Bezirksliga: MTV Stuttgart ballert sich an die Spitze
Mittwoch 18.09.19 10:20 Uhr|Autor: Nord-Rundschau / Mike Meyer564
Mertcan Özocaks Treffer entschied das Nord-Stuttgarter Derby zwischen dem TV89 Zuffenhausen und der Sportvg zu Gunsten der Feuerbacher. Foto: Günter Bergmann

Bezirksliga: MTV Stuttgart ballert sich an die Spitze

Die Nachlese mit Fokus auf die Nordteams
+++ Der MTV Stuttgart feiert einen Kantersieg +++ Die Sportvg gewinnt das Derby gegen den TV89, verliert aber einen Spieler und den Co-Trainer +++ OFK Beograd verliert beim Aufsteiger TSV Musberg +++


Noch vor wenigen Tagen betete Francesco Mazzella di Bosco die Liste seiner potenziell torgefährlichen Spieler herunter. Am Sonntag haben die Kicker des MTV Stuttgart bewiesen, dass ihr Coach mit seiner Auswahl richtig lag. Denn der MTV, zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga, ballerte die bis dahin auf Rang eins residierende Spvgg Cannstatt mit 7:0 vom Rasen. Das Derby zwischen dem Aufsteiger TV89 Zuffenhausen und der Sportvg Feuerbach hatte zwar weniger Treffer, aber dafür anderes zu bieten. Beispielsweise eine geraume Zeit offene Partie, in der die Entscheidung erst fiel, als einer der beiden Rivalen in Unterzahl war – und anschließend auch noch einen Teil des Trainerteams verlor. Auch der OFK Beograd konnte sich bei seinem Auftritt in Musberg nicht über einen Mangel an außergewöhnlichen Ereignissen beklagen. Der Haken war nur, dass besagte Ereignisse am ehesten unter der Rubrik „Pleiten, Pech und Pannen“ zu verbuchen sind.

MTV Stuttgart - Spvgg 1897 Cannstatt e.V. 7:0

 

25 Minuten lang haben sich der Tabellenzweite MTV Stuttgart und der Spitzenreiter Spvgg Cannstatt ein intensives Duell geliefert, in dem die Spvgg zunächst leichte Vorteile und auch einige gute Chancen hatte. Der MTV hatte dagegen zunächst keinen Trainer – Francesco Mazzella di Bosco hing noch auf der Autobahn zwischen Berlin und Stuttgart fest. Deshalb verpasste der MTV-Coach auch, wie der etatmäßige Torjäger vom Dienst, Raphael Hahn, sich gegenüber seinem Teamkollegen Patrick Backes an die Aufholjagd in Sachen Torerfolge machte. Mit einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten brachte Hahn den MTV in Front. Noch vor der Pause erhöhte Kevin Rock auf 3:0. Der Club vom Kräherwald hatte für den zuletzt noch gesperrten Neuzugang ein Gnadengesuch eingereicht, dem am Freitag stattgegeben wurde. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Hahn mit seinem vierten Saisontreffer das 4:0, ehe der vereinsinterne Herausforderer des Torjägers auf den Plan trat: Patrick Backes, der mit seinem fünften Saisontor das 5:0 besorgte. Danach ließen es die Platzherren gegen sich immer noch wehrende Cannstatter ein bisschen geruhsamer angehen. Erst am Ende zog der MTV das Tempo noch einmal an. Was sich in den Treffern von Fadi Odesh und Emre Türköz niederschlug und dem Coach der Stuttgarter eine Erkenntnis bescherte: „Es klappt noch nicht alles, aber einiges“, sagt Mazzella di Bosco. „Wenn es bei uns mal läuft, dann haben es die Gegner schon schwer.“

Tore: 1:0 Raphael Hahn (25.), 2:0 Raphael Hahn (29.), 3:0 Kevin Rock (k.A.), 4:0 Raphael Hahn (47.), 5:0 Patrick Backes (k.A.), 6:0 Fadi Odesh (k.A.), 7:0 Emre Türköz (k.A.)

