an der Spitze

Erster in Sachen Meldebögen und Absprache der Fototermine mit der Sportredaktion

11.07.2017 - 651

Jan Kaarz wechselt zum TV Dinklage

07.07.2017 - 622

Vorwärts ins Training eingestiegen

Trainingsauftakt beim Landesligisten - Neuzugänge dabei - Daalmann fällt mit Bänderriss aus