Spitzenreiter gastiert beim Schlusslicht
Freitag 26.10.18 12:00 Uhr|Autor: rb405
F: Bartsch Sinan Yerlikaya (re.) ist Türk Gencligis bester Torschütze mit sieben Treffern

Spitzenreiter gastiert beim Schlusslicht

10. Spieltag in der Kreisliga B1 - Kellerkinder vor schwierigen Aufgaben
Am zehnten Spieltag stehen "nur" fünf Spiele in der B1 auf dem Plan, da die Partie JSG Erft 01 gegen die SG Flamersheim/ Kirchheim auf den 18.11. verlegt wurde. Der Spitzenreiter SG Bürvenich/Schwerfen reist zum Schlusslicht Sportfreunde Wüschheim-Büllesheim. Eine Hürde die man nehmen sollte um weiterhin vom Platz an der Sonne zu grüßen. 


SG Rotbachtal/Strempt - Euskirchen Türk Gencligi (So 12:30)
Nach einer Woche Spielpause steht für die SG Rotbachtal/ Strempt wieder ein Heimspiel auf dem Programm und die Vorzeichen auf einen Erfolg sind sehr günstig. Alle fünf Heimspiele hat man bislang gewonnen und die Gäste aus Euskirchen haben ihre drei Auftritte in der Fremde verloren. Die Pärschke-Elf liegt im Moment auf Rang zwei, hat aber noch ein Spiel mehr auszutragen als die Konkurrenz. Auf der anderen Seite muss Türk Gencligi nun auch auswärts endlich zeigen, dass sie punkten können. Nicht behilflich sein kann Mehmet Cengiz, der rotgesperrt aussetzen muss. Es war bereits der dritte Platzverweis für die Gäste, die damit nur noch den SV Metternich (vier Platzverweise) in dieser Statistik hinter sich haben.

Schiedsrichter: Rene Kurzok (Mechernich)


TuS Mechernich 1897 II - SSV Eintracht Lommersum 1920 II (So 12:45)
Mechernichs Auswärtsspiel beim SV Metternich hat nicht nur eine Niederlage eingebracht, sondern auch zwei Matchstrafen für Dominik Britz und Hassan Yassine, die jetzt gegen Lommersum II abgesessen werden müssen. Die ohnehin schon dünne Personaldecke der Hausherren wird somit weiter strapaziert. Gegen den Tabellenvierten, der Tuchfühlung zur Ligaspitze hat, wird es schwer werden zu punkten, dennoch will die Mannschaft um Spielführer Ali Alayan ernut einen großen Kampf liefern. Die Gäste liegen nur zwei Zähler hinter der Ligaspitze und lauern auf weitere Ausrutscher der vor ihnen platzierten Teams. Die torgefährlichste Offensive (zusammen mit TG Euskirchen hat man 30 Treffer erzielt) baut erneut auf den Topscorer der Liga - Tim Kückelhaus -, der bereits 12 Tore und 6 Torvorlagen vorzuweisen hat. In Mechernich wird der SSV auf Sieg spielen und nichts dem Zufall überlassen wollen.

Schiedsrichter: Matthias Axler (SG 69 M.-N.) 

    

VfB Blessem 1924 II - BC Bliesheim II (So 13:00)
Die Zweitvertretung des VfB Blessem wartet seit vier Spieltagen auf Zählbares und somit steckt man weiterhin im Abstiegskampf fest. Gegen Bliesheim II will man in heimatlichen Gefilden nun wieder punkten, damit man den Kontakt zum Mittelfeld wieder herstellen kann. Die Gäste wurden am letzten Sonntag ihrem Angstgegnerdasein gegenüber Zülpich II wieder gerecht und holten gegen den TuS den dritten Heimerfolg in Serie. Nun will man auswärts im Lokalduell nachlegen. Gelingt dies, dann kann man im folgenden Auswärtsspiel bei der SG Bürvenich/Schwerfen den nächsten Titelkandidaten angreifen. Blessem II wartet seit der Saison 2014/2015 auf einen Erfolg gegen Bliesheim II. Ob sich das am Sonntag ändert?

Schiedsrichter: André Warne (Dollendorf)


SG Billig/Veytal - SV Metternich 1945 (So 15:00)
Die SG Billig/ Veytal steht nach der dritten Saisonniederlage im Niemandsland der Tabelle auf Platz acht und ist mit den saisonalen Schwankungen in den gezeigten Leistungen absolut unzufrieden. Gegen den zuletzt siegreichen SV Metternich plant man nun aber wieder drei Zähler ein und will sich wieder an die Ligaspitze heranspielen. Die Gäste holten zuletzt einen ganz wichtigen Dreier gegen Mechernich II und stehen nun bei sechs Punkten. Schaut man auf die derzeitige Tabelle, dann werden wohl Blessem II, Mechernich II, Wüschheim-Büllesheim und eben Metternich die zwei Absteiger unter sich ausmachen. Die Tendenz dieser Vereine geht dahin, dass vielleicht schon 15-20 Punkte in diesem Jahr zum Klassenerhalt reichen könnten. Um diesen ein Stück näher zu kommen will der SVM nun auch auswärts punkten. Im letzten Duell vom März diesen Jahres siegten die Hausherren knapp mit 3:2.

Schiedsrichter: Ralf Graven (TSV Feytal)


Sportfreunde Wüschheim-Büllesheim - SG Bürvenich / Schwerfen (So 15:00)
Im zweiten Saisonheimspiel kann es für die Sportfreunde nicht schlimmer kommen, als den Tabellenführer zu empfangen. Mit null Punkten aus mittlerweile acht Spielen ist die Lage der Einheimischen mehr als angespannt und so droht trotz der sportlichen neuen Heimat nach vielen Jahren der Abstieg aus der B-Klasse. Um dies abzuwenden müssen jetzt dringend Punkte her und sind es sogenannte Bonuspunkte aus dem Spiel am Sonntag, wo man ihnen nur wenig zurtraut. Diese wird der Tabellenführer aus Bürvenich/ Schwerfen auch für sich beanspruchen wollen. Man setzt dabei auf die eigene Stärke und die Kraft den ersten Platz verteidigen zu können. Im Normalfall dürfte dieses Spiel nur einen Sieger haben, doch was ist schon normal. An einen guten Tag für den Gegner und einem eigenen schwachen Auftritt kann man die fest eingeplanten drei Punkte auch verlieren. Und so wird Gästecoach Axel Sendscheid seine Jungs entsprechend motivieren müssen, damit der Worst Case nicht eintritt.

Schiedsrichter: Benno Zybulski (SW Stotzheim)


JSG Erft 01 - SG Flamersheim / Kirchheim
Dieses Spiel wurde auf den 18.11.2018 um 14:30 Uhr verlegt.


Schiedsrichter: Christian Seidler (L.-Sieberath)

spiefrei: TuS Zülpich II


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. SG Bürvenich 2228 48
2. JSG Erft (Ab) 2231 47
3. SG Flamersheim 2238 43
4. Bliesheim II 2221 42
5. Lommersum II 2223 38
6. SG Billig/Veyta... 2223 37
7. SG Rotbachtal/S... 222 31
8. Zülpich II 225 31
9. Gencligi (Ab) 22-18 23
10. Metternich 22-32 20
11. SF Wüschheim 22-56 10
12. Mechernich II 22-65 6
13. VfB Blessem II zg. (Auf) 00 0
14. Erftstadt III zg. 00 0
Wertung gemäß Direkter Vergleich
SC Germania Erftstadt/Lechenich III hat zurückgezogen und ist erster Absteiger.
Blessem II hat am 13.04.19 zurückgezogen.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich