FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 16:30 Uhr|Autor: Robert Kegler
4.548
F: Rinke

Relegation in der Oberliga?

Welche möglichen Szenarien in puncto Auf- und Abstiegsregelung können eintreten +++ Auswirkungen auf die Verbandsliga Sachsen-Anhalt und die beiden Landesligen möglich

Die Saison 2016/17 neigt sich langsam dem Ende entgegen und auf der Zielgeraden müssen einige Mannschaften noch um den Liga-Verbleib ringen. So auch in der Oberliga Süd, wo laut Satzung des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) eigentlich die letzten drei Teams absteigen müssten. Doch aufgrund gewisser Konstellationen wird sich die Zahl der Absteiger verringern.



Momentan sieht es fünf Spieltage vor dem Ende der Drittliga-Saison so aus, als würden sich Hansa Rostock und der FC Rot-Weiß Erfurt retten können. Sollte kein NOFV-Vertreter aus der 3. Liga den bitteren Gang in die Regionalliga Nordost antreten müssen, ergeben sich folgende Varianten in der Oberliga:

Bliebe es bei keinem NOFV-Absteiger aus der 3. Liga, so muss aufgrund der Rückzüge vom FC Schönberg und RB Leipzig II kein weiteres Team aus der Regionalliga Nordost in die Oberliga runter. Dies hätte zur Folge, dass in der laufenden Spielzeit jeweils nur zwei Mannschaften aus der Nord- bzw. Südstaffel absteigen würden. Da der Landesverband Thüringen wie bereits im Vorjahr auf einen Aufstiegsplatz verzichtet, treten die Tabellenfünfzehnten in einer Relegation um den Klassenerhalt in Hin- und Rückspiel gegeneinander an.

Der Tabellenkeller der Süd-Staffel:

11.
Brandenburger SC Süd 05
Brandenburger SC Süd 05 (Neu) 22 6 6 10 27 : 37 -10 24
12.
SV SCHOTT Jena
SV SCHOTT Jena 23 6 5 12 21 : 35 -14 23
13.
FSV Barleben
FSV Barleben 22 6 3 13 24 : 53 -29 21
14.
TV Askania Bernburg
TV Askania Bernburg 22 5 4 13 24 : 39 -15 19
15.
SSV Markranstädt
SSV Markranstädt 23 3 3 17 16 : 58 -42 12
16.
VfL Halle 1896
VfL Halle 1896 22 3 2 17 20 : 50 -30 11

Der Tabellenkeller der Nord-Staffel:

11.
Charlottenburger FC Hertha 06
Charlottenburger FC Hertha 06 22 7 7 8 35 : 49 -14 28
12.
FC Mecklenburg Schwerin
FC Mecklenburg Schwerin (Auf) 23 8 3 12 41 : 51 -10 27
13.
SV Germania 90 Schöneiche
SV Germania 90 Schöneiche 23 4 10 9 31 : 45 -14 22
14.
SV Grün-Weiß Brieselang
SV Grün-Weiß Brieselang (Auf) 23 4 7 12 29 : 57 -28 19
15.
FC Strausberg
FC Strausberg 22 3 8 11 28 : 52 -24 17
16.
1. FC Frankfurt (Oder)
1. FC Frankfurt (Oder) 23 1 5 17 23 : 65 -42 8

Sollte der Meister der Regionalliga Nordost, hier besitzt der FC Carl Zeiss Jena aktuell die besten Karten, die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga gegen den Meister der Regionalliga West für sich entscheiden, so erhalten die beiden Zweitplatzierten jeder Staffel zusätzlich die Möglichkeit, den freigewordenen Startplatz in der Regionalliga Nordost in Hin- und Rückspiel auszuspielen. Stand heute würden dann die beiden Regionalliga-Absteiger FSV Optik Rathenow und der VfB Germania Halberstadt diese Möglichkeit erhalten. Zudem würden dann nur die Tabellenletzten der beiden Staffeln absteigen und eine Abstiegsrelegation würde entfallen. Frank Nicolai, Staffelleiter der NOFV-Oberliga Süd, erteilte diesbezüglich FuPa gegenüber Auskunft, "dass die Oberliga nicht durch Nachrücker aufgestockt wird, sondern erst einmal die Abstiegsplätze reduziert werden. Zudem ist in der Spielausschreibung festgeschrieben, dass die beiden Tabellenletzten absteigen müssen."

Auswirkungen auf die Verbandsliga und die Landesligen

Diese Rechenspiele hätten dann auch Auswirkungen auf die Verbandsliga Sachsen-Anhalt. Da durch die oben beschriebene Konstellation momentan höchstens der VfL Halle 96 als Vertreter des Fußballverbands Sachsen-Anhalt (FSA) aus der Oberliga in die Beletage Sachsen-Anhalts runter müsste, bliebe es bei zwei Absteigern in der höchsten Spielklasse des Landes. Würden sich die 96er noch auf den vorletzten Platz der Süd-Staffel retten und in der Relegation doch noch die Klasse halten, dann würden laut Satzung des FSA die Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln Nord und Süd, so sie aufstiegsberechtigt sind, die Chance bekommen, sich in einer Relegation einen weiteren Aufsteiger für die Verbandsliga unter sich auszuspielen. 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.07.2017 - 2.945

Hebler-Verletzung schockt Krieschow

Topstürmer verdreht sich im Testspiel gegen den FSV Glückauf Brieske/Senftenberg das Knie

18.07.2017 - 1.677

Sven Konzack macht das halbe Dutzend voll bei Krieschow

Sechster Neuzugang beim Oberliga-Aufsteiger

02.08.2017 - 233

Dimitrios Komnos weiterer Neuzugang beim VFC Plauen

Vogtländer verpflichten griechischen Verteidiger / 24jähriger kommt vom SV Merseburg