FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 18:00 Uhr|Autor: Patrick Radtke
524

"Ich habe eine verdammt geile Truppe"

FuPa-Endspurtcheck: Rot-Weiß Unna, zweite Mannschaft.
Der Aufstieg ist nur noch eine Frage der Zeit. Rot-Weiß Unna II wird der Durchmarsch von der Kreisliga B in die Bezirksliga gelingen - acht Punkte Vorsprung werden wohl nicht mehr verspielt werden. Grundsteinlegend hierfür war auch die Umfunktionierung von Björn "Bilbo" Scharfe, den Coach Emre Aktas als besten Stürmer der Liga bezeichnet.

Welche Ziele habt ihr noch bis zum Saisonende?
Aktas: Unser Bestreben ist es, den aktuellen Tabellenplatz zu halten (lacht)

Auf welche Duelle kommt es besonders an?
Aktas: Wichtig sind die Spiele gegen Werne, Hamm und Bönen. Holen wir da mindestens sieben Punkte, ist das Ziel greifbar nah.

Welcher Spieler aus deiner Liga und/oder deiner Mannschaft ist für dich der Spieler der Saison und warum?
Aktas: Ich habe eine verdammt geile Truppe aber wenn ich einen hervorheben soll, dann ist der Spieler der Saison wohl Björn "Bilbo" Scharfe. Er war bei uns in der Kreisliga B und die ersten zwei-drei Spiele in der Kreisliga A rechter Verteidiger. Nach einem gemeinsamen Gespräch, wollten wir ihn mal in der Offensive testen. 34 Tore später ist er für mich der beste Stürmer der Liga - auch vor Erkan Basarli von Werne. "Bilbo" ist flexibel, kann im Sturm, im Mittelfeld und in der Abwehr spielen. Mit seinen Toren hat er uns dahin gebracht, wo wir jetzt stehen. Auch wenn er uns ab und zu einige Nerven kostet, bin ich sehr stolz ihn meinen Spieler und Freund nennen zu können. Er ist einer, den du nicht 90 Minuten lang stoppen kannst. "Bilbo" ist die Ausnahme in einer Ausnahmemannschaft!


Welche vakante(n) Entscheidung(en) (Aufstiegskampf in der Bezirksliga, Abstiegskampf in der Kreisliga B) verfolgst du in den kommenden Wochen besonders und warum?
Aktas: Erst einmal verfolge ich natürlich das Duell zwischen Bönen uns uns (lacht). Außerdem finde ich den Keller in der Kreisliga A2 verdammt spannend. Ich hoffe, dass Hemmerde den Klassenerhalt schafft, da der Trainer einer meiner besten Kollegen ist. 

Wer oder was ist für dich die Überraschung beziehungswiese Enttäuschung der Saison und warum?
Aktas: Die Überraschung ist für mich Oberaden. Die waren doch schon von jedem abgeschrieben. Respekt an dieses Team, was für ein Comeback! Die Enttäuschung ist TuRa Bergkamen., die sich im Sommer selbst zum Ligafavoriten angekündigt haben und nun nur im oberen Mittelfeld spielen. Zusätzlich ist auch der Vorstand vom Königsborner SV eine Enttäuschung. Sie wissen schon, warum...

Was noch zu sagen wäre...
Aktas: Florian Gehrmann und Sebastian Laub, der aktuell bei unserer ersten Mannschaft Trainer ist, werden mit mir in der kommenden Saison ein Trainerteam bilden. Ich habe noch drei bis vier Gespräche offen, ansonsten haben uns alle Spieler zugesagt. Darunter auch "Bilbo" Scharfe, Emrah Öztürk, Nabil Afrass, Lars Dreps, David Hellebrandt, Danny Drees, Mark Ellerkmann, Bahram Roshan und Kevin Pasternack. Jeder Kontakt ist da also zwecklos. Wir werden den Kader noch mit drei bis fünf Mann punktuell verstärken.


Ihr wollt ebenfalls beim FuPa-Endspurtcheck mitmachen? Kein Problem, beantwortet flott die Fragen: https://www.fupa.net/berichte/landesliga-westfalen-staffel-3-macht-mit-beim-fupa-endspurtc-794496.html@ruhrgebiet

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
02.07.2017 - 2.126

Die Elf des Jahres der FuPa-Redaktion

33 Spieler sind der FuPa-Redaktion besonders ins Auge gefallen

10.07.2017 - 1.174

Macht mit beim FuPa-Schnellcheck

Beantwortet die Fragen und schickt uns eure Antworten

16.08.2017 - 625

Die Elf der Woche im Ruhrgebiet

Die Oberliga, die beiden Westfalenligen, drei Landes- sowie sechs Bezirksligen im Überblick.

05.07.2017 - 335

Für Kamen zählt nur die Meisterschaft

TSC Kamen lässt keine Zweifel an seinen Ambitionen.

03.07.2017 - 218

Heessens Trainerduo muss eine Einheit formen

14 Neuzugänge für die Kreisliga A.

06.07.2017 - 205

Im Aufstiegskampf mitmischen

Eintracht Werne untermauert seine Ambitionen.