Wie Corona Gehren gegen das Negativ-Image kämpft
Mittwoch 27.01.21 21:38 Uhr|Autor: LR-Online.de/Josephine Japke672
Der SC Corona Gehren kämpft gegen sein negativ-Image. Foto: Sven Bock

Wie Corona Gehren gegen das Negativ-Image kämpft

Der SC Corona Gehren kämpft gegen sein Negativ-Image.
Ein kleiner Verein in der Gemeinde Heideblick heißt wie das Virus, das unser Leben auf den Kopf gestellt hat: Corona. Eine Umbenennung kommt für die Verantwortlichen vom SC Corona Gehren dennoch nicht in Frage.


Leises Lachen ertönt, als Ronny Behrendt die Idee für die Geschichte zum ersten Mal hört. „Eine Geschichte über Gehren? Warum das denn?“, fragt er mit deutlichem Schmunzeln in der Stimme – denn er weiß ganz genau, worum es gehen soll: Der vollständige Name des jungen Fußballvereins in der Gemeinde Heideblick bei Luckau lautet SC Corona Gehren 09. Wenn ein Sportverein über die Pandemie sprechen kann, dann wohl dieser.

Erst das Logo, dann der Name

Kleiner Rückblick ins Jahr 2009: Seit mehr als 20 Jahren wird in Gehren wieder intensiv Fußball gespielt und plötzlich, wenn auch nicht überraschend, kommt die Frage auf: Wie soll es eigentlich weitergehen? Nicht nur der Fußball-Nachwuchs ist in dieser Zeit älter geworden und sehnt sich nach einer eigenen Mannschaft. „Wir hatten also die Wahl: Entweder wir gründen einen Verein oder alle sind weg“, erklärt Vereinsvorsitzender Ronny Behrendt.

Die Wahl fällt auf die Vereinsgründung. Doch bevor es so weit ist, muss erst noch ein Logo her – und natürlich ein Name. „Die Idee, eine Krone über das ‚G’ zu malen und daraus unser Vereinslogo zu machen, entstand im Jugendclub unseres Dorfes“, erklärt Thomas Müller, der bei der Entscheidungsfindung vor vielen Jahren dabei war.

Welche unangenehme Situation der Verein erlebt, wieso die Jugendarbeit/ Spielgemeinschaften in Gefahr sind und weshalb die Umbenennung ausgeschlossen ist erfahrt ihr bei LR-Online.de

Zum Verein: SC Corona Gehren





Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

LR-Online.de/Jan Lehmann und Frank Noack - vor
Regionalliga Nordost
Kehrt Energie Cottbus Legende Dimitar Rangelov zurück zum Verein?
Rätsel um Rangelov und eine deutliche Absage

Kehrt Dimitar Rangelov im Sommer zurück zum FC Energie Cottbus?

Dimitar Rangelov wird in die Lausitz zurückkehren – weil seine Familie weiter in Cottbus lebt. Ob der Publikumsliebling aber eine Zukunft bei Energie Cottbus hat, ist offen. Zumindest vo ...

MOZ.de / Britta Gallrein - vor
Brandenburgliga
Alexander Braun (rechts) wechselt von Petershagen/Eggersdorf zu Einheit Bernau.
Einheit Bernau schnappt sich Talent von Petershagen/Eggersdorf

Wechsel innerhalb der Brandenburgliga.

Ein Mittelfeldspieler verstärkt den Kader von Einheit Bernau. Der Ex-Spieler des BFC Dynamo kommt vom SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf.

PM FLB - vor
Landesklasse Süd
Der FLB wendet sich mit einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten.
Hoffnung auf eine Perspektive für den Sport

Fußball-Landesverband wendet sich mit offenen Brief an den Ministerpräsidenten.

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) wendet sich mit einem Offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Darin beschreibt der FLB die Unterstüt ...

LR-Online.de/Jan Lehmann und Frank Noack - vor
Regionalliga Nordost
Kehrt Sebastian Abt in anderer Funktion zu seinem Heimatverein zurück?
Energie Cottbus macht Ex-Trainer Abt ein Angebot

Kehrt Sebastian Abt zu seinem Heimatverein zurück?

Kehrt Sebastian Abt in anderer Funktion zum Fußball-Regionalligisten Energie Cottbus zurück? Präsident Sebastian Lemke berichtet über ein Gespräch mit dem beurlaubten Cheftrainer. Doch die Entlassung ...

MOZ.de / Steffen Kretschmer - vor
Landesklasse Nord
Die Zweite des Oranienburger FC Eintracht geht mit einem neuen Namen an den Start.
Oranienburger FC benennt sein Team um

Projekt soll Strahlkraft besitzen.

Die Reserve-Mannschaft des Oranienburger FC Eintracht wird zur neuen Saison nicht mehr mit dem Namenszusatz "Eintracht II" an den Start gehen.

Andreas Santner und Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Was sind die größten Probleme im Nachwuchsbereich?

Die große FuPa-Umfrage - Teil 3 +++ Was bewegt den Amateurfußball wirklich?

Seit Wochen ruht der Ball in ganz Deutschland - mit einer Ausnahme: die Profis genießen ein Sonderrecht und dürfen weiterkicken. Und einmal mehr stellt sich der Amateurfußba ...

MOZ.de / Carola Voigt - vor
News
Im Mittelfeld fühlte sich Philipp Rieck am wohlsten.
Autounfall bremst ehemaligen Spieler vom Schönower SV nicht aus

Der 12. Juni 2014 veränderte alles.

Ein Autounfall ändert das Leben des damals 18-Jährigen Philipp Rieck aus Schönow. Doch er lässt sich vom Schicksal nicht aufhalten.

Peter Gesien - vor
News
Darryl Geurts und Joshua Putze.
Fußball-Tennis-WM 2021 ausgebucht

Das Turnier ist bereits Ende Februar vollkommen ausgebucht. Es wird aber eine Nachrückerliste geben, die auf der Webseite der FTWM veröffentlicht ist.

120 Teams haben sich zur zweiten inoffiziellen Fußball-Weltmeisterschaft in Rüdersdorf angemeldet. ...


FuPa Hilfebereich