Erfolgreiche Arbeit bei den Mädchen wird fortgesetzt
Sonntag 14.06.20 20:00 Uhr|Autor: Rhenania Bottrop / Daniel Teigelkamp211
Foto: Negüzel-Topspiele

Erfolgreiche Arbeit bei den Mädchen wird fortgesetzt

Der SV Rhenania Bottrop geht auch in der Saison 2020/21 mit drei Mädchenmannschaften an den Start
Erfolgreich hat der SV Rhenania Bottrop drei Mädchenmannschaften im Spielbetrieb installiert, und dabei wird es auch in der kommenden Spielzeit bleiben. Zwei der Teams bekommen dabei auch neue Trainer.


Die älteste Mädchenmannschaft, die U17-Juniorinnen, werden in der kommenden Saison von Meryem Bayraktar und Michélle Gromotka trainiert. Beide Trainerinnen sind zudem selbst in der Frauenmannschaft aktiv und werden versuchen, so viele Spielerinnen wie möglich an den Seniorenbereich heranzuführen.
Die U15-Juniorinnen bleiben unter der Leitung von Andreas Schwarz. Schwarz, der in der vorigen Saison von BW Fuhlenbrock zu Rhenania gekommen war, konnte in dieser Spielzeit mit seiner Mannschaft eine solide Saison spielen.
Einen Trainerwechsel wird es auch bei den U13-Juniorinnen geben. Zur kommenden Saison werden Rhenania-Dino Marcel Richter und Esra Isleyen die U13-Mädels trainieren. Marcel Richter hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach in der Mädchenabteilung mitgearbeitet. Wichtig in dieser Altersklasse war es, mit Esra eine Trainerin dabeizubehalten, die den Mädels aus der letzten Saison schon vertraut war.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Tabelle
1. SV Raadt 27 6
2. Niederbonsf. 1528 38
3. Schonnebeck 1437 32
4. E. Duisburg 1451 31
5. BW Mintard II 1417 29
6. FC Kray 1422 26
7. Gelb Weiß HB 1521 27
8. DJK Frintrop 15-3 21
9. Fatihspor 14-14 14
10. Rhe. Bottrop 15-20 13
11. T. Überruhr 15-45 10
12. DJK/SF Kate. 15-36 9
13. GA Sterkrade 15-54 4
14. DJK SG Alten 3-11 0
15. FC Saloniki zg. 00 0
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
Rückzug: FC Saloniki Essen
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich