FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 18:00 Uhr|Autor: ran | AZ/AN480
F: Lintzen

Der SV St. Jöris gewinnt das Spitzenspiel mit 2:1

Der B-Ligist siegt beim Tabellenzweiten Borussia Brand. Der Berger Preuß gewinnt nach zehn Partien mal wieder. Lohn verliert 0:4
Ein ganz großer Schritt ist getan! Der SV St. Jöris gewann am Ostermontag das Spitzenspiel „Erster gegen Zweiter“ bei Borussia Brand mit 2:1 und baute damit den Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisliga B auf acht Punkte (bei einem Spiel mehr) aus.

Beide Aufstiegsaspiranten bemühten sich, aus einer sicheren Defensive heraus zu agieren, so dass Torchancen über weite Strecken der Partie eher Seltenheitswert besaßen. Wie so oft in engen Spielen kam den Standardsituationen eine besondere Bedeutung zu: Eine davon nutzte der SV St. Jöris in der 69. Minute zum umjubelten Führungstreffer. Michael Lisowski verwandelte einen Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung. Im Stil einer Spitzenmannschaft setzte der Tabellenführer nach. Nur vier Minuten später sorgte Tobias Streußer mit dem Tor zum 2:0 nicht nur für die Vorentscheidung im Spitzenspiel, sondern auch für eine hervorragende Ausgangsposition seines SV im Kampf um die Meisterschaft. In der Schlussphase der regulären Spielzeit verkürzte Borussia Brand auf 1:2, doch der Lisowski-Elf gelang es, den Verfolger auch in der Nachspielzeit weit weg vom eigenen Tor zu halten. Ein Wermutstropfen stellt allerdings die Verletzung von Alexander Seferings dar, der mit einer Blessur am Knie ausgewechselt werden musste. Die Vorarbeit zum Husarenstück in Brand hatte der SV St. Jöris bereits an Gründonnerstag gelegt. Im Nachholspiel beim TuS Mützenich geriet die Lisowski-Elf in der 74. Minute mit 0:1 in Rückstand. Jeremy Weber sicherte mit seinem Ausgleichstreffer in der 91. Minute einen ganz wichtigen Punkt, der am Ostermontag noch einmal zusätzliche Bedeutung erhielt. Im letzten Saisonviertel geht es nun für den Tabellenführer vor allen Dingen darum, die Konzentration hoch zu halten. Dies dürfte schon am Sonntag vonnöten sein, wenn mit dem VfL 05 Aachen der Tabellenvierte seine Visitenkarte in St. Jöris abgibt.


Englische Wochen

Bereits drei Tage zuvor treten der Eschweiler FV und die ESG zu Nachholspielen an. Das direkte Aufeinandertreffen fiel an Ostern den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer. Nun stehen für beide Teams englische Wochen zuhauf auf dem Programm, schließlich hat der EFV vier und die ESG drei Spiele weniger absolviert als der SV St. Jöris. Torlos blieben die Partien der Sportfreunde Hehlrath gegen den Vorletzten SV Breinig III sowie der Eschweiler Rhenania bei Schlusslicht Kalterherberg.


Kollektives Aufatmen

Im vergangenen Herbst wäre der 4:0-Erfolg des SC Berger Preuß über Eintracht Kornelimünster noch unter der Rubrik „erwartet“ abgebucht worden. Schließlich handelte es sich beim montäglichen Gegner „nur“ um den Tabellenletzten der Kreisliga A. Doch nach zuletzt neun Niederlagen in Folge, dem vor einer Woche mit dem 1:1 bei Fortuna Weisweiler immerhin ein Hoffnungsschimmer gefolgt war, sorgte der deutliche Sieg des Aufsteigers, der sich auch prompt auf Platz acht der Tabelle verbesserte, für kollektives Aufatmen in Eschweilers Süden. Adam Idriss Ouattara (29.), Michael Intrau (31.) und Paskal Reddig (35.) stellten mit ihren Treffern innerhalb von sechs Minuten die Weichen auf dreifachen Punktgewinn. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel beseitigte Timo Kowallik mit dem Tor zum 4:0 die letzten Zweifel. Weiterhin mühsam sammeln die Weisweiler Fortunen Punkt um Punkt in Richtung Klassenerhalt. Das 2:2 beim Burtscheider TV war das dritte Remis in Folge. Sascha Jesse glich per Doppelpack jeweils aus. Seit nunmehr zwölf Spielen wartet Weisweiler auf einen Sieg. In diesem Zeitraum stehen sechs Unentschieden und sechs Niederlagen zu Buche. Während die Berger Preußen auf ein spielfreies Wochenende blicken, unternehmen die Fortunen am Freitagabend im Heimspiel gegen Breinig II den nächsten Anlauf.

Sehr schwer tat sich der SC Berger Preuß III im Heimspiel gegen Eintracht Kornelimünster II. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit brachte Sokol Belegu den knappen 2:1-Sieg des Aufstiegsaspiranten, der somit Platz zwei in der Gruppe 4 der Kreisliga C hinter dem punktgleichen Tabellenführer Verlautenheide II verteidigte, unter Dach und Fach. Am Sonntag ist eine Leistungssteigerung notwendig, wenn beim drittplatzierten Eicherscheid II, der bei einem Spiel mehr einen Punkt weniger aufweist als die Drittvertretung, etwas herausspringen soll.

Keinen Sieg konnten die in der Staffel 3 der C-Liga aktiven Eschweiler Mannschaften vermelden: Germania Dürwiß und der Tabellenzweite SCB Laurenzberg waren spielfrei, was Spitzenreiter Mausbach (6:0 über Haaren II) nutzte, um seinen Vorsprung auf fünf Zähler auszubauen. Der SC Berger Preuß II verabschiedete sich mit einer 0:3-Heimniederlage gegen Adler Büsbach aus dem Kampf um Platz zwei, Falke Bergrath unterlag auf eigenem Platz dem FC Breinigerberg mit 0:2, während Aufsteiger SV St. Jöris II ein beachtliches 3:3 vom Gastspiel beim Vierten Sportfreunde Dorff mitbrachte, dabei allerdings einen 3:1-Vorsprung verspielte.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.08.2017 - 2.523

Die heutigen Testspiele in der Übersicht

Kreispokale, Stadtmeisterschaften und alle heutigen Testspiele auf FuPa

30.06.2017 - 2.256
4

Antrag auf Aufstieg ist unzulässig

Borussia Brand wird nicht nachträglich in die Kreisliga A aufsteigen.

13.08.2017 - 899

Kreispokal AC: Alle Erstrundenplätze vergeben

In der Qualifikationsrunde sicherten sich vier Mannschaften die restlichen Erstrundenplätze

18.08.2017 - 857

"Timeouts" in den Aachener B-Ligen

Fussballkreis Aachen testet das Projekt "Time Out"

01.07.2017 - 773

Fußballer aus Verlautenheide steigen mit drei Teams auf

Das hat es in Aachen wohl noch nie gegeben. Zumindest kann sich kein Amateurfußballbegeisterter daran erinnern, dass das schon einmal vorgekommen ist.

15.08.2017 - 735

AZ/AN: Geflüster

Zwei Meldungen auf der Lokalsportseite der Aachener Nachrichten / der Aachener Zeitung

Tabelle
1. Donnerberg 2884 68
2. Verlautenh. (Ab) 2848 62
3. SG Stolberg 2819 52
4. SV Breinig II 2835 48
5. VfL Vichttal II (Auf) 2821 46
6. TV Konzen 287 43
7. Rh. Würselen 28-15 42
8.
Burtscheid (Auf) 284 38
9.
Berger Preuß (Auf) 28-18 37
10.
FC Teutonia 28-15 32
11.
Richterich 28-28 29
12.
Weisweiler 28-6 29
13. Lichtenbusch 28-27 25
14. DJK Würselen 28-41 22
15. K`münster 28-68 15
16. Westwacht (Ab) 00 0
Zurückgezogen:
Westwacht Aachen
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga A
KSV-Familie feiert in ausgelassener Partystimmung
SC Berger Preuß SC Berger PreußAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fortuna Weisweiler SV Fortuna WeisweilerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV St. Jöris SV St. JörisAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Hehlrath Sportfreunde HehlrathAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rhenania Eschweiler FC Rhenania EschweilerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Eschweiler SG Eschweiler SGAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Eschweiler FV Eschweiler FVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Bewegung Laurenzberg SC Bewegung LaurenzbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Falke Bergrath SV Falke BergrathAlle Vereins-Nachrichten anzeigen