TV89 Zuffenhausen - Sportvg Feuerbach 1:2

 

Die Sportvg Feuerbach hat sich jedenfalls rechtschaffen schwer getan, wenn auch an anderer Stelle. Nämlich auf dem Platz des Aufsteigers und Derbygegners TV89 Zuffenhausen, wo sich schnell eine von beiden Seiten engagiert, aber fair geführte Begegnung entwickelte. Über deren Bewertung herrscht allerdings Uneinigkeit. „Die cleverere und nicht die bessere Mannschaft hat gewonnen“, behauptet TV-Spielleiter Christian Bauer. Eine Aussage, der Feuerbachs Coach Rocco Cesarano widerspricht: „Es hat die Mannschaft mit der besseren Spielanlage gewonnen.“ Jedenfalls hatte die Sportvg deutlich mehr Ballbesitz, die Zuffenhäuser jedoch die besseren Tormöglichkeiten. Schon in der 12. Minute musste Gästekeeper Raphael Kugel einen Schuss von Niels Wietzer per Glanzparade entschärfen und klärte auch in der 37. Minute gegen Kai Prechter. Das erste Tor erzielten jedoch die Gäste: Dominik Hug traf in der 53. Minute. „Der erste gute Angriff des Gegners“, urteilte Bauer, dessen Team aber schon zehn Minuten später egalisierte. Nach einer Flanke von Yannick Häringer vollendete Prechter zum 1:1. Gegen Ende wurde die Partie hitziger – und das Sportvg-Aufgebot weniger: Der bereits verwarnte Julian Hug sah Gelb-Rot, weil er etwas voreilig für einen Einwurf nach dem Ball gegriffen hatte. Gelb-Rot sah kurz darauf auch Feuerbachs Co-Trainer Stefan Ohneseit wegen eines Vergehens aus Freude. Ohneseit, wie Julian Hug bereist verwarnt gewesen, hatte die Coachingzone verlassen, um einem Spieler um den Hals zu fallen – namentlich Mertcan Özocak, dem kurz zuvor das 2:1 für die Gäste geglückt war. „Von der Moral her war das eine überragende Leistung von meiner Mannschaft“, lobte Cesarano. Und der Zuffenhäuser Abteilungsleiter Hubert Gäng brachte die Ereignisse schließlich genau auf den Punkt: „Das ist halt Bezirksliga. Ein Schuss entscheidet über Sieg und Niederlage.“

Tore: 0:1 Dominik Hug (54.), 1:1 Kai Prechter (65.), 1:2 Mertcan Özocak (83.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Julian Hug (81./Sportvg Feuerbach)

TSV Musberg - OFK Beograd Stuttgart 3:1

 

Dass manchmal auch ein Fehlschuss über Sieg und Niederlage entscheiden kann, bekam der OFK Beograd Stuttgart im Auswärtsspiel beim TSV Musberg zu spüren. „Wenn wir da das 1:1 machen, läuft dieses Spiel ganz anders“, ist sich OFK-Coach Jovica Milojkovic sicher. Es lief die 39. Minute, als die Beograder beim Stand von 1:0 für die Platzherren nach Foul an Blessing Omoregie einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Elfmeter schießt bei den Serben normalerweise Benedikt Schneider – doch der überließ den Ball Ramin Sina. Ehrenwertes Ziel: ein Elfmetertreffer sollte das Selbstbewusstsein des Angreifers stärken. Doch der Schuss ging im übertragenen Sinne nach hinten und im eigentlichen Sinne nach oben los – Sina verfehlte das Tor. Es sollte nicht die einzige Situation bleiben, die den OFK-Coach zur Verzweiflung brachte. Nicht genug damit, dass sein Team schon vor dem Rückstand fünf hochkarätige Tormöglichkeiten ausgelassen hatte. Die nächsten zwei Gegentreffer schenkten sich die Beograder selbst ein. Erst verursachte Aleksandar Babic einen Foulelfmeter, der zum 0:2 aus Sicht der Gäste führte. Dann wollte Xenofon Manafis den Ball zu seinem Keeper Dusan Martic zurückköpfen. Allerdings hatte der Schlussmann zeitgleich sein Tor verlassen, um den Ball aufzunehmen – und konnte dem Spielgerät nur noch zuschauen, wie es über ihn hinweg zum 3:0 für den TSV ins Tor segelte. Der 1:3-Anschluss durch Marko Ilic war für die Beograder nur ein schwacher Trost. Denn kurz darauf zog sich Sören Nehrhoff eine schwere Schulterverletzung zu und komplettierte damit den Pleiten-Pech-und-Pannentag des OFK.

Tore: 1:0 Labinot Dodoli (31.), 2:0 Lukas Zug (48. Foulelfmeter), 3:0 Xenofon Manafis (72. Eigentor), 3:1 Marko Ilic (75.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Dennis Zschorsch (95./TSV Musberg/Foul)
Besondere Vorkommnisse: Ramin Sina (OFK Beograd Stuttgart) scheitert mit Foulelfmeter (40.)


Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar oder per Mail an stuttgart@fupa.net

Folgt uns auch auf:

Facebook:  @FuPaStuttgart
Instagram:  
@FuPaSTR
Twitter:  
@FuPaSTR


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Backnanger Kreiszeitung / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
Voting: Wie soll es weitergehen?

Vier Möglichkeiten sind in der Saison 2020/2021 der Amateurfußballer denkbar. Bis zum 13.11.2020 um 13 Uhr kann gevotet werden.

Zum zweiten Mal im Jahr 2020 sind die Amateurfußballer in Württemberg gezwungen, ihr Hobby nicht ausüben zu dürfen. Nachd ...

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
WFV informiert für den weiteren Saisonverlauf

Informationen veröffentlicht

Der Württembergische Fußballverband informiert:

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
Mehrheit favorisiert Spiele ab Januar

Ergebnis fällt beim Voting auf FuPa aber recht ausgeglichen aus

Die Amateurfußballer sind wie alle anderen Mannschaftssportler gezwungen, eine coronabedingte Pause bis Ende November einzulegen. Wie es weitergeht, ist noch nicht absehbar. 

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
„11 Fragen an“: Hier findet ihr den Fragebogen zum FuPa-Spielercheck

Macht mit bei unserer neuen Interview-Serie

Die Corona-Zeit hat uns eine Pause im Spielbetrieb beschert. Wir wollen - um diese spielfreie Zeit attraktiv zu überbrücken – in dieser Saison einen ausführlichen Blick auf die Spieler der Region werfen. Wir ...

FuPa / Timo Babic - vor
Kreisliga B5 Stuttgart
Daniel Gonzalez vom TSV Mühlhausen/Stuttgart im Spielercheck.
„11 Fragen an“: Der FuPa-Spielercheck mit Daniel Gonzalez

Daniel Gonzalez vom TSV Mühlhausen/Stuttgart (Kreisliga A1) im Interview

Eine außergewöhnliche Corona-Saison 2020/2021 beschert uns wohl eine längere Pause. Zeit, sich den Spielern im Bezirk zu widmen. Daniel Gonzalez vom TSV Mühlhausen/Stuttgart (Kr ...

Backnanger Kreiszeitung - vor
WFV-Pokal
Der WFV wartet weiterhin ab.
WFV wartet weiterhin ab, was die Politik beschließt

Die Fußballer hoffen noch auf Spiele im Dezember

Nichts war’s mit der Hoffnung, dass die Konferenz der Ministerpräsidenten und der Bundesregierung am Montag die Ampel für den Wettkampfsport unterhalb des sogenannten Profibereichs auf Grün stellt. Zum ...

Backnanger Kreiszeitung / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
Die Fußballer der TSG Backnang (rote Trikots) hängen weiter in der Luft.
Offen ist, wie es nach der Pause weitergeht

Nichts geht in diesem Jahr mehr im Amateurfußball. Durch die Coronavorgaben der Politik ist das Verbot des Spiel- und Trainingsbetriebs verlängert worden. Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat daraufhin die Klubs informiert. Die Vereine der R ...

FuPa - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...

FuPa / Timo Babic - vor
Kreisliga B5 Stuttgart
„11 Fragen an“: Der FuPa-Spielercheck mit Necmi Keskin

Necmi Keskin vom SV Sillenbuch II (Kreisliga B3) im Interview

Eine außergewöhnliche Corona-Saison 2020/2021 beschert uns wohl eine längere Pause. Zeit, sich den Spielern im Bezirk zu widmen. Necmi Keskin vom SV Sillenbuch II (Kreisliga B3) beantwortet ...

FuPa / Heiko Schmidt - vor
Kreisliga A1 Nördlicher Schwarzwald
FuPa-Medizincheck: Das Karpaltunnelsyndrom

FuPa-Serie / Regelmäßige Tipps und Infos rund um Verletzungen im Sport

Im FuPa-Medizincheck berichtet Dr. Simeon Geronikolakis über Verletzungen im Sport und wie diese behandelt werden können. In dieser Ausgabe geht es um das Karpaltunnelsyndrom. ...

Tabelle
1. Plattenhardt 1617 32
2. SVSillenbuch 1719 33
3. TSV Musberg (Auf) 178 30
4. Croatia Stgt 173 28
5. Sportvg FB 174 27
6. TB Utürkheim (Auf) 16-3 25
7. OFK Beograd 172 26
8. SV Vaihingen 17-1 26
9. 97 Cannstatt 171 24
10. Türkspor 17-5 24
11. MTV Stgt 174 22
12. GFV Ermis 16-10 19
13. TV89 Z`hause (Auf) 17-1 20
14. Möhringen 17-14 10
15. TSV Bernhsn 17-24 10
Wertung gemäß Quotientenregel: Erreichte Punkte dividiert durch absolvierte Spiele
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich