TSV Gilching: Joker Häusler trifft in letzter Sekunde zum Sieg
Montag 12.10.20 12:08 Uhr|Autor: Starnberger Merkur / Tobias Huber445
Abwehrstabilisator: Christian Rodenwald (l.) rückte für Lucas Häusler, der später eingewechselt wurde und den Siegtreffer erzielte, in die Gilchinger Innenverteidigung.   Foto: Andrea Jaksch

TSV Gilching: Joker Häusler trifft in letzter Sekunde zum Sieg

Maxi Ruml verletzt sich am Sprunggelenk
TSV Gilching-Argelsried: Felix Ruml, Maximilian König, Michael Freinecker, Maximilian Hölzl (81. Jonas Engelhardt), Marco Brand, Maximilian Ruml (53. Marvin Fauth), Sebastian Kraus (34. Lucas Häusler), Christoph Meißner, Christian Rodenwald, Murat Ersoy, Florian Huber (81. Fabian Baran) - Trainer: Peter Schmidt
SC Ichenhausen: Liridon Rrecaj, Stefan Strohhofer, Marco Schlittmeier, Maximilian Ocker, Tim Dopfer, Miguel Malheiro (77. Enes Bastan), Nico Breskott (84. Kevin Lynch), Pierre Heckelmüller, Yannick Maurer, Ugur Kiral (82. Denis Nickel), Kilian Kustermann - Trainer: Oliver Unsöld
Schiedsrichter: Assad Nouhoum (Oberweikertshofen) - Zuschauer: 110
Tore: 1:0 Lucas Häusler (90.)





Der TSV Gilching-Argelsried hat ein dickes Lebenszeichen im Abstiegskampf gesendet. Ein Joker köpfte am Sonntag in letzter Sekunde zum ersten Sieg gegen Angstgegner SC Ichenhausen.

Gilching
– Fast 93 Minuten lang mussten die Zuschauer in der Gilchinger Kies-Arena viel Kälteunempfindlichkeit und vor allem Geduld mitbringen. Das Landesliga-Kellerduell zwischen dem heimischen TSV und den Gästen aus Ichenhausen war mit Sicherheit nichts für Fußball-Ästheten. „Das war nicht schön zum Anschauen. Aber in unserer momentanen Situation hilft nur eins: Dass hinten die Null steht“, sagte Gilchings Trainer Peter Schmidt. So bekamen die 110 Stadiongäste viele hohe Bälle, aber fast keine Torchancen auf beiden Seiten zu sehen.

Am Ende hatten die einheimischen Zuschauer aber alles vergessen. Denn dieser eine Moment in der letzten Minute der Nachspielzeit entschädigte sie für Vieles. Joker Jonas Engelhardt wurde an der rechten Außenlinie gefoult. Christoph Meißner flankte den Freistoß genau auf den Kopf des ebenfalls eingewechselten Lucas Häusler, der mit seinem Kopfball aus wenigen Metern für grenzenlosen Jubel beim zuletzt so arg gebeutelten TSV sorgte. „Ein Unentschieden wäre sicher das gerechte Ergebnis gewesen. Aber wir sind für unseren Einsatz mit ein bisschen Glück belohnt worden“, sagte Schmidt.

TSV Gilching: Torwart Ruml verhindert Gegentreffer durch Yannick Maurer

Er hatte mit Christian Rodenwald statt Häusler in der Startelf für mehr Stabilität in der Innenverteidigung gesorgt. „Wir haben heute hinten auf Routine gesetzt“, erklärte Schmidt. Zusammen mit Meißner und Maximilian König sorgte Rodenwald dafür, dass der TSV zum ersten Mal seit fast einem Jahr zu Null spielte. Damals gewann Gilching 2:0 gegen Kaufbeuren. Die einzige Großchance der Schwaben durch Yannick Maurer machte TSV-Torwart Felix Ruml zunichte (24.).

Die Gastgeber zeigten in der Offensive zwar gute Ansätze, doch meist kam vor allem der letzte Pass nicht an. Erst in den letzten 20 Minuten wurden die Offensivbemühungen druckvoller – und belohnt. Mit Häusler, Fabian Baran und Engelhardt hatte Schmidt drei junge Spieler eingewechselt, denen die Gilchinger Fußball-Zukunft gehören soll. „Das war riskant, aber wir brauchten frische Kräfte“, sagte Schmidt, der unter anderem die zuvor sehr fleißigen Maximilian Hölzl und Florian Huber vom Feld genommen hatte.

TSV Gilching: Maxi Ruml fällt mit Sprunggelenksverletzung aus

Anders als in den beiden ersten Spielen nach dem Restart reichte eine Führung zum so wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Schiedsrichter Assad Nouhoum pfiff die Partie nach dem Tor gar nicht mehr an. „Das ist natürlich der beste Zeitpunkt für das 1:0“, scherzte Schmidt. Einziger Wermutstropfen: Spielgestalter Maximilian Ruml knickte nach einem Gegnerkontakt unglücklich um. „Mindestens eine Bänderdehnung und ein Spiel Pause“, urteilte Schmidt. Durch den ersten Dreier seit November überholte sein Team den SV Bad Heilbrunn wieder und verließ die Abstiegs-Relegationszone.

