Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 09:02 Uhr |Autor: Rot-Weiß Oberhausen 51

RWO: Torfestival in Bonn

Die Oberhausener setzten sich am Ende deutlich durch.
Die rund 1000 Zuschauer im Sportpark Nord sahen am Donnerstagabend zwischen dem Bonner SC und Rot-Weiß Oberhausen ein Spiel, das es in sich hatte. Nach zwei Minuten traf Simon Engelmann zur Rot-Weißen Führung.

Sechs Minuten später musste der Bonner Keeper das zweite Mal hinter sich greifen und wieder war es Simon Engelmann. Das schien der perfekte Start zu sein und genau das, was die Kleeblätter sich vorgenommen hatten. Nach 22 Spielminuten begann sich das Blatt allerdings zu wenden. Es war Daniel Somuah, der den Anschlusstreffer für den Bonner SC erzielen konnte. Der Sportclub aus Bonn drehte danach richtig auf und konnte kurz vor dem Ende der ersten Hälfte durch Connor Krempicki den Ausgleich erzielen.

Nach der Pause fiel es den Kleeblättern zunächst schwer in die Partie zurück zu finden. In der 60. Spielminute war es wieder Simon Engelmann, der sein drittes Tor in diesem Spiel erzielen konnte und die Oberhausener 3:2 in Führung brachte. Es war eine knappe Führung, die den Rot-Weißen zwar die nötige Sicherheit gab, allerding hatte Bonn sich noch längst nicht aufgegeben. Nach 76. Spielminuten, gab es ein Foul an Kelvin Lunga, er hielt den Ball fest, doch einen Freistoß sah Schiedsrichter Marco Goldmann nicht. Lunga, offensichtlich sehr empört über diese Entscheidung, nahm den Ball und warf ihn nur knapp am Linienrichter vorbei. Für diese Unsportlichkeit sah er selbstverständlich die rote Karte. Mit zehn Mann auf dem Platz versuchten die Bonner nochmal alles dagegen zu setzten. Nach weiteren sieben Spielminuten war es der eingewechselte Yassin Ben Balla, der den Deckel drauf zu machen schien. Bonn musste sich zu diesem Zeitpunkt geschlagen geben. In der 90. Spielminute geschah das Deja vu zum Spiel gegen Wiedenbrück. Der ebenfalls eingewechselte Raphael Steinmetz machte mit dem 5:2 den Sieg perfekt.

Mit dem insgesamt siebten Sieg in Folge festigten die Kleeblätter Platz vier der Tabelle. Am Mittwoch, den 19. April geht es weiter gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund im Stadion Niederrhein. Dann hat RWO die Möglichkeit mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz anzugreifen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.09.2017 - 2.046

Arminia Klosterhardt fehlen Minuten zur Riesensensation

A-Junioren-Bundesliga West: Der siebte Spieltag in der Zusammenfassung

09.07.2017 - 1.055

SC Wiedenbrück schlägt den SC Roland Beckum 6:3

Testspiel-Sieg für den Regionalligisten. Defensives Umschaltspiel der Wiedenbrücker »lässt zu wünschen übrig«.

10.07.2017 - 589

Lokotsch spielt sich in der Vordergrund

BSC-Neuzugang schießt beim 14:2 in Hersel drei Tore

23.09.2017 - 521

Torloses Remis gegen den Spitzenreiter

Der FC Viktoria Köln kann auch gegen Uerdingen nicht gewinnen, holt aber immerhin einen Punkt

11.08.2017 - 362

Einer, der ins Beuteschema passt

BSC ver­pflich­tet Stür­mer Mar­co Ban aus Köln

07.08.2017 - 224

Bölstler: "Wissen das einzuordnen"

Der WSV nach dem 3:1-Triumph an der Essener Hafenstraße