TSV Gilching-Aregelsried – SC Ichenhausen 1:0 (0:0)

TSV Gilching: F. Ruml – Meißner, Rodenwald, König, Freinecker – Brand, M. Ruml (53. Fauth), Huber (80. Engelhardt) – Hölzl (80. Baran), Ersoy, Kraus (63. Häusler)

SC Ichenhausen: Rrecaj – Ocker, Schlittmeier, Strohhofer, Araujo (77. Bastan), Breskott (84. Lynch), Heckelmüller, Dopfer, Kustermann. Maurer, Kiral (82. Nickel)

Tor: 1:0 Häusler (90.+3)

Schiedsrichter: Assad Nouhoum (SC Oberweikertshofen)

Zuschauer: 110

(Tobias Huber)


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Friedberger Allgemeine / Sebastian Richly - vor
Landesliga Bayern Südwest
Torjäger Markus Gärtner verlässt den SV Mering und schließt sich dem Bezirksligisten TSV Meitingen an.
Meringer Torjäger macht den Abflug

Warum sich Markus Gärtner nun Meitingen anschließt und wie der MSV reagiert

In den fünf Pflichtspielen seit September musste der SV Mering auf seinen Torjäger Markus Gärtner verzichten. Der Angreifer pausierte. Die Verantwortlichen des MSV nannten p ...

Münchner Merkur / Christoph Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Streetworker Max Rabe warnt: „Manche Kinder haben seit Corona zehn Kilo zugenommen.“
Lockdown im Fußball: „Wir verlieren eine Generation an die Playstation“

Was bedeutet der zweite Lockdown für den Fußball?

Die Bolzplätze und Sportanlagen sind dicht. Der Bayerische Fußball Verband fordert von der Politik, dass zumindest die Kinder spielen dürfen. Doch die Regierung hat keine Reaktion gezeigt. Die Angst ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ministerpräsident Markus Söder spricht sich für noch härtere Maßnahmen im Kampf gegen das Virus aus.
Hoffnung dahin: Keine Lockerungen, kein Teamtraining

Die großen Verbände wie DFB und BFV setzten sich dafür ein, Mannschaftstraining zumindest für Kinder wieder zuzulassen. Daraus wird aber nichts

Es bleibt dabei: Mannschaftstraining ist in Bayern weiterhin nicht gestattet. Der Bayerische Fußball-V ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Ein niederbayernweit bekannter Spielgestalter: Giuseppe Cafariello lenkte in seiner Glanzzeit das Bayernliga-Spiel der Spvgg Landshut.
Der klassische Spielmacher - eine aussterbende Gattung?!

Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einer sagenumwobenen Position +++ Bernhard Robl und Giuseppe Cafariello erzählen von früher +++ Und wie spielen Niederbayern Topteams heute?

Spieler auf dieser Position waren oft das Eintrittsgeld alleine Wer ...

Münchener Merkur / tz / Johanna Grimm - vor
Landesliga Bayern Südwest
Der Keeper des FC Garmisch Partenkirchen steht neuerdings auch gegen die Profis der 3. Liga zwischen den Pfosten: Stefan Schwinghammer. 
1. FC GAP: Keeper Schwinghammer ist der Schrecken der Drittliga-Stars

Landesliga-Spieler hält gegen die Profis 

Für Magenta Sport steht Stefan Schwinghammer vom 1. FC Garmisch-Partenkirchen regelmäßig im Tor gegen die Stars der 3. Liga. Der Schlussmann lehrt den Stars das Fürchten.

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Wann dürfen wir wieder, Trainer? Diese Frage kann den Nachwuchs-Kickern im Moment nur die Staatsregierung beatworten.
Keine Signale aus der Staatskanzlei: Kinder dürfen weiter nicht kicken

Bayerischer Fußball-Verband (BFV) hofft auf Durchbruch nach der Ministerpräsidentenkonferenz am kommenden Montag

Das Sportverbot sorgt weiter für hitzige Kontroversen in der Bevölkerung. Dabei wäre Bewegung so wichtig, argumentieren Experten des Ba ...

Michael Eder - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Hol dir jetzt den FuPa-Amateurfußball-Kalender 2021

FuPa-Amateurfußball-Kalender zum Kauf erhältlich +++ Eigenen Vereinskalender selber gestalten und dabei noch Geld verdienen

Die Basis des Fußballs sind die Amateure! Egal ob Regionalliga oder Kreisliga, Fußball ist und bleibt des Deutschen Hobby Nr. ...

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Trotz Krise: BFV erhöht die Gebühren

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Vereine eine Erhöhung um 1,4 Prozent in Kauf nehmen

Das wird die Vereine sicher nicht freuen: Obwohl der Amateurfußball im Moment schlicht nicht stattfinden darf und es Klubs gibt, die 2020 kein einziges Ligaspiel be ...

PM / red - vor
Bezirksliga Unterfranken West
BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher hat derzeit viele Sorgenfalten.
BFV in schweren finanziellen Nöten: Es klafft ein 2,5 Millionen-Loch

Dem Verband fehlen nach jetzigem Stand 6,5 Millionen Euro an Einnahmen für das Jahr 2020

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist wegen der Corona-Pandemie in schwere finanzielle Turbulenzen geraten. Schatzmeister Jürgen Faltenbacher geht aktuell tro ...

Tabelle
1. Gundelfingen 2646 60
2. VfR Neuburg 2727 52
3. FC Sonthofen (Ab) 2529 49
4. Garmisch-P. 2721 45
5. Geretsried 274 43
6. FC Kempten 263 39
7. Illertissen II 270 39
8. SV Mering 275 39
9. SV Egg/Günz 246 35
10. Ehekirchen (Auf) 25-12 34
11. SC Ichenhsn. 256 32
12. Gilching-A. 28-13 31
13. FC Memmingen II 25-2 31
14. Heilbrunn (Auf) 27-24 30
15. VfB Durach (Auf) 23-12 25
16. SC Olching 25-13 25
17. Jetzendorf (Auf) 27-22 24
18. Kaufbeuren 25-49 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich